Füchse drehen 1:4-Rückstand in 7:5-Sieg

EV DuisburgEV Duisburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 1:4 lagen die Füchse in der Nachbarstadt nach gut 13 Minuten hinten. Doch noch im ersten Abschnitt wurde darauf ein Jein und ab dem zweiten Drittel ein Ja. Bis zur 57. Minute drehte der EVD das 1:4 in ein 7:4 und musste erst eine Sekunden vor dem Ende den Gegentreffer zum 7:5 (3:4, 1:0, 3:1)-Sieg hinnehmen.

Doch zunächst einmal hakte der Motor der Duisburger in Ratingen. Dennis Fischbuch und Jannik Woidtke brachten die Außerirdischen in Führung. Zwar verkürzte Duisburgs Kanadier Kevin Cooper mit seinem ersten Tor für den EVD auf 1:2, doch Ex-Fuchs Sascha Panek und erneut Woidtke sorgten für scheinbar klare Verhälltnisse. Cooper und Brad Burym verkürzten zwar noch in den ersten 20 Minuten auf 3:4, doch nach den harten Einheiten der letzten Wochen stimmte beim EVD im Gegensatz zum Freitag nicht mehr viel.

Doch ab dem zweiten Drittel gewannen die Füchse ihre Feldüberlegenheit zurück. Im Mitteldrittel sprang dabei zwar nur der Ausgleich durch Janne Kujala heraus, doch Daniel Huhn, Markus Schmidt und Toni Bader brachten schließlich die Entscheidung zu Gunsten der Füchse, ehe Fischbuch noch Ergebniskosmetik gelang. Kurios: Erneut gab es eine Handgreiflichkeit, die auf Seiten Ratingens Marc Höveler und beim EVD Christian Werth eine Spieldauerstrafe einbrachte. Und ebenso erneut vergab Duisburg, diesmal durch Brad Burym, einen Penalty (43.).

Am Freitag, 10. September, 19.30 Uhr steht für den EVD bereits das erste Pflichtspiel auf dem Programm. In der ersten Runde des DEB-Pokals ist der SC Riessersee (Oberliga Süd) zu Gast an der Wedau.

Tore: 1:0 (4:38) Fischbuch (Tegkaev), 2:0 (5:53) Woidtke (Panek), 2:1 (8:49) Cooper (Engel, Fiedler), 3:1 (11:32) Panek (Höveler, Kruminsch), 4:1 (13:26) Woidtke (Höveler), 4:2 (14:05) Cooper (Burym), 4:3 (16:23) Burym (Cooper), 4:4 (33:26) Kujala (Engel), 4:5 (42:15) Huhn (Schafranski, Kujala), 4:6 (49:50) Schmidt (Burym, Fiedler), 4:7 (56:49) Bader (Kujala), 5:7 (59:59) Fischbuch (Gries). Strafen: Ratingen 26 + 10 (Höveler) + 5 + Spieldauer (Werner), Duisburg 10 + 10 (Werth) + 5 + Spieldauer (Michael Hrstka). Zuschauer: 332. (the)