Freiburg: Fünfte Heimpleite in Folge gegen Füssen

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die schwarze Heimserie baute der EHC Freiburg gestern Abend mit

einem 4:5 nach Penaltyschießen gegen den EV Füssen auf fünf

Heimniederlagen in Folge aus. Mit „einfachem Eishockey“, wie der

Füssener Trainer Alexej Sulak in der Pressekonferenz analysierte, war

es den Allgäuern gelungen die Freiburger nach Penaltyschießen zu

schlagen. Die Breisgauer lieferten eine hilf- und lustlose Vorstellung

ab. Lediglich im Mitteldrittel und im Schlussdrittel war

man für einige Minuten engagierter und konnten sich dadurch

wenigstens einen Punkt sichern. Der Erfolg des EVF ging völlig in

Ordnung, da die Gäste in ihrer taktischen und kämpferischen Einstellung

überzeugen konnten. Die Freiburger haben nicht nur zwei wichtige Punkte

im Kampf um die Playoffplätze verloren, sondern verlieren auch immer

mehr Zuschauer. Lediglich 1000 Zuschauer  waren zu diesem Spiel

gekommen. Wölfe Trainer Svetlov forderte in der Pressekonferenz von

seinem Team eine bessere Einstellung bei den Heimspielen. Dies ist beim

nächsten Spiel auf eigenem Eis gegen den direkten Konkurrenten um einen

der acht Playoffplätze Klostersee auch dringend notwendig, um das

minimale Saisonziel Playoffs zu erreichen. (dim)

 

EHC Freiburg - EV Füssen 4:5 n.P. (1:3, 2:1, 1:0)
Tore:
1:0 (03:05)

Mares (Rajnoha, Karhula, 5/5)
1:1 (10:19) Rusch (Stephens,

Bezshchasnyy)
1:2 (15:48) Rusch
1:3 (18:50) Nadeau (Varionov)
1:4

(30:33) Varionov (Gardner, Nadeau)
2:4 (33:06) Mares (Samendinger,

Bartosch)
3:4 (35:51) Samendinger (Mares, Bartosch)
4:4 (50:24) Karhula

(Kotasek)
4:5 (65:00) White Penalty


Strafen: Freiburg 11 plus Spieldauer Rajnoha - Füssen 12 plus 10min  und

Spieldauer Stephens
Schiedsrichter: Plitz (Ottobrunn)
Zuschauer: 1000


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Trotz Abstieg aus der DEL2
Alexander Dück bleibt Trainer der Bietigheim Steelers

​Alexander Dück bleibt nach dem Abstieg aus der DEL2 auch in der Oberliga der Cheftrainer der Bietigheim Steelers....

Wechsel aus Rosenheim
Ex-DEL-Spieler Steffen Tölzer kommt zu den Lindau Islanders

​Steffen Tölzer läuft für die EV Lindau Islanders auf: Was für viele Eishockey-Begeisterte wie ein Traum klingt, wird nun Wirklichkeit. Der langjährige Augsburger Ka...

Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...