Fatale Fehler im Mittelabschnitt

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nichts wurde es mit dem dritten Sieg für den EC Peiting gegen den Herner EV. Durch eine 2:4-Niederlage des EC Peiting im einzigen Spiel des Wochenendes glich der Tabellenführer die Bilanz in dieser Saison wieder aus. „Schade, wir hatten uns was ausgerechnet, aber Herne hat verdient gewonnen“, bilanzierte Peitings Trainer Leos Sulak danach.

Im ausgeglichenen ersten Durchgang brachte Manfred Eichberger (7.) die Hausherren nach einer energischen Einzelaktion in Führung. Beim Ausgleich durch Fischbuch (11.) offenbarten die Peitinger dann erste Schwächen in der Defensive, die sich im zweiten Durchgang dann als fatal herausstellen sollten. Zuvor legte der ECP aber erneut vor. In Unterzahl lief Lubor Dibelka (24.) einen Konter und überwand mit etwas Glück, Stefan Vajs im Herner Kasten. Der ehemalige Peitinger Goalie hütete das Tor des Tabellenführers und zeigte dabei bis auf diesen Patzer eine gute Vorstellung. Im Anschluss vergaben die Hausherren weitere Möglichkeiten. Doch Mitte des zweiten Drittels riss bei ihnen der Spielfaden. In der Abwehr leisteten sie sich kurz hintereinander einige Fehler, die von den Gästen eiskalt bestraft wurden. Zweimal Flache (31., 40.) und Puhakka (33.) nutzten dies zum 2:4. Zwischendurch verhinderte ECP-Goalie Stefan Horneber auch noch weitere Gegentore. Im Schlussdurchgang verwalteten die Herner geschickt und clever den Vorsprung. „Sie haben eine gute Verteidigung und die hat kaum noch Chancen zugelassen“, erkannte Sulak. In den letzten Minuten stemmten sich die Hausherren dann aber doch noch einmal heftig gegen die drohende Niederlage. Vajs ließ sich trotz einiger Möglichkeiten jedoch nicht mehr überwinden. Am vorletzten Wochenende der Vorrunde spielt der ECP am Freitag nun in Passau und am Sonntag (18 Uhr) empfangen sie das Team aus Deggendorf.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...

Acht Spieler und der Trainer gehen
Abgangswelle bei den Hannover Indians

​Nach dem Saisonende im Viertelfinale der deutschen Oberliga-Play-Offs gaben die Hannover Indians bekannt, dass acht Spieler sowie Trainer Todd Warriner den norddeut...