Falken wollen Höhenflug fortsetzen - Sprung an die Tabellenspitze möglich

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 2 Minuten

An diesem Wochenende können die Heilbronner Falken weiter Punkte sammeln, um

ihren Platz in der Meisterrunde zu festigen. Am heutigen Freitag reisen die

Käthchenstädter ins bayerische Oberland nach Miesbach. Der TEV steht mit 29

Punkten sicher in der Abstiegsrunde. Nur der ESV Hügelsheim liegt noch

hinter den Oberbayern. Für die Fans gibt es ein besonderes "Schmankerl". Das

Spiel wird von der Kreissparkasse gesponsert, was freien Eintritt für alle

heimischen und auswärtigen Fans zur Folge hat. Die Miesbacher hatten in den

letzten zwei Monaten nur einen einzigen Sieg verbuchen können (2. Januar 3:2

gegen Rosenheim). Dies dürfte die Moral des Teams von John Samanski nicht

gerade gestärkt haben. Heilbronn indessen tritt ohne die gesperrten Igor

Dorochin und Alexander Dexheimer an. Von daher ist Trainer Rico Rossi gezwungen die

Sturmreihen umzustellen. Möglicherweise rückt Oliver Hackert an Dorochins

Stelle neben Mike Henderson. Da die Mannheimer Adler heute spielfrei sind,

stehen Rossi Sachar Blank, Marco Schütz, Marc Bruns und Danny aus den Birken

zur Verfügung. Ob weitere Förderlizenzspieler zum Einsatz kommen, bleibt noch

offen. Miesbach muss auf den Verteidiger Peter Rappold und Stürmer Werner

Schäffler (beide ca. 3-4 Wochen verletzt) verzichten. Auch Torhüter Marc A.

Franco wird nach einer Muskelverletzung voraussichtlich noch nicht wieder

auf dem Eis stehen. Die bisherigen Ergebnisse der Begegnungen beider Teams

zeigen, dass die Falken bislang kleinere Schwierigkeiten mit der

Punkteausbeute gegen den TEV hatten (Heilbronn-Miesbach: 4:5; 0:1; 5:3).

Allerdings wollen die Falken ihre Auswärtsserie fortsetzten und auch in

Miesbach beweisen, nicht zu Unrecht Spitze in der Auswärtstabelle zu sein.

Das am Sonntag folgende Heimspiel bestreiten die Falken gegen den EHC

Klostersee. Auch gegen diesen Kontrahenten taten sich die Falken zuletzt

schwer. So verbuchte man in Grafing die bisher höchste Niederlage (1:6).

Allerdings setzten sich die Falken vor gerade mal drei Wochen beim zweiten

Auswärtsspiel mit einem 5:4-Sieg nach Penaltyschießen durch. Die

Verletztenliste der Grafinger wird immer länger, neben Torwart Florian

Hochhäuser und den Verteidigern Marcus Kerti, Bastian Kammerloher, Vaclav

Ruprecht und Stefan Rohm fällt auch der Stürmer Michael Saller aus.

Unterschätzen darf man den EHC dennoch nicht, haben doch die Grafinger den

Tabellenführer München am Sonntag mit einem eindeutigen 3:0 nach Hause

geschickt. Besondere Aufmerksamkeit sollten die Käthchenstädter den Stürmern

Petr Zajonc und Danny Beauregard zukommen lassen. Zajonc, aktueller

Top-Torjäger der Liga erzielte in 34 Spielen 36 Tore und ist für seine

Schnelligkeit und Torgefährlichkeit bekannt. Es wird auf jeden Fall ein

interessantes Spiel werden, wenn mit Grafing die torhungrigste Mannschaft auf

die beste Abwehr der Liga trifft. Da der EHC München am Sonntag spielfrei

ist, kann Heilbronn mit einer Mindestausbeute von 5 Punkten an diesem

Wochenende die Tabellenführung übernehmen. (FG82)

3:4 nach Verlängerung gegen Tilburg Trappers
Hannover Scorpions verspielen 3:0-Führung – dennoch Erster

​Das ist schon abstrus. Da unterliegt eine Mannschaft, um sich danach über den Sprung an die Tabellenspitze der Oberliga Nord zu freuen. Genau dies haben die Hannove...

Nächster Sieg perfekt
Memminger Indians schlagen Höchstadt

​Der ECDC Memmingen holt sich einen weiteren Heimsieg und klettert auf Rang drei der Oberliga Süd. Gegen den Höchstadter EC sehen über 1300 Zuschauer einen hochverdi...

SCR zu Beginn besser im Spiel
ERC Sonthofen nach Sieg auf Rang vier

​Der ERC Sonthofen besiegt den SC Riessersee mit 4:2 (1:1, 1:1, 2:0) und steht damit auf Rang vier der Oberliga Süd. ...

3:4 nach Verlängerung gegen Tilburg
Trotz Niederlage erobern Hannover Scorpions Platz eins

​Jetzt hat es alle erwischt. Tabellenführer Herne ließ sich in Hamburg mit 1:4 einseifen und die Hannover Scorpions schienen am Anfang Tilburg wegschießen zu wollen,...

4:1 gegen den Herner EV
Crocodiles Hamburg schlagen den Tabellenführer

​Die Crocodiles Hamburg haben sich am Freitagabend vor eigener Kulisse mit 4:1 (0:0, 3:1, 1:0) gegen den Herner EV durchgesetzt. Damit konnte das Team von Trainer Ja...

Klarer Erfolg für die Starbulls Rosenheim
Drei Tor-Premieren beim 5:1-Heimsieg gegen Lindau

​Die Starbulls Rosenheim haben sich für die beiden letzten Heimniederlagen gegen Selb und Peiting rehabilitiert. Gegen den motiviert und mutig auftretenden EV Lindau...

6:0-Sieg am Freitagabend
Deggendorfer SC auch in Weiden erfolgreich

​Erneut hat der Deggendorfer SC eine Auswärtsaufgabe souverän erledigt. Mit 6:0 gewann die Mannschaft um die Doppeltorschützen Thomas Greilinger und Andrew Schembi g...

Ein perfektes Auswärtsspiel
Selber Wölfe gewinnen in Regensburg

​So spielt man auswärts. Am achten Spieltag belohnen sich die Selber Wölfe für eine starke Auswärtspartie und fahren mit einem 5:3 (1:0, 1:1, 3:2)-Sieg bei den Eisbä...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 20.10.2019
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hannover Indians Hannover
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Hannover Scorpions Hannover
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Herner EV Herne
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 20.10.2019
EV Füssen Füssen
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Selber Wölfe Selb
- : -
ERC Sonthofen Sonthofen
EV Lindau Lindau
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
SC Riessersee Riessersee
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
Jetzt die Hockeyweb-App laden!