Freiburg steigt in die DEL2 auf - Duisburg trauertWölfe gewinnen entscheidendes Spiel mit 1:0

Lesedauer: ca. 1 Minute

Erst 79 Sekunden waren gespielt, als Nikolas Linsenmaier das Spiel entschied – nur dass zu diesem Zeitpunkt noch keiner ahnte, dass dieser Treffer das Tor zur DEL2 für Freiburg aufgestoßen hatte. Nachdem er selbst geschossen hatte, verwertete er seinen eigenen Rebound – der einzige wirkliche Fehler in der Duisburger Abwehr an diesem Abend, die in dieser Situation nach der Parade von Goalie Felix Bick weder den Puck klärte, noch Linsenmaier am Nachschuss hinderte. Da aber die Freiburger Defensive auch diesen einen Fehler nicht machte, gewann der EHC das Spiel und die Serie. Während die Freiburger Fans „Nie wieder Oberliga“ sangen, vergruben die Füchse-Spieler in der Kabine ihre Gesichter in den Händen. Wieder hatte es für Duisburg knapp nicht gereicht.

„Ich will ja keine Floskel von mir geben, aber die Defensive gewinnt Meisterschaften“, sagte Freiburgs Kapitän Philip Rießle nach dem Spiel. „Für mich war es ein verdienter Sieg“, jubelte EHC-Trainer Leos Sulak nach der Partie. Das kommentierte EVD-Youngster Fabio Pfohl aus seiner Sicht so: „Ich finde, dass unser Scheitern nicht verdient war.“ Zusammengefasst: Die Serie war so ausgeglichen, wie sie nur sein konnte. Ein Knackpunkt war die Spieldauerstrafe gegen Duisburgs Manuel Neumann zu Beginn des zweiten Drittels. „Das hat uns wehgetan“, sagte EVD-Trainer Uli Egen. Zwar dürften diese fünf Minuten das beste Penaltykilling der Duisburger in den fünf Spielen gegen Freiburg gewesen sein, „aber Manuel hat uns danach gefehlt“, so Egen. „Das waren normale zwei Minuten und der Spieler stand kurz darauf wieder auf dem Eis. Wenn du im Finale eine Spieldauer gibst, musst du dir schon wirklich sicher sein, dass der Spieler verletzt ist.“ EVD-Teamchef Lance Nethery sagte wie auch Egen: „Wenn du in 180 Minuten nur ein Tor auswärts erzielst, dann reicht das nicht.“ Die Füchse rannten danach an, waren oft in der Offensive, doch Freiburg ließ keine gefährlichen Chancen oder gar ein Gegentor zu.

So war das jährlich zwischen Nord und Süd wechselnde Heimrecht bei gleicher Vorplatzierung ausschlaggebend. Es war das Duell der beiden mit Abstand besten Oberligisten in dieser Saison – und damit ein überaus würdiges Finale mit fünf Spielen, die allesamt ausverkauft waren. Allerdings kann halt nur einer aufsteigen.

Tor: 1:0 (1:19) Nikolas Linsenmaier. Strafen: Freiburg 8, Duisburg 4 + 5 + Spieldauer (Neumann). Zuschauer: 3500 (ausverkauft).


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...