Falken verpflichten Jean Francois Caudron

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seit

heute Mittag ist der Transfer amtlich. Mit dem 27-jährigen Jean Francois

Caudron ist den Falken ein dicker Fisch ins Netz gegangen. Der Kanadier war die

letzten zwei Jahre beim Zweitligisten REV Bremerhaven erfolgreich auf Torjagd

gegangen. In der Aufstiegssaison 2003/2004 erzielte er für die Norddeutschen in

34 Spielen 25 Treffer, weitere 33 bereitete er vor. In der anschließenden

Meisterrunde setzte er seine beeindruckende Scorerbilanz fort: In 18 Partien

sammelte er 30 Punkte - jeweils 15 Tore und Vorlagen – und hatte somit

entscheidenden Anteil an der Rückkehr der Fishtowns in die 2. Bundesliga. Die

letzte Spielzeit schloss er hinter Dan del Monte als zweitbester Scorer der

Bremerhavener ab. In 48 Partien brachte er es auf 24 Tore und 40 Vorlagen und in

den Playoffs punktete er in jedem der zehn Spiele. Trotz seiner nur geringen Körpergröße

von 1,75 Meter scheut der am18.01.1978 in St. Hubert, in der kanadischen Provinz

Quebec geborene Caudron nicht den Körperkontakt und wird als rechter Flügelstürmer

eingesetzt, kann aber auch auf der linken Seite überzeugen.

„Wir

hatten vorletzte Woche den Kontakt zu Jean aufgenommen. Er war von unserem

Konzept spontan begeistert und auch das Drumherum hat für ihn gepasst. Wir

gaben ihm dann eine Woche Bedenkzeit, hatten aber bereits damals ein gutes Gefühl.

Ich bin sehr glücklich, dass wir so einen erfahrenen und erfolgreichen Stürmer

an den Neckar lotsen konnten“, kommentierte Rico Rossi, der Trainer der

Heilbronner Falken, den Transfer. „Er wird uns sicher viel Freude bereiten und

viele Tore bescheren“, ist sich Rossi sicher.

Caudron

belegt neben Torhüter David Belitski und Stürmer Andrej Kovalev die dritte

Kontingentstelle im Team der Käthchenstädter. Die Besetzung der letzten beiden

Positionen genießt bei Rossi oberste Priorität. „Wir haben jede Menge

Anfragen von Spielern, die gerne zu uns kommen würden. Wir sichten diese genau,

denn wir haben klare Vorstellungen von den Eigenschaften, die die Spieler

mitbringen müssen.“


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Ex-Nationaltorhüter Pielmeier bleibt seinem Nachwuchsverein treu
Timo Pielmeier verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2027

Timo Pielmeier, der renommierte Torhüter und Olympia-Silbermedaillengewinner, hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC (DSC) um weitere drei Jahre verlängert....

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...