Falken: Einbruch im letzten Drittel entscheidet das Spiel

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Freitag trafen die Heilbronner Falken, wie schon am Dienstag, auf

den EV Ravensburg. Konnten die Heilbronner das Spiel in der Knorr Arena

aufgrund überragender sieben Minuten mit 7:4 für sich entscheiden,

waren in Ravensburg ebenfalls sieben Minuten für die Niederlage

entscheidend.


Die Falken waren ohne ihre Goalies Danny aus den Birken (Mannheim) und

Sebastian Vogl (Ingolstadt) angereist und mussten auf die Nr. 3 Tobias

Amon zurückgreifen. Dieser hatte noch nicht oft die Gelegenheit sein

Können unter Beweis zu stellen und so gab es einige Skepsis unter den

Fans. Doch Tobias Amon strafte seine Kritiker Lügen und lieferte eine

souveräne Leistung mit einigen „Big Saves“ ab.

 

Rico Rossi hatte seine Mannen sehr defensiv in diesem Spiel

eingestellt. So kamen die Falken nur selten vor das Tor der

Oberschwaben. Stanley war es, der Tobias Güttner das erste Mal prüfte,

scheiterte jedoch. Ravensburg ging bedeutend mehr in die Offensive,

scheiterte aber ein ums andere Mal an der Verteidigung und dem starken

Falken-Goalie. Kurz vor Drittelende hatte André Schietzold noch die

Möglichkeit die Falken in Führung zu bringen, doch auch diese war nicht

von Erfolg gekrönt.


Auch im zweiten Abschnitt tat sich zunächst nicht viel. In der 28.

Minute nahm sich Fabian Krull ein Herz, tankte sich zu Güttner durch

und hob den Puck mit der Rückhand über dessen Schulter zur

Falken-Führung ins Tor. In der Folgezeit stand wieder Tobias Amon im

Mittelpunkt. Als sich Andi Maier auf der Strafbank eine Pause gönnte

und die Falken dadurch mit einem Mann weniger agierten gelang

Ravensburg der Ausgleich. Mike Muller verwandelte einen Nachschuss und

ließ Amon keine Chance. Kurz darauf endete eine Unachtsamkeit der

Falken-Abwehr im 2:1 für die Gastgeber. Christof Hehle schlenzte den

Puck durch Amons Schoner in das Tor.


Der Schlussabschnitt war zunächst von Chancen der Gäste geprägt. Erst

scheiterte Manuel Weibler, kurz darauf Fabian Krull an Keeper Tobias

Güttner. Doch auch Ravensburg drückte jetzt auf den Sieg. Es sollte

jedoch bis neun Minuten vor Spielende dauern, dann kamen die sieben

Minuten des EVR. Profitierend vom Einbruch des Heilbronner Teams

erhöhte Peter Campbell binnen zwei Minuten die Führung auf 4:1. Dabei

fiel das 3:1, als die Falken einen Mann mehr auf dem Eis hatten. Den

Heilbronner schwammen die Felle davon. 20 Sekunden vor Spielende konnte

Stephan Vogt noch auf 5:1 erhöhen.

 

Zwei Drittel lang war das Spiel absolut offen. Aufgrund der

Konzentration auf die Defensivleistung war die Tormaschinerie der

Falken in Ravensburg ausgeschaltet. Der Einbruch im letzten Drittel

nahm den Falken die Möglichkeit auf einen Sieg. Schlussendlich kann man

sich auch bzw. vor allem bei Tobias Amon bedanken, der die Mannschaft

mit einigen Glanzparaden zwei Drittel lang im Spiel hielt.


Am morgigen Sonntag sind die Ratinger Ice Aliens zu Gast in Heilbronn.

Die Ruhrpottler stehen auf dem vierten Tabellenplatz mit nur einem

Punkt Abstand auf die Falken. Das Heilbronner Gehäuse wird

wahrscheinlich wieder Sebastian Vogl hüten. (FG82)

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Planungen abgeschlossen
Arturs Sevcenko besetzt dritte Kontingentstelle der Lindau Islanders

​Das letzte Puzzlestück im Kader der EV Lindau Islanders ist eingefügt. Stürmer Arturs Sevcenko besetzt die dritte Kontingentstelle neben Martin Mairitsch und Vertei...

Alligators besetzen dritte Kontingentstelle
Klavs Planics wechselt zu den Höchstadt Alligators

​Nach Eetu-Ville Arkiomaa dürfen die Höchstadt Alligators wieder einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen: Mit Klavs Planics erhält das Team erneut Verstärkung im St...

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Anthony Hermer gehört zum Team
Junges Talent komplettiert die Blue Devils Weiden

​Anthony Hermer (17) steht auch in der anstehenden Saison 2022/2023 im Oberliga-Kader der Blue Devils Weiden. ...

Verteidiger verpflichtet
Passau Black Hawks verstärken sich mit Samuel Mantsch

​Die Passau Black Hawks haben Verteidiger Samuel Mantsch verpflichtet. ...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde