Fire setzt Lauf fort

Fire setzt Lauf fortFire setzt Lauf fort
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Freitag hatte man gegen den EV Füssen noch eine Rechnung offen und als Michael Fendt den DSC in Führung gebracht hatte, schien die Partie aber die Wendung zu nehmen, wie das erste Heimspiel in dieser Saison, als man eine 3:2-Führung aus der Hand gegeben hatte und am Ende mit 3:12 unterlegen war. Auch diesmal zogen die auswärtsstarken Allgäuer bis zur Anfangsphase des Mitteldrittels auf 3:1 davon. Wo die Mannschaft von Coach „Nore“ Weber vor wenigen Wochen noch auseinandergebrochen wäre und sich ihrem Schicksal ergeben hätte, fighteten die Niederbayern aber zurück und Daniel Möhle sowie Markus Ruderer konnten mit ihren Treffern noch vor Ende des 2. Drittels das Spiel ausgleichen.
Fire hätte im Schlussabschnitt das Spiel sogar nach regulärer Spielzeit für sich entscheiden können, doch scheiterte man bei zahlreichen guten Gelegenheiten am besten Mann der Leoparden, Torhüter André Irrgang.

Der Siegtreffer fiel dann erst vier Sekunden vor Ende der Verlängerung: Stefan Ortolf spielte Daniel Möhle mustergültig vor dem Tor frei, der die Scheibe bei seinem zweiten Treffer dieses Abends nur noch über die Linie drücken musste.
Trainer „Nore“ Weber war nach dem Spiel von seiner Mannschaft überzeugt: „Nach dem 1:3 hat unsere Mannschaft Charakter gezeigt. Wir haben die Chancen genutzt, denn uns war klar, wenn wir ein Tor schießen sind wir wieder zurück im Spiel. Die Mannschaft hat aus den Fehlern seit dem 12:3 gelernt und gibt nach einem Rückstand nicht mehr auf.“

Mit dem Sieg vom Freitag wäre das Soll eigentlich erfüllt gewesen, doch ging es am Sonntag gegen den diesjährigen Lieblingsgegner von Fire, der sich diesen Titel nun endgültig verdient hat. In Garmisch musste Weber zwar auf Stephan Hackl und den zuletzt bärenstarken Andreas Geisberger verzichten, doch auch ohne die beiden Abwehrstützen gelang es Fire, die Partie bis ins letzte Drittel torlos zu halten. Michael Fendt war es dann wie schon am Freitag vorbehalten, seine Mannschaft in Führung zu bringen. In Unterzahl musste man aber noch den Ausgleich hinnehmen, so dass man wieder, wie so oft in dieser Saison in die Verlängerung gehen musste, aber schon nach 17 Sekunden der Overtime sorgte Kapitän Andreas Maier im Powerplay für die Entscheidung.

Gehandelt haben die Verantwortlichen von Fire bereits um Vorfeld der beiden Spiele: sechs Personen erhielten nach den Vorfällen in Landsberg Stadionverbot, wobei 1 Stadionverbot gegen den ausgemachten Hauptverantwortlichen der Randale unbegrenzt gilt. Gegen die weiteren Personen, die von der Polizei Landsberg als Beschuldigte geführt werden, gilt das Verbot so lange, bis sie entweder nicht mehr beschuldigt werden oder die Ermittlung eingestellt wurden.

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs