Falken: Falken: Mit Minikader zu den Blue Devils

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ihr einziges Spiel

bestreiten die Heilbronner Falken an diesem Wochenende sonntags in Weiden. Dabei ist Trainer

Rico Rossis Organisationstalent gefragt. Denn neben André Schietzold, David

Cespiva, Stefan Langwieder und Thomas Pielmeier, die allesamt für die U-20-

Nationalmannschaft bei der B-WM im Einsatz sind, muss er auf alle Fälle auch

auf Verteidiger Jason Becker verzichten, der mit einem Muskelfaserriss eventuell

sogar zwei Wochen ausfällt. Jean-Francois Caudron laboriert ebenfalls an einem

Muskelfaserriss. Nachdem der Topscorer der Falken einige Tage mit dem Training

ausgesetzt hat, wird er heute Abend eine Eiszeit absolvieren und dabei in enger

Zusammenarbeit mit dem Physiotherapeuten Ronald Wagner seine Einsatzfähigkeit

testen. Torhüter Danny aus den Birken fährt voraussichtlich auch nicht mit

nach Weiden, für ihn wird das Heilbronner Eigengewächs Tobias Amon die

Position des Back-Up Goalies einnehmen.

 In

der Verteidigung kann Rossi wieder auf den Mannheimer Förderlizenzspieler Marco

Schütz zurückgreifen. Schütz bestand alle Trainingstests mit Bravour und

bildet am Sonntag zusammen mit Elvis Melia ein Verteidigerpärchen. 

Der

Vorverkauf für das Eishockey-Damen-Länderspiel Deutschland - Kanada am

Dienstag, den 3. Januar 2006, um 20 Uhr in der Knorr Arena, ist gestern

gestartet. Die Sitzplätze kosten einheitlich 15 Euro, Stehplatzkarten sind für

8 Euro bzw. 4 Euro (Jugendliche von 7 – 17 Jahre) erhältlich. Wer sich seine

Karten schnell sichern möchte, kann das heute im Eisstadion bzw. auf der Geschäftstelle

der Heilbronner Falken erledigen. Voraussichtlich ab morgen, 16. Dezember, sind

dann auch die übrigen Vorverkaufskassen mit Karten für das Länderspiel bestückt.