Fire will es spannend machen

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einem erfolgreichen Sechs-Punkte-Wochenende will Deggendorf Fire auch am kommenden Wochenende die gute Stimmung innerhalb der Mannschaft nutzen und sich mit guten Leistungen von den Fans verabschieden, wenn man am Freitag, 5. März, ab 20 Uhr auf den EHC Klostersee trifft.

Mit den Siegen im Derby gegen die EHF Passau und den direkten Konkurrenten aus Bad Tölz hat sich Fire nicht nur wieder vom Tabellenende gelöst, sondern auch die Chancen auf die Teilnahme auf die Play-offs gewahrt. Gegen Klostersee trifft man dabei auf die Mannschaft, die im Moment mit vier Punkten Vorsprung, den begehrten Platz 8 einnimmt. Coach Norbert Weber ist zuversichtlich: „Wir haben keine verletzten oder gesperrten Spieler und die Stimmung in der Mannschaft ist gut. Jeder will sich mit einer guten Leistung im letzten Vorrundenheimspiel präsentieren. Deshalb glaube ich fest an einen Sieg.“

Könnte man sich mit einem Sieg am Freitag auf nur noch einen Punkt an den EHC heranarbeiten, müssten natürlich auch in den dann noch folgenden Auswärtsbegegnungen am kommenden Sonntag in Peiting und am kommenden Wochenende in Dortmund gepunktet werden. Von der Papierform her, ein schwieriges Unterfangen, aber gerade gegen diese beiden Gegner hat das Team um Kapitän Michael Fendt im Saisonverlauf mehrfach gezeigt, dass alles möglich ist.

Begonnen hat man im Fire-Lager derweil mit den Vertragsgesprächen zur kommenden Spielzeit. „Nore“ Weber bestätigt: „Wir sondieren jetzt innerhalb der Mannschaft, wer in Deggendorf bleiben will.“ Vorstand Florian Schäfer ergänzt: „Bis jetzt ist das Feedback aus der Mannschaft ausnahmslos positiv.“ Man ist also fest bestrebt auch weiterhin Oberligaeishockey in Deggendorf zu bieten und das erfolgreiche Deggendorfer Modell in der nächsten Spielzeit weiter zu führen.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Verteidiger geht in seine fünfte Saison
Höchstadt Alligators verlängern mit Jake Fardoe

Erneut verkündet der HEC Neuigkeiten bezüglich einer noch offenen Personalie: Mit Jake Fardoe trägt einer der Publikumslieblinge auch in der Saison 2024/25 das Triko...

Neuzugang für die Offensive aus Lindau
Marc Hofmann schließt sich dem SC Riessersee an

Der SC Riessersee hat den Angreifer Marc Hofmann für die kommende Spielzeit verpflichtet....

Ehemaliger Juniorennationalspieler
Onesto Tigers Bayreuth verpflichten Tim Detig

​Mit Tim Detig wechselt ein junger Stürmer, der bereits auf gut 140 Partien in der DEL2 zurückblicken kann, nach Oberfranken....

Dritte Saison für den 21-jährigen Stürmer
Philip Hecht bleibt bei den Heilbronner Falken

...

Erfahrener Abwehrspieler kommt aus Herford
Jonas Gerstung wechselt zu den Black Dragons Erfurt

Der 1,90m große Defender hat bei den Eisbären Juniors Berlin das ‚Laufen‘ gelernt und blickt mit seinen 30 Jahren auf respektable 273 DEL2- und 367 Oberliga-Spiele z...

Personalplanung beim ECH
Ein Neuer und eine Verlängerung bei den Hannover Indians

​Lange Zeit war es ruhig um die Hannover Indians, jetzt melden die Pferdetürmler zwei neue Verträge....

Aufstiegsheld von 1979
Lynn Powis – eine Duisburger Legende wurde 75

​Wir gehen zurück in die Vergangenheit, genauer in den Sommer 1978. Der DSC Kaiserberg hatte in der 2. Eishockey-Bundesliga der Saison 1977/78 zwar Platz vier erreic...

Alle Kader
So sieht es in der Oberliga aus

​Das ist der aktuelle Stand bei der Personalplanung der Vereine in den Oberligen Nord und Süd....