Falken: Einbruch im letzten Drittel entscheidet das Spiel

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Freitag trafen die Heilbronner Falken, wie schon am Dienstag, auf

den EV Ravensburg. Konnten die Heilbronner das Spiel in der Knorr Arena

aufgrund überragender sieben Minuten mit 7:4 für sich entscheiden,

waren in Ravensburg ebenfalls sieben Minuten für die Niederlage

entscheidend.


Die Falken waren ohne ihre Goalies Danny aus den Birken (Mannheim) und

Sebastian Vogl (Ingolstadt) angereist und mussten auf die Nr. 3 Tobias

Amon zurückgreifen. Dieser hatte noch nicht oft die Gelegenheit sein

Können unter Beweis zu stellen und so gab es einige Skepsis unter den

Fans. Doch Tobias Amon strafte seine Kritiker Lügen und lieferte eine

souveräne Leistung mit einigen „Big Saves“ ab.

 

Rico Rossi hatte seine Mannen sehr defensiv in diesem Spiel

eingestellt. So kamen die Falken nur selten vor das Tor der

Oberschwaben. Stanley war es, der Tobias Güttner das erste Mal prüfte,

scheiterte jedoch. Ravensburg ging bedeutend mehr in die Offensive,

scheiterte aber ein ums andere Mal an der Verteidigung und dem starken

Falken-Goalie. Kurz vor Drittelende hatte André Schietzold noch die

Möglichkeit die Falken in Führung zu bringen, doch auch diese war nicht

von Erfolg gekrönt.


Auch im zweiten Abschnitt tat sich zunächst nicht viel. In der 28.

Minute nahm sich Fabian Krull ein Herz, tankte sich zu Güttner durch

und hob den Puck mit der Rückhand über dessen Schulter zur

Falken-Führung ins Tor. In der Folgezeit stand wieder Tobias Amon im

Mittelpunkt. Als sich Andi Maier auf der Strafbank eine Pause gönnte

und die Falken dadurch mit einem Mann weniger agierten gelang

Ravensburg der Ausgleich. Mike Muller verwandelte einen Nachschuss und

ließ Amon keine Chance. Kurz darauf endete eine Unachtsamkeit der

Falken-Abwehr im 2:1 für die Gastgeber. Christof Hehle schlenzte den

Puck durch Amons Schoner in das Tor.


Der Schlussabschnitt war zunächst von Chancen der Gäste geprägt. Erst

scheiterte Manuel Weibler, kurz darauf Fabian Krull an Keeper Tobias

Güttner. Doch auch Ravensburg drückte jetzt auf den Sieg. Es sollte

jedoch bis neun Minuten vor Spielende dauern, dann kamen die sieben

Minuten des EVR. Profitierend vom Einbruch des Heilbronner Teams

erhöhte Peter Campbell binnen zwei Minuten die Führung auf 4:1. Dabei

fiel das 3:1, als die Falken einen Mann mehr auf dem Eis hatten. Den

Heilbronner schwammen die Felle davon. 20 Sekunden vor Spielende konnte

Stephan Vogt noch auf 5:1 erhöhen.

 

Zwei Drittel lang war das Spiel absolut offen. Aufgrund der

Konzentration auf die Defensivleistung war die Tormaschinerie der

Falken in Ravensburg ausgeschaltet. Der Einbruch im letzten Drittel

nahm den Falken die Möglichkeit auf einen Sieg. Schlussendlich kann man

sich auch bzw. vor allem bei Tobias Amon bedanken, der die Mannschaft

mit einigen Glanzparaden zwei Drittel lang im Spiel hielt.


Am morgigen Sonntag sind die Ratinger Ice Aliens zu Gast in Heilbronn.

Die Ruhrpottler stehen auf dem vierten Tabellenplatz mit nur einem

Punkt Abstand auf die Falken. Das Heilbronner Gehäuse wird

wahrscheinlich wieder Sebastian Vogl hüten. (FG82)

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Dienstag 02.03.2021
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Herner EV Herne
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hannover Indians Indians
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
EG Diez-Limburg Limburg

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 07.03.2021
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg