EVR zerlegt Selber Wölfe

EVR zerlegt Selber WölfeEVR zerlegt Selber Wölfe
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Regensburger riefen endlich ihr ganzes Potential ab und spielten die Selber Wölfe förmlich an die Wand. Dabei störten die Hausherren ihren Gegner frühzeitig und gingen aggressiv in die Zweikämpfe. Die Selber kamen mit der Regensburger Spielweise überhaupt nicht zurecht und offenbarten im Aufbau zahlreiche Schwächen. So ging die Regensburger Führung durch Stefan Huber (10.) dann auch vollkommen in Ordnung. Der Treffer war aber auch dem beherzten Einsatz von EVR-Verteidiger Leopold Prantl zu verdanken, der die Scheibe mit einer artistischen Einlage im Angriffsdrittel halten konnte. Danach sollten auch die Gäste zu zwei Großchancen kommen, doch sowohl Fabian Bauer, als auch Jared Mudryk verfehlten in aussichtsreicher Position das Gehäuse. Auf der Gegenseite scheiterte der wiedergenese Martin Prochazka ebenfalls nur knapp.

Nach dem Seitenwechsel sollte es für die Hausherren noch besser weitergehen. So überwand Andreas Dörfler Gästegoalie Stephen Ritter mit einem Bauerntrick und machte damit das 2:0 perfekt (22.). Dies war dann auch der Startschuss für ein regelrechtes Offensivfeuerwerk der Regensburger. Die Mannen von Günter Eisenhut spielten jetzt aus einem Guss und ließen keinen Zweifel daran, wer am heutigen Abend das bessere Ende für sich haben würde. Auch beim 3:0 sollte Stephen Ritter keine gute Figur machen. Martin Ancicka düpierte den Schlussmann aus spitzem Winkel (23.). Die Regensburger schossen sich nun den Frust der vergangenen Wochen von der Seele. Nach dem 4:0 durch John Sicinski (24.) war auch der Arbeitstag für Stephen Ritter beendet. Manuel Kümpel sollte es in der Folgezeit allerdings nicht besser ergehen. So ließ er in der 33. Minute einen Schlagschuss von Martin Prochazka durch die Schoner gleiten. Der erste Selber Treffer durch Yann Jeschke konnte die Wölfe auch nicht mehr wachrütteln (37.). Postwendend sorgte Andreas Dörfler mit seinem zweiten Tor des Abends für klare Verhältnisse. So ging für die Regensburger das bis dato sicherlich beste Saisondrittel zu Ende.

Die Partie war zu Beginn des Schlussabschnitts zwar längst entschieden, der Torhunger der Regensburger aber immer noch nicht gestillt. Martin Ancicka (44.) und Daniel Huber (57.). schraubten das Ergebnis auf 8:1 in die Höhe und sorgten für riesigen Jubel beim Regensburger Anhang. Der Sieg war auch in der Höhe verdient und sollten die Regensburger weiterhin mit dieser Leidenschaft agieren, muss einem um die aktuelle Oberligasaison nicht bange sein. Am Sonntag steht das schwere Auswärtsspiel bei den Tölzer Löwen auf dem Programm. 

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
3 : 0
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
3 : 2
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
4 : 2
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb