Freiburg: Sergej Svetlov neuer Trainer - Zwei weitere lettische Stürmer

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neuer Trainer beim EHC Freiburg wird Sergej Svetlov. Der 45-jährige gebürtige Moskauer kann schon jetzt auf eine erfolgreiche Karriere als Spieler und Trainer zurück blicken. Nachdem er von 1978 bis 1990 für seinen Heimatverein Dynamo Moskau spielte, vielfacher Nationalspieler und Teilnehmer an Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen wurde, schnürte er ab 1990 für den EC Ratingen als Spieler in der 1. und 2. Bundesliga die Schlittschuhe. Seine aktive Karriere ließ er beim Oberligisten Herne ausklingen, ehe er u.a. Trainer in Landsberg und Kaufbeuren wurde. Den ESV Kaufbeuren führte er aus der Regionalliga in die 2. Bundesliga. Zuletzt war der 1988 von den New Jersey Devils gedraftete frühere Weltklassestürmer beim EHC Lustenau tätig. Der EHC Freiburg ist sicher, dass Sergej Svetlov mit seinem Können und seiner Erfahrung genau der richtige Coach für die einerseits junge, anderseits mit Routiniers der russischen Schule besetzte Freiburger Mannschaft ist.

Der EHC Freiburg hat für seine Oberliga-Mannschaft zwei weitere Angreifer aus Lettland verpflichtet. Es handelt sich um den 27-jährigen Flügelstürmer Vadims Romanovskis und den 26-jährigen Mittelstürmer Valeris Filimonovs. Beide Spieler verfügen über einige internationale Erfahrung in den lettischen Auswahlmannschaften. Romanovskis war 2003 und 2004 sogar A-WM-Teilnehmer. Darüber hinaus haben beide Stürmer bereits in anderen europäischen Ligen gespielt.

Oberliga Playoffs

Samstag 20.04.2019
Tilburg Trappers Trappers
6 : 1
Herner EV Herne