EVF vor Jubiläumsspiel

EVF vor JubiläumsspielEVF vor Jubiläumsspiel
Lesedauer: ca. 4 Minuten

„88 Jahre Eishockey in Füssen“ wird am kommenden Freitag gefeiert, dabei kostet jeder Platz in der BLZ-Arena nur 8,80 Euro. Spielbeginn zu diesem „Duell der ersten Stunde“ – Garmisch feiert in diesen Tagen seinen 90. „Geburtstag“ – ist um 20 Uhr.

Der SCR als wirtschaftlicher Absteiger aus der 2. Bundesliga dominiert bislang die Oberliga Süd und liegt nach 18 Spieltagen klar auf dem ersten Tabellenplatz. Bereits vor der Saison war das Team mit seinem Füssener Trainer Marcus Bleicher als klarer Favorit eingestuft worden, zu viele Spieler mit höherklassiger Erfahrung beinhaltet der Kader der Werdenfelser, immerhin konnten elf Spieler aus dem Vorjahr gehalten werden. Dazu kamen Verstärkungen wie Kyle Doyle, Scott Bartlett, Christian Völk, Andreas Raubal oder Josef Staltmayr. Gleich fünf Stürmer des SCR sind unter den Topscorern der Oberliga zu finden. Doch neben dem besten Angriff der Liga stellt der SCR auch die zweitbeste Abwehr. Mit ein Verdienst von Routinier Leonhard Wild im Tor, dem ehemaligen Backup der Kölner Haie. Bisher hatte der EVF in zwei Vergleichen zwar das Nachsehen, doch beide Spiele waren über weite Strecken ausgeglichen. Trainer Georg Holzmann kündigte bereits an, dass sich seine Mannen vor hoffentlich großer Kulisse „zerreißen“ und ein „großes Spiel“ bieten werden. Immerhin ist auch der EVF momentan sehr gut drauf und hat zum Tabellendritten Peiting fast aufgeschlossen. Also, alle Anhänger des EVF, auf ins Stadion, um diesem Spitzenspiel einen würdigen Rahmen zu verleihen, und den traditionsreichen Verein mit den großen Erfolgen im Senioren- und Nachwuchsbereich mit einem Glückwunsch in Form einer Eintrittskarte entsprechend zu ehren.

Eishockey in Füssen hat auch für die Zukunft einiges zu bieten – das musste am vergangenen Freitag auch der EC Peiting erfahren. Obwohl mit deutlich mehr erfahrenen Akteuren aufgestellt (beim EVF waren nur 5 Feldspieler älter als 21 Jahre), spielten die Leoparden von der ersten Minute an abgeklärt und souverän. Jeder Spieler nahm seine Aufgaben wahr, und so hatte der ECP eigentlich nur nach den Treffern zum 1:4 und 2:5 Drangphasen, als die Abwehrarbeit in Anbetracht der klaren Führung ein wenig vernachlässigt wurde.

Ansonsten war es eine ganz starke Leistung der ganzen Mannschaft von Trainer Georg Holzmann, bei der der wiedergenesene Andre Irrgang mit einigen tollen Paraden glänzte. Peiting kam nie so recht ins Spiel, und am Ende war der 6:2-Sieg der Leoparden beim einstigen Angstgegner auch in der Höhe verdient, da zudem auch noch Pfosten und Latte getroffen wurden. Bester Akteur beim EVF war Sascha Golts mit drei Treffern, davon ein verwandelter Penalty und ein Unterzahltor. Die weiteren Tore erzielten Andrej Naumann, Timo Stammler und Tim Richter. Für viele war es die bislang beste Saisonleistung der Leoparden.

Die volle Punktausbeute wurde dann am Sonntag durch einen 5:2-Heimerfolg gegen den letztplatzierten EV Landsberg perfekt gemacht. Besonders erfreulich: Nach vierwöchiger Verletzungspause konnte endlich Mannschaftskapitän Eric Nadeau wieder mitwirken. Bereits in der ersten Spielminute hatte der EVF zwei hundertprozentige Chancen, aber erst in der vierten Minute wurde die spielerische Überlegenheit auch in einen Treffer umgemünzt. Bis Ende des Drittels stand es hochverdient 3:0, und gleich zu Beginn des zweiten Abschnitts gelang sogar der vierte Treffer. Danach ließ es das Team nach dem kräfteraubenden Spiel in Peiting etwas ruhiger angehen, und Landsberg konnte das Spielgeschehen offen gestalten. Erst als den Gästen im letzten Drittel zwei Treffer glückten, drehte der EVF einsatzmässig wieder auf und konnte mit dem 5:2 für die endgültige Entscheidung sorgen, auch wenn man gegen Ende der Partie nochmals eine doppelte Unterzahl zu überstehen hatte. Diesmal waren Sascha Golts (2), Jeric Agosta, Mark Bernier und Eric Nadeau erfolgreich.

Durch die beiden Siege festigte der EVF nach der ersten Einfachrunde den vierten Tabellenplatz mit nunmehr sieben Punkten Vorsprung auf Rang fünf und bereits 19 Punkten Vorsprung auf einen Nicht-Playoff-Platz. Gleichzeitig wurde der Rückstand auf den Tabellendritten Peiting auf drei Punkte verkürzt. Im Überzahlspiel belegt das Team weiterhin Platz 4 mit einer Erfolgsquote von 22.67 %, während man im Unterzahlspiel mit einer Penalty Killing Quote von 85.07 % nun sogar das beste Team der Liga stellt. Dazu ist der EVF auch die erfolgreichste Auswärtsmannschaft der Oberliga Süd. Bester Torschütze ist bislang Sascha Golts mit 15 Treffern, bester Vorlagengeber Jeric Agosta mit 18 Assists, und punktbester Verteidiger Mark Bernier. Andre Irrgang belegt in der Torhüterwertung Rang 5 der Liga.

Nach dem Highlight gegen den SC Riessersee am Freitag geht es für die Leoparden am Sonntag zum Tabellenachten EV Regensburg. Sicherlich kein leichtes Unterfangen, trotz der beiden bisherigen 5:1- und 7:2-Erfolge. Seitdem der 33jährige Trainer und ehemalige DEL-Akteur Sven Gerike wieder selbst zum Schläger greift, konnte der EVR schon 7 Punkte erringen, Gerike selbst gelangen dabei in den 4 Spielen starke 9 Scorerpunkte. Den EVF erwartet eine große Kulisse, vor welcher der Aufsteiger aus der Bayernliga sicherlich seinen Vorsprung auf Platz 9 halten will. Besonderes Augenmerk muss dabei auf jeden Fall auf die fünf Topscorer der Regensburger gelegt werden: Thomas Daffner, John Sicinski, Josef Menauer, Jeff White und eben Gerike. Es wird wieder eine disziplinierte und geschlossene Mannschaftsleistung nötig sein, um die erfolgreiche Auswärtsbilanz vielleicht weiter ausbauen zu können.

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Play-off-Kampf wird zur Herkulesaufgabe
Passau Black Hawks treffen auf zwei Top-Teams

​Der Traum von der Teilnahme an den Play-offs lebt noch. „Wir können die Pre-Play-offs rechnerisch noch erreichen und glauben an uns“, sind sich die Verantwortlichen...

Sonntag geht es nach Weiden
SC Riessersee zum Duell bei den Lindau Islanders zu Gast

​Die Teilnahme an den Pre-Play-offs sind den EV Lindau Islanders nicht mehr zu nehmen, nun richtet sich der Blick nach oben Richtung Play-offs. Nach dem deutlichen E...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
- : -
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg