Falken wollen Höhenflug fortsetzen - Sprung an die Tabellenspitze möglich

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 2 Minuten

An diesem Wochenende können die Heilbronner Falken weiter Punkte sammeln, um

ihren Platz in der Meisterrunde zu festigen. Am heutigen Freitag reisen die

Käthchenstädter ins bayerische Oberland nach Miesbach. Der TEV steht mit 29

Punkten sicher in der Abstiegsrunde. Nur der ESV Hügelsheim liegt noch

hinter den Oberbayern. Für die Fans gibt es ein besonderes "Schmankerl". Das

Spiel wird von der Kreissparkasse gesponsert, was freien Eintritt für alle

heimischen und auswärtigen Fans zur Folge hat. Die Miesbacher hatten in den

letzten zwei Monaten nur einen einzigen Sieg verbuchen können (2. Januar 3:2

gegen Rosenheim). Dies dürfte die Moral des Teams von John Samanski nicht

gerade gestärkt haben. Heilbronn indessen tritt ohne die gesperrten Igor

Dorochin und Alexander Dexheimer an. Von daher ist Trainer Rico Rossi gezwungen die

Sturmreihen umzustellen. Möglicherweise rückt Oliver Hackert an Dorochins

Stelle neben Mike Henderson. Da die Mannheimer Adler heute spielfrei sind,

stehen Rossi Sachar Blank, Marco Schütz, Marc Bruns und Danny aus den Birken

zur Verfügung. Ob weitere Förderlizenzspieler zum Einsatz kommen, bleibt noch

offen. Miesbach muss auf den Verteidiger Peter Rappold und Stürmer Werner

Schäffler (beide ca. 3-4 Wochen verletzt) verzichten. Auch Torhüter Marc A.

Franco wird nach einer Muskelverletzung voraussichtlich noch nicht wieder

auf dem Eis stehen. Die bisherigen Ergebnisse der Begegnungen beider Teams

zeigen, dass die Falken bislang kleinere Schwierigkeiten mit der

Punkteausbeute gegen den TEV hatten (Heilbronn-Miesbach: 4:5; 0:1; 5:3).

Allerdings wollen die Falken ihre Auswärtsserie fortsetzten und auch in

Miesbach beweisen, nicht zu Unrecht Spitze in der Auswärtstabelle zu sein.

Das am Sonntag folgende Heimspiel bestreiten die Falken gegen den EHC

Klostersee. Auch gegen diesen Kontrahenten taten sich die Falken zuletzt

schwer. So verbuchte man in Grafing die bisher höchste Niederlage (1:6).

Allerdings setzten sich die Falken vor gerade mal drei Wochen beim zweiten

Auswärtsspiel mit einem 5:4-Sieg nach Penaltyschießen durch. Die

Verletztenliste der Grafinger wird immer länger, neben Torwart Florian

Hochhäuser und den Verteidigern Marcus Kerti, Bastian Kammerloher, Vaclav

Ruprecht und Stefan Rohm fällt auch der Stürmer Michael Saller aus.

Unterschätzen darf man den EHC dennoch nicht, haben doch die Grafinger den

Tabellenführer München am Sonntag mit einem eindeutigen 3:0 nach Hause

geschickt. Besondere Aufmerksamkeit sollten die Käthchenstädter den Stürmern

Petr Zajonc und Danny Beauregard zukommen lassen. Zajonc, aktueller

Top-Torjäger der Liga erzielte in 34 Spielen 36 Tore und ist für seine

Schnelligkeit und Torgefährlichkeit bekannt. Es wird auf jeden Fall ein

interessantes Spiel werden, wenn mit Grafing die torhungrigste Mannschaft auf

die beste Abwehr der Liga trifft. Da der EHC München am Sonntag spielfrei

ist, kann Heilbronn mit einer Mindestausbeute von 5 Punkten an diesem

Wochenende die Tabellenführung übernehmen. (FG82)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...