Fire kann gegen Klostersee einfach nicht gewinnen

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch im vierten Spiel unterlag der Deggendorfer SC dem EHC Klostersee – diesmal mit 4:6. Dabei begann alles nach Maß, John Sicinski zog an der gegnerischen blauen Linie ab und überwand Florian Hochhäuser zum 1:0-Führungstreffer. Nun allerdings kamen die Gäste besser in die Partie. Johannes Wieser brachte zuerst die Scheibe im Nachstochern über die Linie. Begünstigt durch ein Überzahlspiel des gut leitenden Schiedsrichters Krüger nutzte Wieser erneut die Gelegenheit zum Führungstreffer seiner Farben. In der 15. Minute brachte Jared Mudryk die Grafinger mit 3:1 in Front, nachdem er von Braydon Cox wunderbar frei gespielt wurde. Coach Eisenhut schien in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben, denn Greilinger erzielte nach nur 37 Sekunden den Anschlusstreffer zum 2:3. Mehr Tore fielen in diesem Abschnitt nicht mehr, Fire war aber die aktivere und bessere Mannschaft. Die harte Arbeit wurde im Schlußdrittel zunächst mit dem Ausgleich durch Greilinger belohnt, doch innerhalb von zwei Minuten entschieden die Grafinger die Partie: Florian Saller, Jonathan Hobson und Vaclav Ruprecht machten Fire den Garaus und erzielten drei Treffer. Der Anschlusstreffer von Sicinski, der zu recht zum besten Spieler des Abends gewählt wurde, kam 90 Sekunden vor dem Ende der Partie etwas zu spät. Auch das Herausnehmen von Haider zugunsten eines sechsten Feldspielers brachte keinen zählbaren Erfolg mehr, weshalb der EHC Klostersee letztlich verdient das Eis als Sieger verließ.

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs