Füchse drehen 1:4-Rückstand in 7:5-Sieg

EV DuisburgEV Duisburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 1:4 lagen die Füchse in der Nachbarstadt nach gut 13 Minuten hinten. Doch noch im ersten Abschnitt wurde darauf ein Jein und ab dem zweiten Drittel ein Ja. Bis zur 57. Minute drehte der EVD das 1:4 in ein 7:4 und musste erst eine Sekunden vor dem Ende den Gegentreffer zum 7:5 (3:4, 1:0, 3:1)-Sieg hinnehmen.

Doch zunächst einmal hakte der Motor der Duisburger in Ratingen. Dennis Fischbuch und Jannik Woidtke brachten die Außerirdischen in Führung. Zwar verkürzte Duisburgs Kanadier Kevin Cooper mit seinem ersten Tor für den EVD auf 1:2, doch Ex-Fuchs Sascha Panek und erneut Woidtke sorgten für scheinbar klare Verhälltnisse. Cooper und Brad Burym verkürzten zwar noch in den ersten 20 Minuten auf 3:4, doch nach den harten Einheiten der letzten Wochen stimmte beim EVD im Gegensatz zum Freitag nicht mehr viel.

Doch ab dem zweiten Drittel gewannen die Füchse ihre Feldüberlegenheit zurück. Im Mitteldrittel sprang dabei zwar nur der Ausgleich durch Janne Kujala heraus, doch Daniel Huhn, Markus Schmidt und Toni Bader brachten schließlich die Entscheidung zu Gunsten der Füchse, ehe Fischbuch noch Ergebniskosmetik gelang. Kurios: Erneut gab es eine Handgreiflichkeit, die auf Seiten Ratingens Marc Höveler und beim EVD Christian Werth eine Spieldauerstrafe einbrachte. Und ebenso erneut vergab Duisburg, diesmal durch Brad Burym, einen Penalty (43.).

Am Freitag, 10. September, 19.30 Uhr steht für den EVD bereits das erste Pflichtspiel auf dem Programm. In der ersten Runde des DEB-Pokals ist der SC Riessersee (Oberliga Süd) zu Gast an der Wedau.

Tore: 1:0 (4:38) Fischbuch (Tegkaev), 2:0 (5:53) Woidtke (Panek), 2:1 (8:49) Cooper (Engel, Fiedler), 3:1 (11:32) Panek (Höveler, Kruminsch), 4:1 (13:26) Woidtke (Höveler), 4:2 (14:05) Cooper (Burym), 4:3 (16:23) Burym (Cooper), 4:4 (33:26) Kujala (Engel), 4:5 (42:15) Huhn (Schafranski, Kujala), 4:6 (49:50) Schmidt (Burym, Fiedler), 4:7 (56:49) Bader (Kujala), 5:7 (59:59) Fischbuch (Gries). Strafen: Ratingen 26 + 10 (Höveler) + 5 + Spieldauer (Werner), Duisburg 10 + 10 (Werth) + 5 + Spieldauer (Michael Hrstka). Zuschauer: 332. (the)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...