Fire vor hartem Wochenende

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Wochenende stehen für Deggendorf Fire zwei schwere Spiele auf dem Oberliga-Programm. Am Freitag findet um 20 Uhr in Passau das zweite Derby der Saison gegen die Black Hawks statt und am Sonntag um 18.30 Uhr kommt der EC Peiting in die Eissporthalle.

Das erste Derby gegen die Passau Black Hawks war der Knackpunkt in der bisherigen Saison. Zu Hause verlor man mit 1:6. Diese Schlappe will die Mannschaft von Trainer Bernie Englbrecht natürlich wieder wettmachen. Momentan stehen die Black Hawks auf Platz fünf in der Oberliga Süd und haben fünf Punkte mehr auf dem Konto als Deggendorf Fire. Im Team der Passauer, das von Klaus Feistl betreut wird, haben sich bisher vor allem Marc Desloges und sein Neffe Alexander Feistl hervor getan. Beide haben bisher 13 Scorerpunkte auf dem Konto. Marc Desloges spielte die beiden letzen Jahre für die University of British Columbia in der CIS und Alexander Feistl kam von den Eisbären Regensburg nach Passau. Die Fans beider Mannschaften fiebern dem Spiel schon seit einiger Zeit entgegen.

Am Sonntag beim Heimspiel erwartet die Mannschaft von Deggendorf Fire das Team des EC Peiting in der Eissporthalle. Bei den Peitingern hat letzte Woche Gordon Borberg seinen Vertrag aufgelöst, nachdem er immer wieder Probleme mit seiner Fussverletzung hat, die er jetzt komplett auskurieren will. Der Tscheche Milis Vavrusa ist Dreh- und Angelpunkt in der Defensive, während im Angriff zwei Spieler überragende Leistungen abliefern und damit großen Anteil am positiven Saisonverlauf (Platz 2 in der Oberliga Süd)haben: Simon Barg, der mit Anthony Pallotta an der University of Toronto spielte, und Libor Dibelka konnten jeweils 25 Scorerpunkte in den bisherigen Spielen erzielen. Allein die Rosenheimer Newhook und Stanley haben mehr Punkte. Neu im Team ist der Tscheche Ales Kreuzer, der Joel Petkoff ersetzt. Die Peitinger wollen dieses Wochenende ihrem Ziel Play-off wieder näher kommen.

Wenn die Offensivabteilung von Deggendorf Fire treffsicherer wird als letztes Wochenende und sich von einer Führung nicht aus dem Konzept bringen lässt dann wird das Team, bei dem Marc-Antoine Boucher und Dominik Retzer fehlen werden, sicher nicht ohne Chance gegen Passau und Peiting sein.

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Erster Neuzugang: Zweitliga-Stürmer für die Indians
Max Lukes wechselt vom ESV Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Der erste Neuzugang für den ECDC Memmingen kommt aus der DEL2. Mit Max Lukes sichern sich die Indians die Dienste eines torgefährlichen Angreifers mit der Erfahrung...

Weitere Abgänge stehen fest
Marius Schmidt bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die Blue Devils Weiden können eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Stürmer Marius Schmidt wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils aufs Eis geh...

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs