Füchse unterliegen im NRW-Pokal-Finale

Den Pokal konnten die Füchse nur aus der Ferne betrachten. (Foto: Roland Christ - www.rc-du.de)Den Pokal konnten die Füchse nur aus der Ferne betrachten. (Foto: Roland Christ - www.rc-du.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwar hatten die Duisburger wieder Moral bewiesen und nach einem 1:3- und 2:4-Rückstand in der 55. Minute durch Tom Fiedler ausgeglichen, doch von Beginn liefen die Füchse in Herne einem Rückstand in einen gleichwohl guten Finale hinterher. Die weiteren Tore für die Füchse hatten Alexander Selivanov (2) und Daniel Huhn markiert. Im Penaltyschießen hatten Benjamin Hanke und Nils Liesegang für Herne getroffen; der Herner Patrik Gogulla und die Duisburger Selivanov und Jan Taube scheiterten im Schusswettbewerb.

Beide Vereine hatten sich bereits durch die Finalteilnahme für den DEB-Pokal der kommenden Saison qualifiziert. Der EVD spielt bereits am Dienstag wieder. Um 20 Uhr steht das Nachholspiel beim Neusser EV an.

„Zunächst einmal finde ich es peinlich, dass es in einem Pokalspiel nach 60 Minuten sofort ins Penaltyschießen geht. Das hat keiner der beiden Vereine nach so einem Spiel verdient“, sagte EVD-Trainer Andreas Lupzig. „Auch wenn es ,nur' der Pokalwettbewerb für Ober- und Regionalligisten ist.“ Der Füchse-Coach machte keinen Hehl daraus, dass er enttäuscht ist. „Aber das Positive ist, dass wir wieder einen Weg gefunden haben, um aus einem 2:4 ein 4:4 zu machen. Herne war allerdings heute kampfbetonter und unangenehmer. Es ist sehr schade, dass wir das Finale verloren haben. Da ist die Art des Wettbewerbs egal. Viele Spieler sind 10 oder 15 Jahre lang aktiv und erreichen nie irgendein Finale.“ Sein Comeback gab in diesem Spiel Franz Fritzmeier. „Das war nach über zwei Monaten Pause eine gute Leistung“, so Lupzig.

Tore: 1:0 (10:34) Louven (Liesegang, Gogulla), 1:1 (12:03) Selivanov (Kujala), 2:1 (25:48) Fischbach (Hanke, Grein), 3:1 (34:03) Fischbach (Haßelberg), 3:2 (38:09) Selivanov (Schmidt), 4:2 (48:11) Grein (Gerike, Linda), 4:3 (50:38) Huhn (Fiedler, Bader), 4:4 (53:47) Fiedler (Huhn, Schöbel), 5:4 (60:00) Hanke (entscheidender Penalty). Strafen: Herne 16, Duisburg 14. Zuschauer: 1707. (the)

Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

AufstiegsplayOffs zur DEL2