Falken: Erster Sieg der Saison in Miesbach - Calce trifft im Doppelpack

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In einem Saison-Vorschauheft war bei der Teamvorstellung des TEV

Miesbach ein Foto mit einer Bahnschranke abgebildet. Der Untertitel

dieses Fotos lautet: “[…] die berühmte Schranke von Miesbach, die nur

für den geöffnet wird, der die Punkte da lässt.“ Wie treffend dieser

Satz sein sollte, stellte sich der Heilbronner Mannschaft und den

mitgereisten Falkenfans dar, die den Heimweg ca 1 ½ Stunden nach

Spielbeginn erst antreten konnten, da die Schranke sich wegen eines

technischen Defekts nicht öffnete. Oder waren es doch die Punkte, die

die Falken mit ihrem 7:1-Sieg mitnahmen?

Diese jedenfalls hatten sie sich redlich verdient.


Das erste Drittel war jedoch alles andere als schön anzusehen. Grund

dafür war eine wahre Strafzeitenflut, die beide Mannschaften ereilte,

so spielte man in diesem Abschnitt kaum 5-gegen-5, hatte dafür aber

reichlich Gelegenheit seine Über- und Unterzahl-Teams zu trainieren.

Den ersten Erfolg konnten in der achten Spielminute die Falken für sich

verbuchen. Luigi Calce überwand Reinhard Haider bei doppelter Überzahl.

Bis dahin hatten beide Torhüter recht wenig zu tun gehabt. In der 14.

Minute folgte dann der Ausgleich für den TEV. Wie aus dem Lehrbuch

bereitete Jim Nagle vor, passte von hinter dem Tor auf Matt Mc Carthy

und dieser hatte es leicht, Danny aus den Birken zu überwinden.


Hauptschiedsrichter Georg Jablukov blieb auch im zweiten Abschnitt

seiner Linie treu und schickte munter Spieler beider Mannschaften in

die Kühlbox. Den Käthchenstädtern war es egal, sie sorgten mit einem

fulminanten Doppelschlag innerhalb von 5 Sekunden durch Luigi Calce und

André Schietzold für das 3:1. Doch damit nicht genug, die Falken kamen

in Spiel- und Torlaune. So beschäftigte erst André Schietzold die

gesamte Hintermannschaft des TEV alleine, scheiterte dann aber knapp an

Haider. Minuten später konnte Roman Weilert eine schöne Vorlage von

T.J. Caig nicht verwerten. Kurz bevor die Falkenfans wieder jubeln

durften, wurde das Spiel von einem bösen Foul von Martin Kovarik an

Falke André Schietzold überschattet. Kovarik checkte Schietzold mit dem

Stock in den Kopf- und Nackenbereich, worauf er folgerichtig eine

Matchstrafe erhielt. Die daraus resultierende Überzahl nutzte Erik

Lodge mit einem satten Schlagschuss für den 4:1-Drittelstand.


Im Schlussabschnitt konnten die Falkenanhänger aufatmen: André

Schietzold war wieder auf dem Eis und meldete sich auch gleich

eindrucksvoll zurück. Doch erst sorgte T.J. Caig für das 5:1, bevor

Schietzold gemeinsam mit Jean-Francois Caudron für Chris Stanley

vorbereitete und dieser aus kurzer Distanz die Scheibe hinter Haider

unterbrachte. Den Schlusspunkt setzte dann Caudron mit dem 7:1.


Insgesamt war eine Steigerung zum Freitag zu sehen, wobei man natürlich

den Leistungsunterschied zwischen Garmisch und Miesbach mit einbeziehen

muss. Trotz allem haben sich die Falken von der knappen Niederlage am

Freitag nicht unterkriegen lassen und waren dem TEV spielerisch sowie

körperlich überlegen.

(FG82)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Memmingen im Verfolgerduell siegreich
Blue Devils Weiden nehmen auch die Hürde Heilbronn problemlos

​Das Spitzenspiel der Oberliga Süd hielt lange, was man sich erhofft hatte. Der DEL2-Absteiger aus Heilbronn hielt zwei Drittel gegen den Tabellenführer mit, dann zo...

Herford schockt Halle – Essen übernimmt wieder Platz zwei
Scorpions gewinnen Lokalderby am Turm vor ausverkauftem Haus

​Die härteste Serie der Oberliga Nord bleibt bestehen. Die Hannover Scorpions gewannen am Pferdeturm bei den Hannover Indians vor ausverkauftem Haus und brachten den...