Freiburg: Deutliche 2:7-Niederlage in Hannover

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der erste Spieltag endete für den EHC Freiburg mit einer klaren Niederlage beim Oberliga-Topteam aus Hannover. Vor 3212 Zuschauern am Pferdeturm schickten die Indians die Südbadener mit 7:2 wieder nach Hause. Beim EHC bildeten Masalskis und Mathis das Torhüter-Gespann, in der Abwehr debütierte Pavel Rajnoha und im Angriff kam es zum Comeback von Ravil Khaidarov. Verzichten musste Trainer Svetlov hingegen auf Kapitän Andreas Henkel (starke Dehnung), für ihn trug Tobias Samendinger das "C" auf der Brust.



Das erste Drittel lief denkbar schlecht für den Oberliga-Neuling, kapitale Abwehrfehler brachten Freiburg einen hohen Rückstand ein. Die Gastgeber nutzten in der 8.Minute ihre erste richtige Chance zum 1:0 durch Meyer, sechs Minuten später erhöhte Markus Rohde auf 2:0 - doch das war nur das Vorspiel für die 16.Minute. Freiburg agierte in Überzahl, fing sich aber durch den zweiten Treffer von Meyer das 0:3 ein. Nur 12 Sekunden später unterlief der EHC-Abwehr erneut ein schwerer Fehler und Rohde traf zum 0:4.. Während die Wölfe zwei hundertprozentige Torchancen nicht zu nutzen wussten, verwerteten die Indians die sich ihnen bietenden Möglichkeiten im Stile einer echten Spitzenmannschaft.



Die Fehlerqoute des ersten Drittels konnte der EHC im Mittelabschnitt ein wenig verringern. Freiburg fand nun etwas besser ins Spiel, doch das Toreschießen blieb vorerst Hannover vorbehalten. Welke schraubte in der 25.Minute die Indians-Führung auf 5:0 hoch, ein komfortabler Vorsprung, weshalb Hannover in der Folge an Tempo herausnahm. So sprang in der 28.Spielminute das erste Gäste-Tor heraus, Michal Bartosch nutzte eine Überzahlmöglichkeit zum 1:5. Freiburg zeigte zwar immer wieder schöne Spielzüge, aber die Gastgeber blieben die dominantere Mannschaft und liefen mehrmals gefährliche Konter.

Der Schlussabschnitt begann wesentlich besser als die vorangegangenen Drittel. Nach vier Minuten traf Daniel Ketter in numerischer Überlegenheit, dies nach schönem Zusammenspiel mit Mamonovs und Samendinger. Wer jedoch nun Hoffnungen auf ein Comeback des EHC hatte, wurde enttäuscht. Hannover war auch im dritten Drittel spielkontrollierend und Freiburg kassierte unnötige Strafen. Die Niedersachsen durften daher ihre Powerplayquote verbessern, Jordan Webb besorgte die Tore zum 6:2 und zum verdienten Endstand von 7:2. Die Gäste hatten durchaus selbst gute Chancen, doch zuweilen meinte es Fortuna auch nicht gut mit ihnen.



An EHC-Schlussmann Edgars Masalskis lag es nicht, dass unterm Strich eine deutliche Niederlage bleibt. Seine Vorderleute ließen ihn zu oft im Stich und verpassten es ihrerseits die eigenen Chancen zu nutzen. Die Wölfe rangieren nach dem ersten Spieltag auf dem 14.Tabellenplatz und brennen förmlich auf Wiedergutmachung im ersten Heimspiel am Sonntag um 18.30 Uhr gegen den EHC Klostersee. (ehcf.de)



Hannover Indians - EHC Freiburg 7:2 (4:0, 1:1, 2:1)



Tore:

1:0 (07:11) Meyer (Winkler, Welke)

2:0 (13:05) Rohde (Breiter, Doyle)

3:0 (15:11) Meyer (Webb, Staltmayr) 4-5

4:0 (15:23) Rohde 4-5

5:0 (24:19) Welke (Schuster, Webb)

5:1 (27:19) Bartosch (Mamonovs, Siskovics)

5:2 (43:48) Ketter (Mamonovs, Samendinger) 5-4

6:2 (51:14) Webb (Meyer) 5-4

7:2 (58:42) Webb (Welke, Winkler) 5-4

Schiedsrichter: Rademaker (Krefeld)

Zuschauer: 3212


Alle Ergebnisse:

Starbulls Rosenheim - EC Peiting 2:3 (0:1, 1:2, 1:0)

Tölzer Löwen - Eisbären Juniors Berlin 6:3 (1:1, 4:2, 1:0)

EV Ravensburg - Blue Devils Weiden 1:3 (1:0, 0:2, 0:1)

Ratinger Ice Aliens - TEV Miesbach 6:2 (0:0, 3:1, 3:1)

Heilbronner Falken - SC Riessersee 4:5 (0:1, 3:1, 0:3)

Hannover Indians - EHC Freiburg 7:2 (4:0, 1:1, 2:1)

EHC Klostersee - EV Füssen 3:1 (0:0, 1:0, 2:1)

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Erste Kontingentstelle besetzt
Robin Soudek verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Nach Verteidiger Simon Mayr, der bereits ein gültiges Arbeitspapier für die kommende Saison besitzt, hat nun auch Robin Soudek seinen Vertrag beim SC Riessersee ver...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Hannover Indians Indians
0 : 5
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
3 : 6
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
3 : 4
Tilburg Trappers Trappers
Rostock Piranhas Rostock
4 : 7
Hannover Scorpions Scorpions
Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Selber Wölfe Selb
2 : 0
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb