Fünfter Eislöwen-Sieg in Folge

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Den fünften Sieg in Folge konnten die Dresdner Eislöwen beim 8:5 (2:1, 1:2, 5:2) auswärts gegen die Höchstadt Alligators feiern. Nachdem es nach zwei Dritteln noch unentschieden stand, sorgten fünf Tore innerhalb von nur vier Minuten für die Entscheidung. Die Tore für die Eislöwen erzielten Pavel Vit (2), Torsten Schwarz, Zdenek Travnicek, Korbinian Witting, Petr Hruby, Pavel Weiß und Petr Molnar. Tore: 0:1 (4.) Pavel Vit, 1:1 (13.) Thomas Schmidhuber (Stanislav Rosa, Zbynek Kuckacka) 5-4 ÜZ, 1:2 (15.) Torsten Schwarz (Robert Hoffmann), 2:2 (32.) Stanislav Rosa (Hannes Oeser), 2:3 (34.) Zdenek Travnicek (Richard Richter), 3:3 (38.) Stanislav Rosa (Thomas Schmidhuber, Zbynek Kuckacka), 3:4 (42.) Korbinian Witting (Roger Trudeau, Luigi Calce), 3:5 (42.) Petr Hruby (Zdenek Travnicek), 3:6 (43.) Pavel Weiß (Richard Richter, Jedrzej Kasperczyk), 4:6 (43.) Nicolai Varianov, 4:7 (44.) Pavel Vit (Petr Hruby, Richard Richter), 4:8 (49.) Petr Molnar (Petr Sikora), 5:8 (59.) Zbynek Kuckacka 4-5 UZ.

Am kommenden Sonntag kommt es erstmals in dieser Saison zu nacheinander liegenden Spielen von Sachsenliga und Oberliga. Bereits um 14 Uhr treffen die Dresden Devils auf den 1. FEV Brunndöbra. Der Eintritt zu diesem Spiel ist frei, ab 13.30 Uhr steht allen Besuchern eine Catering-Versorgung vor der Eishalle zur Verfügung und der Einlaß erfolgt diesmal auch durch den Seiteneingang auf der rechten Hallenseite (Eislöwen-Jahreskarteneingang). Nach Ende der Sachsenliga-Begegnung werden alle Besucher gebeten, die Eishalle zu verlassen; unmittelbar danach kann der Einlass zum Oberligaspiel beginnen. Dazu empfangen die Eislöwen um 18 Uhr die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison. Die Hannover Indians stehen auf dem zweiten Tabellenplatz und konnten das erste Aufeinandertreffen im Oktober deutlich mit 5:1 gewinnen. Dies war zugleich auch der Auftakt zu einer beeindruckenden Serie von acht Siegen in Folge für die Niedersachsen. Gestern musste man im Spitzenspiel vor über 4400 Zuschauern gegen Bremerhaven das erste Mal wieder eine Niederlage hinnehmen. Trainer Jiri Kochta muss dabei morgen erneut auf Georg Güttler verzichten, hinter den Einsätzen von Martin Masak und Jan Welke steht noch ein Fragezeichen. Im Tor stehen wird diesmal wieder Norbert Pascha und geleitet wird die morgige Partie von Hauptschiedsrichter Eric Naunheim aus Trier. (Quelle: www.eisloewen.de)

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Mittelstürmer geht in seine vierte Saison unter der Zugspitze
Chris Chyzowski bleibt beim SC Riessersee

​Es gibt weiteren Zuwachs für den Kader des SC Riessersee. Christopher Chyzowski (20) wird auch in der kommenden Spielzeit für die Werdenfelser auf Torejagd gehen. B...

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

AufstiegsplayOffs zur DEL2