EV Füssen verpflichtet Wunschtrainer

Eric Nadeau wechselt nach FüssenEric Nadeau wechselt nach Füssen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Beisein der in der abgelaufenen Saison so erfolgreichen Junioren- und Jugendtrainer unterschrieb der 48-jährige Schorsch Holzmann einen Zweijahresvertrag als Cheftrainer der 1. Mannschaft mit Option auf ein weiteres Jahr.

Schorsch Holzmann war bereits von 1998 bis 2001 Trainer beim EV Füssen und führte in dieser Zeit die Mannschaft als Regionalligameister zurück in die Oberliga. Verantwortliche und Fans erinnern sich noch heute gerne an die damalige und bis dahin selten dagewesene super Stimmung in der Halle 1 mit dem Aufstieg in die Oberliga und der abschließenden Meisterfeier.

In diesen drei Jahren förderte Schorsch Holzmann insbesondere unzählige junge Talente wie Petermann, Martinovic, Jung oder Wolf, um nur einige zu nennen, die später auch den Sprung in höhere Ligen und die Nationalmannschaft schafften.

Fünf Jahre später half er seinem Heimatverein einige Monate aus, ehe ihm ein lukratives Angebot aus Ravensburg vorlag, mit dem ihm auch der zweite Aufstieg in seiner Trainerkarriere in die 2. Bundesliga gelang.

Der 121-fache Nationalspieler und zweimalige Olympiateilnehmer ist Inhaber der A-Lizenz und bekannt für die Förderung junger Talente.

Mit ausschlagend für die Verpflichtung von Schorsch Holzmann war neben seiner hervorragenden Qualifikation als A-Lizenztrainer auch seine spontane Bereitschaft überwiegend mit „jungen Wilden“ in der Oberliga als die vom DEB propagierten Ausbildungsliga für junge Spieler zu arbeiten. Sein Konzept für die kommende Saison lautet „11+11“, was heißen soll, dass sich das Team aus 11 erfahrenen und 11 jungen Spielern zusammensetzen wird. „Wenn nicht in der Oberliga, in welcher Liga dann?,“ so Holzmann bei der Vorstellung seines Konzeptes, vermehrt auf junge Füssener Talente, wie die frischgebackenen deutschen Juniorenvizemeister und deutschen Jugendmeister zu setzen, die sich an der Seite von erfahrenen Spielern kontinuierlich weiterentwickeln sollen.

Schorsch Holzmann erfüllt zu 100 Prozent das Anforderungsprofil der Talentschmiede EV Füssen mit dem Motto „Gib dem Nachwuchs (s)eine Chance“ und der neue Cheftrainer bittet die Fans schon heute darum, sich mit dem neuen Team und den „jungen Wilden“ zu identifizieren und ihnen Zeit zu geben, sich ohne Erfolgsdruck weiterzuentwickeln.