Falken zu Gast in Weiden

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch an diesem Wochenende bestreiten die Heilbronner Falken nur ein Auswärtsspiel. Am Sonntag empfängt sie der 1. EV Weiden.


Mit einem knappen 4:3 Heimsieg konnten die Falken das Hinspiel für sich

entscheiden. Dafür sorgen, dass dieses mal Weiden als Sieger vom Eis

geht, das wollen und können viele. Tom Herman, Wade Winkler und Antti

Karhula, um die drei erfolgreichsten Blue Devils zu nennen. Letzterer

ist vor allem für seine Passgenauigkeit bekannt, die häufig zum Tor

führt. Für das Verhindern von Toren ist nicht nur Offensivverteidiger

Winkler zuständig, sondern auch einer der vier Torhüter des EV. Dabei

sind Lukas Lang und Thomas Ower aber klar Nummer eins und zwei. Die

Cracks der Blue Devils sind alle verletzungsfrei. Trainer Jiri Neubauer

kann also auf die gesamte Kaderstärke zurückgreifen.


Anders sein Heilbronner Kollege Rico Rossi. Durch die Teilnahme des

U20-Nationalteams an der B-WM, fehlen Rossi André Schietzold, David

Cespiva, Stefan Langwieder und Thomas Pielmeier. Verletzungsbedingt

ausfallen wird Jason Becker, der einen Muskelfaserriss auskurieren

muss. An der gleichen Verletzung laboriert der Falken-Topscorer

Jean-Francois Caudron. Ob er spielen kann wird sich kurzfristig

entscheiden. Ein Verteidiger, ein Stürmer und zu guter Letzt noch ein

Torhüter, denn Danny aus den Birken wird voraussichtlich ebenfalls

nicht mit nach Weiden fahren. Seinen Platz als Back-up nimmt Tobias

Amon ein. Trotz des Verletzungspechs kann Rossi auch eine gute

Nachricht vermelden. Marco Schütz kommt nach langer Verletzungspause

wieder ins Team der Falken zurück und wird am Sonntag neben Elvis Melia

verteidigen. (FG82)