Fire behält gegen Miesbach die Oberhand

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ein Auftakt nach Maß für Deggendorf Fire. Durch den 6:2-Sieg am Abend des Gründonnerstag hat man den ersten von vier Siegen zum Klassenerhalt erreicht und nun auch den psychologischen Vorteil auf seiner Seite.

Die Oberbayern, die als Angstgegner von Fire antraten, in allen vier Spielen tat man sich gegen den TEV schwer, konnten nur fünf Minuten mithalten, gingen sogar mit 1:0 durch Tuomie in Führung. Doch dann zeigte sich deutlich, warum der TEV in der Strafbank-Tabelle auf dem letzten Platz als unfairstes Team lag: Immer wieder konnten sie die Spieler des DSC nur mit unfairen Mitteln stoppen. Das in der Hauptrunde oftmals kritisierte und als schwach gegoltene Überzahlspiel von Fire sollte allerdings vergessen sein: Fünf Tore erzielte man in numerischer Überlegenheit, während die Oberbayern kein einziges Überzahltor erzielten.

In der siebten Minute, Florian Mayer saß bereits in der Kühlbox, gesellte sich Andreas Veicht hinzu. Der saß noch nicht, da durfte sein Kollege bereits wieder zurück auf das Eis: Thomas Greilinger hielt von der blauen Linie drauf und ließ Hipke im Tor keine Abwehrchance. Nur eine Minute später, selbe Situation, selbes Ergebnis: Tor durch Greilinger durch Schuss von der blauen Linie. Mustergültig wurde er beide male von Schinköthe bedient. Beim 3:1 durch Michael Endraß sah Hipke nicht gut aus, er ließ die Scheibe fallen und der Rückkehrer musste nur noch einschieben. Endraß gab sein Comeback in der zweiten Reihe neben Eric Thomassian und Marcel Kars, während Tom Collingham in die zweite Verteidigung beordert wurde und seine neue Aufgabe gut erledigte. Nach 17 Minuten das zweite und letzte Tor des TEV, Förg wurde vor dem Tor von Mayer angeschossen und musste nur noch das Bein hinhalten, keine Abwehrchance für Haider.

Im zweiten Drittel wurde es etwas ruppiger, die Oberbayern versuchten immer wieder Strafzeiten zu provozieren, vor allem Thomas Greilinger stand immer wieder im Mittelpunkt der Attacken des TEV. Doch der gut leitende Schiedsrichter Niejodek unterband die meisten Aktionen und sorgte deshalb für eine oftmals gut gefüllte Kühlbox. Tore gab es auch im zweiten Abschnitt: Zunächst überwand Sicinski Hipke mit einem harten Schuss, den der junge Goalie durchrutschen ließ, zwei Minuten später erzielte selbiger das vierte Überzahltor des Abends für den DSC.

Im Schlussabschnitt wurde Hipke durch Mirco Theurer im Tor der Oberbayern ersetzt, der gute Leistung bot. Den Schuss von Thomas Greilinger 26 Sekunden vor dem Ende konnte jedoch auch er nicht halten: Erneut von der blauen Linie erzielte der Shooting Star des DSC damit seinen dritten Treffer des Abends. Höhepunkt des letzten Drittels war sicherlich die Boxeinlage zwischen Michael Endraß und Andreas Förg. Endraß war unterwegs in Richtung Scheibe, wurde unfair von Förg festgehalten und in die Bande gecheckt. Endraß ließ sich das nicht gefallen und somit entwickelte sich eine kleine Schlägerei zwischen beiden, bei der Endraß als Punktsieger hervor ging. Schiedsrichter Niejodek sprach keine Spieldauerstrafe aus, somit sind beide beim nächsten Spiel am Karsamstag in Miesbach natürlich wieder dabei. Spielbeginn in Oberbayern ist um 19:30 Uhr.

Beruflich nicht zu stemmen
Petr Sulcik und Martin Paryzek verlassen die Passau Black Hawks

​Nachdem die Passau Black Hawks ihre Bewerbungsunterlagen für eine Teilnahme an der Oberliga Süd eingereicht haben, gibt es bereits Veränderungen im Kader. So werden...

Sven Schirrmacher bleibt bei den Indians
ECDC Memmingen holt Abwehrtalent Leon Kittel aus Kaufbeuren

​Mit dem 20 Jahre alten Leon Kittel kommt ein weiterer vielversprechender Defensiv-Akteur zum ECDC Memmingen. Der Verteidiger wechselt vom ESV Kaufbeuren zu den Indi...

Planungsstände im Norden und im Süden
Diese Spieler stehen in der Oberliga unter Vertrag

​Die Oberligisten planen für die Saison 2020/21. Diese Spieler stehen unter Vertrag. ...

Neuzugang vom Lokalrivalen Hannover Indians
Roman Pfennings wechselt zu den Hannover Scorpions

​Roman Pfennings wechselt von den Hannover Indians zu den Hannover Scorpions. Der 27-jährige Außenstürmer hat einen Vertrag bei den Mellendorfern unterschrieben. ...

Frauen-Bundesliga wieder mit sieben Teilnehmern
26 Vereine haben Zulassungsunterlagen für Oberligen eingereicht

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat nach Ablauf der Bewerbungsfrist für die kommende Oberliga-Saison 2020/21 von 26 Vereinen die Zulassungsunterlagen erhalten. ...

Verteidiger kam vor einem Jahr aus Essen
Yannis Walch verlängert bei den Crocodiles Hamburg

​Yannis Walch wird auch in der kommenden Saison für die Crocodiles Hamburg auflaufen. Der Verteidiger wechselte im Sommer 2019 von den Moskitos Essen an die Elbe und...

Neuzugang aus Essen
Herner EV verpflichtet Stürmer Valentin Pfeifer

​Der Herner EV hat sich zur kommenden Saison die Dienste von Valentin Pfeifer gesichert. Der junge Stürmer wechselt vom Essener Westbahnhof an den Herner Gysenberg. ...

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...