Fire nach grandioser Aufholjagd auf Platz 1

Fire nach grandioser Aufholjagd auf Platz 1Fire nach grandioser Aufholjagd auf Platz 1
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem Schiri Mario Linnek die Gastgeber mit umstrittenen Entscheidungen zu Beginn des Spiels immer wieder in Unterzahl agieren ließ, nutzten die als Meisterschaftsfavorit gehandelten Selber Wölfe konsequent diesen Vorteil und erzielten alle ihre vier Treffer an diesem Abend in Überzahl.

Allgemeines Unverständnis riefen an diesem Abend nicht nur die Entscheidungen des Unparteiischen hervor, der sich u.a. nicht zu schade war, in der entscheidenden Spielphase massiv einzugreifen und Andrew Schembri mit zwei Minuten wegen Spielverzögerung vom Eis zu schicken als dieser von einem Gegenspieler ins Tor gecheckt wurde. Auch die Tatsache, dass Gästespieler immer wieder mit dem Spielleiter diskutieren und dabei freundschaftlich den Arm um den Hauptschiedsrichter legen durften, provozierten insbesondere den Fire-Anhang und gaben ein unprofessionelles Bild vom Auftritt des Mannes im gestreiften Trikot ab.

Bei gleicher Personalzahl auf dem Eis war allerdings Fire tonangebend und im Schlussdrittel machte sich dann auch die Marschroute von Fire-Coach Nore Weber, konsequent mit 4 Reihen zu agieren, bezahlt: Während bei den Franken die Kräfte schwanden, drehte der DSC nochmal richtig auf, kämpfte sich zunächst durch Tore von Simon Maier und Kevin Weinberger auf 2:3 heran. Kapitän Andreas Maier und 12 Sekunden vor Schluss Markus Guggemos glichen die Partie aus und verwandelten den Fire-Fanblock in ein Tollhaus. Beste Stimmung beim Fire-Anhang als dann nach torloser Verlängerung mit Bogdan Selea, Andrew Schembri und Christian Retzer alle Fire-Schützen im Penaltyschießen verwandeln und das Spiel für Deggendorf entscheiden konnten.

Ein Sonderlob gab es nach dem Spiel von Nore Weber für Kevin Weinberger, der mit zwei Treffern an diesem Wochenende neben „Punktemaschine“ Andrew Schembri (3 Tore und 5 Vorlagen) und Bogdan Selea (5 Vorlagen) zu den eifrigsten Punktesammlern gehörte: „„Kevin ist ein talentierter Spieler und spielt gutes Eishockey. Die beiden Treffer hat er sich durch harte Arbeit verdient, denn er hat verstanden, dass man als kleingewachsener Spieler seinen Körper entsprechend herrichten muss.“

Nach dem überzeugenden 7:3-Auswärtssieg am Freitag in Erding steht Fire nach dem ersten Wochenende der neuen Oberligasaison auf Platz 1.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...