Freiburg: Kottmair und Neumann bleiben

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Josef Kottmair, der schnelle und technisch-hochversierte Flügelflitzer bleibt im Breisgau. Sein Drei-Monats-Probevertrag wurde vorzeitig verlängert. Mit seiner guten Technik und Übersicht an der Bande ist er den momentan strauchelnden Wölfen eine große Hilfe.

Auch Manuel Neumann, der zu Beginn der Saison von den Stuttgart Wizards kam, konnte die Verantowrtlichen ünerzeugen. Geringe Fehlerquote und gekonntes Defensivsspiel ware dafür wohl ausschlaggebend. Er hat in den Sprung in die Oberliga ohne Probleme gemeisert und bringt wie seine defensiven Kollegen Bares und Wildgruber Ruhe in die Wölfe-Abwehr - die momentan jedoch noch zu offensiv ausgerichtet ist. Deshalb stehen schon 23 Gegentore in der Statistik - bei nur 22 geschossenen.

Ein weiteres Problem bei den Wölfen sind momentan die Ausländer, die ihre Vorjahresleistungen nicht annährend erreichen. Man will jedoch noch abwarten, da die Qualität auf jeden Fall vorhanden sei. Alle vier Ausländer haben schon in Deutschland gespielt und zeigten in der Oberliga überragende Leistung - an die sie nun wieder anknüpfen müssen.

Doch Coach Sergej Svetlov und GmbH-Sprecher Döpke sind überzeugt, dass es bergauf gehen wird. So konnte man gegen die Tölzer Löwen eine deutliche Steigerung erkennen - zeitweise haben sie das Spiel komplett beherrscht.

Am Dienstag fahren die Breisgauer dann nach Erfurt, wo mit den Black Dragons ein weiterer Aufsteiger wartet. Dass diese nicht zu unterschätzen sind, sollte sich mittlerweile gezeigt haben.

Oberliga Playoffs

Donnerstag 18.04.2019
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Samstag 20.04.2019
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne