Frischer Wind in den Flügeln

Lesedauer: ca. 2 Minuten

So konnten die Verbindlichkeiten, dank des strikten Sparkurses, zum Teil bereits wieder abgebaut werden. „Auch im Hinblick auf die enormen Kosten in der Eis-Arena könnte es Entspannung geben, denn unser Antrag auf Gleichbehandlung mit allen anderen Vereinen in Passau wird in Kürze vom Stadtrat abgestimmt. Wir gehen fest davon aus, dass für Trainingszeiten für alle Mannschaften ein Ausgleich erfolgt, alles andere wäre völlig unverständlich, denn schließlich wurde die Ungleichbehandlung sogar aus den Reihen der Stadtverwaltung eindeutig bestätigt“, so Christian Eder, der wie der gesamte Vorstand einstimmig in seinem Amt bestätigt wurde.

Der in der Nachwuchsarbeit mittlerweile zweitgrößte Passauer Sportverein schickt in der kommenden Saison nochmals eine Mannschaft im Nachwuchs mehr ins Rennen. Sechs Nachwuchsmannschaften wird die Jagd nach der Gummischeibe ermöglicht, denn die Juniorenspieler gehen in der Herren-Bezirksliga an den Start. Den Aufwärtstrend will man mit der weiteren Zusammenarbeit mit Jugendtrainer Peter Straka weiter vorantreiben. „Sport fördert das soziale Gefüge und die charakterliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und gibt ihnen eine Heimat. Dieser Verantwortung als Verein werden wir gerne gerecht“, stellte sich Vorstandsmitglied Max Haidl klar hinter die Nachwuchsarbeit.

Neben zahlreichen Danksagungen an die vielen ehrenamtlichen Helfer stand auch eine Satzungsänderung auf dem Programm, die für die nächsten Jahre frisches Blut in den noch jungen Verein bringen soll. Der Vorstand kann nach einstimmigem Beschluss für die verschiedenen Resorts nun Geschäftsführer installieren. Erster Schritt ist die Bestellung von Sportmanager Roman Pulec zum ehrenamtlichen Geschäftsführer der Oberligamannschaft. „Unser Verein ist in den vergangenen Jahren sehr stark gewachsen. Jetzt sind wir aus den Kinderschuhen raus und müssen die Arbeit auf mehrere Schultern verteilen. Wir, der Vorstand, können das neben unseren Hauptberufen nicht mehr schultern. Deswegen werden wir uns aus dem operativen Geschäft mehr und mehr zurückziehen“, begründet Christian Eder diesen Schritt.

Der sportliche Leiter der 1. Mannschaft Marcus Petri konnte an diesem Abend zudem die Vertragsverlängerung von Daniel „Butch“ Bucheli bekanntgeben. Der Stürmer aus der Rosenheimer Eishockeyschule gehört nun auch schon seit drei Jahren zu den festen Größen im Passauer Angriff und hat dank seiner umgänglichen Art auch einen Platz im Herzen der Fans gefunden. Mit viel Spannung wurde auch die Präsentation des neuen Vereinslogos erwartet. „Das neue Logo soll die Dynamik des Sports und die Aggressivität wiederspiegeln. Zudem ist es auch Ausdruck für die positive Entwicklung des gesamten Vereins.“