Falken erobern den Platz an der Sonne

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Heilbronner Falken haben es geschafft. Mit einem 5:1 Sieg gegen den EHC Klostersee kletterten sie auf den ersten Tabellenplatz und qualifizierten sich sicher für die Meisterrunde (15 Punkte Abstand auf Platz 7 bei noch 12 möglichen Punkten). Grafing reiste stark ersatzgeschwächt ohne Marcus Kerti, Bastian Kammerloher, Vaclav Ruprecht, Stefan Rohm und Michael Saller an. Bei den Falken fehlten Alex Dexheimer (Matchstrafe), Igor Dorochin

(Oberschenkelverletzung) und Marc Bruns (Entzündung am Fuß).

Manch ein Falken – Fan mag das erste Drittel mit Sorge betrachtet haben,

aber die Falken gingen wie schon am Sonntag vor zwei Wochen gegen München, mit vier Toren in Führung. Oliver Hackert, zweimal Philipp Schlager und Heiko Weidler hatten innerhalb sechs Minuten für diesen Spielstand gesorgt. Das war wohl zu viel für EHC Trainer Ludvik Kopecky und er schickte Torhüter Florian Hochhäuser für den unsicheren Simon Eitermoser auf das Eis. Dies schien zu helfen, denn trotz vieler Chancen der Falken blieb es

fürs erste bei dem 4:0 Drittelergebnis.

Im zweiten Abschnitt spielten die Käthchenstädter unkonzentriert und

ungenau, sodass Falken-Goalie Danny aus den Birken desöfteren retten musste. Machtlos war er allerdings, als Grafings Stürmer Wieser einen Abpraller von der Bande zum 4:1 über die Linie drückte. Klostersee kam jetzt immer besser ins Spiel und hätte gut und gerne den Spielstand drehen können. Aus den Birken und dem Unvermögen der Rot-Weißen die Torchancen auch zu verwerten war es zu verdanken, dass die Falken mit dem 4:1 Spielstand in das letzte Drittel starten konnten.

Im Schlussabschnitt gewann das Spiel noch einmal an Kampf und an Spannung.

Grafing kam mit schönen Kombinationen mehrmals vor das Heilbronner

Gehäuse. Die Verteidigung und aus den Birken entschärften diese Situationen

jedoch souverän. John Kachur machte für die Falken dann alles perfekt. In

Überzahl überwand er Hochhäuser und erlöste die Falken-Fans von ihren

Befürchtungen, das Spiel könnte abermals gedreht werden (nach 4:0 Führung

unterlagen die Falken gegen München nach Penalty 5:6). Es ergaben sich in

den letzten Minuten des Drittels noch einige Chancen auf beiden Seiten. Doch sowohl aus den Birken als auch Hochhäuser ließen keinen Treffer mehr zu. So erschallte die Heilbronner Knorr Arena gegen 20 Uhr 30 mit lauten

„Spitzenreiter, Spitzenreiter“ – Gesängen. (FG82)

Tore:

1:0 HNFA 05:38 Hackert

2:0 HNFA 06:54 Schlager

3:0 HNFA 10:00 Schlager

4:0 HNFA 11:45 Weidler

4:1 EHCK 34:13 Wieser

5:1 HNFA 48:33 Kachur

Strafzeiten: Heilbronner EC 16 - EHC Klostersee 16

Schiedsrichter: HSR Györgyicze, Levente

Zuschauer 1609

Punkt gegen Tilburg teuer erkauft
Hannover Scorpions empfangen Tabellenführer

​Es war das erwartet schwere Spiel. Die Begegnung der Hannover Scorpions gegen die Tilburg Trappers hielt, was die knapp 1400 Besucher erwartet hatten. ...

500. Oberliga-Spiel von Stephan Kreuzmann
Moskitos Essen feiern souveränen 5:1-Auswärtserfolg in Erfurt

​Einen souveränen und verdienten 5:1- Auswärtssieg konnten die Moskitos Essen am Sonntag vor 373 Zuschauern bei den Black Dragons Erfurt einfahren. ...

3:2-Sieg gegen den ECDC Memmingen
EV Füssen kämpft den Tabellendritten nieder

​Ausverkauftes Haus, Derbystimmung, der EV Füssen schlägt den Dritten der Tabelle aus Memmingen mit 3:2 (2:1, 1:1, 0:0). Schwarz-gelbes Eishockeyherz, was willst du ...

Team findet gute Antwort auf erste Saisonniederlage
6:2-Sieg gegen Krefeld bringt Herner EV wieder die Tabellenführung

​Der Herner EV konnte im Heimspiel gegen den Krefelder EV eine passende Antwort auf die erste Saisonniederlage vom Freitag finden und die Rheinländer mit 6:2 (1:0, 3...

Tilburg und die Scorpions schwächeln am achten Spieltag
Erneuter Wechsel an der Spitze: Jetzt liegt Herne vorn

​So etwas kann der Oberlig Nord nur guttun. Jede Woche ein anderer Spitzenreiter. Nachdem die Hannover Scorpions in Leipzig etwas überraschend ausrutschten und die T...

Erste Niederlage für den DSC
Deggendorfer SC holt Punkt im Topspiel gegen Peiting

​Der Deggendorfer SC muss nach neun Spieltagen die erste Niederlage in der Oberliga Süd hinnehmen. Gegen den Zweitplatzierten EC Peiting zog das Team von Trainer Dav...

Einen Punkt leichtfertig verschenkt
Selber Wölfe siegen (erst) im Penaltyschießen gegen Sonthofen

​57 Minuten sah es nach einem ungefährdeten und verdienten Heimerfolg über den ERC Sonthofen aus – ehe zwei Fehler Sonthofen zurück ins Spiel und die Wölfe-Fans ins ...

3:5-Niederlage beim REC
Crocodiles Hamburg unterliegen in Rostock

​Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel in Rostock am Sonntagabend mit 3:5 (1:1, 1:2, 1:2) verloren. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 25.10.2019
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Hannover Indians Hannover
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hannover Scorpions Hannover
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 25.10.2019
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
ERC Sonthofen Sonthofen
EC Peiting Peiting
- : -
SC Riessersee Riessersee
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Jetzt die Hockeyweb-App laden!