Freiburg: Adam Spylo soll ins Breisgau zurückkehren

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Wölfe Freiburg haben bekannt gegeben, dass der Stürmer Adam Spylo, der bereits letztes Jahr 18 Spiele für die Breisgauer bestritt, einen Vertrag erhalten soll wenn seine Fitnesswerte den Vorstellungen der Verantwortlichen entspricht.

Der robuste Stürmer der früher bekannt für seine harte Spielweise war, konnte letztes Jahr auch spielerische Ansätze zeigen, obwohl er zuvor mehrere Jahre inaktiv gewesen war.

Sein Bruder schrieb Adam Spylo große Fähigkeiten zu wenn dieser hart trainieren würde. Er könne sicherlich wieder ins Spielgeschehen der 2.Bundesliga eingreifen, wenn die Ansätze stimmen würden.

Kampfgeist, Motivation, Begeisterung und Ehrgeiz konnte ihm nicht absprechen.

Über die Fitness-Frage sind sich die Fans zu mindestens noch nicht einig:

Manche sagen er kommt fit wie ein Turnschuh zurück, da man ihm die Freude am Eishockey spielen letztes Jahr wahrlich angesehen hatte.

Andere sind der Meinung er wird genauso untrainiert nach Freiburg kommen wie zuvor – was wohl sein Karriereende bedeuten würde.

Die Flugtickets für die Rückkehr hält Spylo längst in den Händen. Am 1. August wird Spylo in Freiburg erwartet und sich einigen Fitnesstests unterziehen müssen, wenn er seinen Traum

erfüllen will: „Wieder professionell Eishockey spielen zu können…“.