Fire holt sich verdienten Auswärtssieg in Füssen

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Ende des Spiels in der Oberliga zwischen Füssen und Deggendorf Fire hörte man im Stadion nur noch: „Auswärtssiegen ist schön.“ Rund 20 Fire-Fans feierten ihre Mannschaft, die mit einer guten Leistung einen 4:2 (0:1, 0:1, 4:0)-Sieg beim EV Füssen eingefahren hat, auch wenn es nach zwei Dritteln vom Ergebnis her noch ganz anders aussah.

Bereits von der ersten Minute zeigte das Team von Trainer Bernie Englbrecht, dass man gewillt war, drei Punkte mit nach Deggendorf zu nehmen. Man erspielte sich immer wieder Chancen, aber wie bereits die letzten Spiele war die Auswertung dieser eher mangelhaft. Wenn man vorne die Tore nicht macht, dann bekommt man hinten eines. Und genau dies trat wieder ein. Durch einen kapitalen Wechselfehler konnte Markus Vaitl allein auf Reinhard Haider zu fahren und ihn zum 1:0 für den EV Füssen überwinden. Nach dem Tor das gleiche Bild wieder. Deggendorf ließ reihenweise gut heraus gespielte Chancen aus. Am Ende des Drittels hatte Deggendorf Fire schätzungsweise fünfmal so viele Torchancen wie der EV Füssen.

Auch im zweiten Drittel war es dasselbe Bild. Chancen für Deggendorf und ab und zu Konter für den EV Füssen. In der 36. Minute nutzen die Füssener durch David Burgess wieder einen Fehler von Fire aus und es stand 2:0. Ein Ergebnis, dass den Spielverlauf nicht widerspiegelte. Bei den mitgereisten Fans machte sich schon ein wenig Resignation breit. Aber im letzten Drittel hatten sie nach knappen vier Minuten endlich Grund zum Jubeln. John Sicinski nutzte eine Vorlage von Mike Sullivan und erzielte den 1:2-Anschlusstreffer. Ab diesem Zeitpunkt spielte fast nur noch Deggendorf. Als in der 50. Minute ein Füssener auf der Strafbank Platz nehmen durfte, dauerte es genau neun Sekunden. Die Aufstellung zum Powerplay war schnell gefunden. Zwei schnelle Pässe von Hengen und Sullivan und John Sicinski stand wieder goldrichtig und erzielte den viel umjubelten Ausgleich. In der 58. Minute war es dann soweit. Philipp Weinzierl zog von der blauen Linie ab und Anthony Pallotta fälschte den Schuss unhaltbar ins Tor zum 3:2 ab. Der EV Füssen versuchte noch, auf den Ausgleich zu drängen, indem man den Torwart vom Eis nahm, aber Marc-Antoine Boucher setzte mit seinem Tor ins leere Netz den Schlusspunkt unter einen 4:2-Sieg von Deggendorf Fire.

Tore: 1:0 (8:34) Vaitl (Burgess, Bezshchasnyy), 2:0 (35:33) Burgess (Maaßen, Bezshchasnyy), 2:1 (43:45) Sicinski (Sullivan, Kulzer), 2:2 (49:16) Sicinski (Sullivan, Hengen/5-4), 2:3 (57:58) Pallotta (Weinzierl), 2:4 (59:43) Boucher M.-A. (Pallotta, Boucher L.-P.(ENG). Strafen: Füssen 16 + 10 (Markus Vaitl), Deggendorf 14. Zuschauer: 686.

Torhüterposition ist besetzt
Mikey Boehm bleibt beim SC Riessersee

​Erst am 14. Januar 2021 stieß Torhüter Mikey Boehm zum SC Riessersee, befristet auf vier Wochen – dann bis Saisonende. Jetzt geht die Liaison zwischen dem Club und ...

Dritte Spielzeit bei den Grün-Weißen
John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim

​Der Steuermann bleibt weiterhin an Bord: Die Starbulls Rosenheim haben sich mit dem vor kurzem 47 Jahre alt gewordenen John Sicinski bereits während der Hauptrunde ...

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb