Fire trifft auf Tabellennachbarn

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Saison geht langsam in die entscheidende Phase und auch die Spiele gewinnen entsprechend an Bedeutung. Umso mehr, wenn es gegen direkte Konkurrenten um den begehrten Play-off-Platz geht. Mit den EV Füssen und den EC Bad Tölz trifft Deggendorf Fire am kommenden Wochenende nicht nur auf zwei Traditionsmannschaften, sondern auch auf zwei Mannschaften, die mit nur wenigen Punkten Abstand in der Tabelle hinter Fire stehen und entsprechend motiviert sein dürften, dies zu ändern.

Zum Heimspiel am Sonntag, 31. Januar, kommen die Löwen aus Bad Tölz an die Donau. Ab 18:30 Uhr wird die Aufmerksamkeit auch auf einen Neuzugang der Oberbayern gerichtet sein: Mit dem Slowaken Jozef Cierny haben sich die Tölzer namhaft verstärkt. Der 35-Jährige hat nicht nur DEL-, sondern gar NHL-Erfahrung vorzuweisen und feierte mit seinem ersten Tor nach nur 31 Sekunden in seinem ersten Spiel im neuen Dress einen Einstand nach Maß.

Zuvor muss die Mannschaft von Trainer Norbert Weber am Freitag ins Allgäu zum EV Füssen reisen. Die Leoparden gaben zuletzt mit einem 12:6-Sieg in Landsberg ein deutliches Lebenszeichen von sich und dass bei Fire Kapitän Michael Fendt nach seiner dritten Zehn-Minuten-Strafe und Neuzugang Matt Armstrong nach einer Spieldauerstrafe fehlen werden, macht die Sache sicher nicht einfacher.

Für „Nore“ Weber ist es entscheidend, dass die Spiele mit der richtigen Einstellung angegangen werden: „Wir dürfen nicht glauben, dass wir nicht 100% geben müssen, nur weil die Gegner in der Tabelle hinter uns stehen. Ganz im Gegenteil.“

Wieder eingreifen will auch Andreas Geisberger, der seine Nasen-OP inzwischen so weit überstanden hat, dass ein Einsatz mit Gitter möglich scheint. Ebenfalls wie schon am vergangenen Wochenende wird auch

Rückkehrer Kevin Weinberger wieder zum Kader der ersten Mannschaft gehören. Auch Juniorenspieler Lukas Geißler, der die letzten Spiele nach einer Matchstrafe bei den Junioren gesperrt war, wird wieder mit dabei sein. Weber: „Spieler wie Alex Klosterreit, Tim Hirtreiter, Lukas Geißler oder Kevin Weinberger haben unser Vertrauen, dass sie die Lücken, die durch Sperren oder Verletzungen entstanden sind, füllen können.“

Noch nicht endgültig entschieden ist die Zukunft von Tryout-Spieler Matt Armstrong. Nachdem der Kanadier im Spiel gegen Dortmund eine Spieldauerstrafe erhalten hat, hat man sich entschlossen, ihm noch eine weitere Chance gegen Bad Tölz zu geben. Weber: „Wir erwarten von Matt nicht, dass er der Topscorer ist, der jedes Spiel drei Tore macht. Es ist aber wichtig, dass wir nach den langfristigen Ausfällen einen weiteren Spieler haben, um mit drei Reihen spielen zu können.“

Weiden siegt auch in Lindau
Black Dragons Erfurt bremsen Hamburgs Aufholjagd aus

​Zwei Nachholspiele sah in dieser Woche der Zeitplan der Oberliga Nord vor. Während Herne seiner Favoritenrolle in Hamm nachkam, setzte sich Hamburg in Erfurt in die...

Engagierter Youngster
Brett Schäfer wechselt zu den Starbulls Rosenheim

​Die Starbulls Rosenheim legen nach der Coronapause nochmal nach und verpflichten den 23-jährigen Deutsch-Kanadier Brett Schäfer von der Wilfried-Laurier-Universität...

Glatzel und Hoffmann bleiben
Torhüterduo der Icefighters Leipzig verlängert

​Die Verantwortlichen der EXA Icefighters Leipzig bauen bereits an der Mannschaft für die kommende Saison. Dabei sind sich die Geschäftsführer einig, dass sie einen ...

Reaktion auf Verletzungen
Passau Black Hawks verpflichten Kanadier Zack Dybowski

​Die Passau Black Hawks haben auf dem Transfermarkt zugeschlagen und auf die Verletzungen von Kontingentspieler Jeff Smith sowie Verteidiger Manuel Malzer reagiert. ...

US-Stürmer gegen Weiden im Kader
Lindau Islanders verpflichten Nolan Redler als zusätzlichen Kontingentspieler

​Die EV Lindau Islanders verpflichten einen weiteren Kontingentspieler, um für den kräftezehrenden Saisonendspurt mit vielen Nachholspielen gewappnet zu sein. Der se...

Leipzigs Wolter besiegt Rostock im Alleingang – Krefeld schockt Essen
Hannover Scorpions nehmen auch die Tilburger Hürde

​Die Tilburg Trappers hatten die Chance, den Rückstand auf die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord zu verkürzen – und vergaben diese. Jetzt hat man schon sieben ...

Kantersieg von Erfurt – Limburg überrascht in Leipzig
Herner EV setzte sich im Spitzenspiel gegen Tilburg durch

​Das Spitzenspiel in der Oberliga Nord entpuppte sich auch real als Topspiel. Wie es sich gehört, mussten Herne und Tilburg in die Overtime, in der letztendlich die ...

Memminger Schlappe
Landsberger Wiederauferstehung beschert Überraschungssieg

​Das kommt davon, wenn man 4:1 auswärts führt und im Kopf das Spiel bereits gewonnen hat. Mit 4:1 führte der Tabellendritte, der ECDC Memmingen, bereits bei den HC L...

Oberliga Nord Hauptrunde

Mittwoch 26.01.2022
Hammer Eisbären Hamm
4 : 6
Herner EV Herne
Freitag 28.01.2022
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Herforder EV Herford
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Samstag 29.01.2022
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Sonntag 30.01.2022
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Herforder EV Herford
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hannover Indians Indians
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne