Fünf Tore reichen nicht zum Sieg

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Meine Mannschaft hat wohl noch nicht realisiert, dass der Urlaub seit Montag zu Ende ist. Die Laufbereitschaft hat bei vielen Spielern gefehlt, so war Füssen nicht zu schlagen.“ Das war das nüchterne Urteil vom Günter Eisenhut, dem Trainer des Deggendorf SC nach der 5:8 (2:3, 2:1, 1:4)-Niederlage seiner Mannschaft gegen den EV Füssen.

Dabei fing es gut an: Weinzierl brachte mit einem herrlichen Solo seine Farben bereits nach 3 Minuten in Führung. Lupzig setzte in der 10. Minute noch eins drauf und erzielte das 2:0. Dann kam der EV Füssen besser ins Spiel, innerhalb von gut fünf Minuten war das Spiel gedreht, die Allgäuer gingen mit einer 3:2 Führung in die Kabine, die Tore schossen Ruslan Bezshchasnyy (15.) und Markus Rohde (16., 20.). Die richtigen Worte schien Eisenhut gefunden zu haben, nur eine Minute nach dem Wiederbeginn glich der ansonsten blass gebliebene Sicinski aus. Greilinger markierte sogar den erneuten Führungstreffer (33.), doch die Freude hielt nur neun Sekunden. Henri Virta erzielte direkt nach dem Fire-Tor den erneuten Ausgleich für die Füssener, was zugleich der Stand nach dem zweiten Drittel war. So schnell wie Fire im zweiten Drittel das Tor machte, waren dieses Mal die Gäste dran. Erneut war es Virta, er brachte seine Farben in der 42. Minute wieder in Führung. Greilinger konnte in der 48. Minute nochmals ausgleichen. Bezshchasnyy (50.) brachte Füssen erneut in Front. Den Rückstand konnte Fire nicht mehr aufholen, im Gegenteil. Liga-Topscorer Garret Festerling erzielte drei Minuten vor dem Ende den entscheidenden siebten Treffer. Das 8:5 von Vaitl 17 Sekunden vor dem Ende war ein Empty-Net-Tor.

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs