EV Regensburg: Heimniederlage zum Saisonauftakt

Lesedauer: ca. 1 Minute

In einer zerfahrenen Partie blieben gelungene Kombinationen auf beiden Seiten zunächst eher Mangelware. Die beste Chance für die Regensburger hatte bereits in der zweiten Minute Andreas Dörfler, der den starken Passauer Schlussmann Martin Cinibulk jedoch nicht überwinden konnte. Auch in der Folgezeit blieben die Regensburger tonangebend, wirkten in vielen Situationen allerdings zu behäbig, um die Passauer Defensive in ernsthafte Gefahr zu bringen. So ging das Eröffnungsdrittel schließlich torlos zu Ende.

Begünstigt durch einige Strafzeiten nahm das Spiel im Mittelabschnitt etwas mehr Fahrt auf. Zuerst brachte Jakub Wiecki die Passauer etwas überraschend in Front, ehe kurz darauf auch die Hausherren jubeln durften. Regensburgs bester Spieler aus der Vorbereitung krönte seine guten Leistungen dann auch mit dem ersten Saisontreffer. So schloss John Sicinski in EVR-Unterzahl einen Befreiungsangriff zum 1:1 ab (32.). Fortan wirkten die Hausherren in ihren Aktionen sicherer, konnten vor knapp 2000 Zuschauer jedoch zunächst keinen weiteren Treffer erzielen. Die beste Gelegenheit zur möglichen EVR-Führung vergab Thomas Daffner, der nach einem schönen Sicinski-Zuspiel beinahe das zweite Regensburger Unterzahltor des Abends erzielt hätte. Sein Schuss aus kurzer Distanz verfehlte das Gehäuse dabei nur knapp.

Nach dem letzten Seitenwechsel wurden die Regensburger dann ihrerseits kalt erwischt. Ibrahim Weißleder verwertete eine schöne Kombination der Gäste zur erneuten Passauer Führung (43.). Im Anschluss präsentierte sich die Regensburger Hintermannschaft nicht mehr ganz so sattelfest und man hatte Glück, dass die Niederbayern klarste Torgelegenheiten ungenutzt ließen. In der Schlussphase der Partie warfen die aufopferungsvoll kämpfenden Hausherren noch einmal alles nach vorne und wurden belohnt. Erneut John Sicinski sorgte zwei Minuten vor dem Ende des Spiels für den verdienten Ausgleich. Ein Punkte sollte für den EV Regensburg aber dennoch nicht herausspringen, da Daniel Bucheli 23 Sekunden vor der Schlusssirene den dritten Passauer Treffer erzielen konnte.

Am Sonntag müssen die Regensburger beim EV Füssen antreten. Spielbeginn ist hier um 18.30 Uhr.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...

Acht Spieler und der Trainer gehen
Abgangswelle bei den Hannover Indians

​Nach dem Saisonende im Viertelfinale der deutschen Oberliga-Play-Offs gaben die Hannover Indians bekannt, dass acht Spieler sowie Trainer Todd Warriner den norddeut...