ESVK verpflichtet Trainergespann

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Chef-Trainer Marcus Bleicher und Co-Trainer Ken Latta hat der ESV Kaufbeuren die Trainerpositionen für die kommende Saison in der Eishockey Oberliga besetzt.

Bleicher, Trainer des Jahres der Eishockey Bundesliga, war viele Jahre als Spieler in ganz Deutschland aktiv und spielte unter anderem 11 Jahre lang in Mannheim, Landshut und Hannover in der höchsten Deutschen Spielklasse, ehe er seine erfolgreiche Karriere zuletzt in Füssen, Ravensburg und Riessersee ausklingen ließ.

Parallel dazu sammelte der bald 41-jährige Erfahrung im Nachwuchsbereich und erwarb auch die A-Trainerlizenz. In seiner ersten Station als Chef-Trainer coachte Bleicher letzte Saison den Bundeslisten und Traditionsverein SC Riessersee. Mit einer von Experten als Abstiegskandidat eingeschätzten Mannschaft zog er als Tabellenfünfter souverän in die Play-Offs ein. Trotz des Erfolgs hatte Bleicher auf Grund der unterschiedlichen Eishockeyphilosophie von SCR Manager Ralph Bader keine Vertrag mehr erhalten. Der Erfolg gab Bleicher jedoch recht. Bereits in seiner Aktiven Zeit war Bleicher stets ein Vorbild und eine Führungsperson für junge Spieler.

Der 46-jährige Ken Latta war bereits letztes Jahr als Trainer sowohl im Nachwuchs des ESVK, als auch hinter der Bande der Ersten Mannschaft aktiv, fungiert also als konstante im Trainerstab des ESVK. Zuvor trainierte er im Nachwuchsbereich unter anderem die Junioren des EV Landsberg. Auch als Chef-Trainer einer Ersten Mannschaft hat Latta bereits in Peißenberg und Peiting gute Erfahrungen sammeln können. Seine Stärke liegt besonders in der Integration und dem heranführen junger leistungswilliger Spieler an das Profi-Eishockey. Dies soll er neben der Unterstützung des Chef-Trainers Marcus Bleicher auch zukünftig in Kaufbeuren umsetzen.

Sportlicher Leiter Klaus Habermann berichtete, dass im Bereich der Spieler in Abstimmung mit den Trainern zahlreiche Angebote an Wunschkandidaten abgegeben wurden. Hierbei werde auch versucht, die Vorgaben der Vorstandschaft umzusetzen. Ziel ist es, durch Vertragsverlängerungen eine gewisse Kontinuität im Kader aufzubauen und ein Kaufbeurer- bzw. Allgäuer-Team zu bilden, in dem man z.B. ehemalige Kaufbeurer zurück holt und eigene Spieler mit einbaut. Angesprochen auf das kongeniale Duo Rob Mc Feeters und Jordan Webb meinte Habermann: "Die Konkurrenz kann aufhören mit zu bieten, es fehlen nur noch kleine Details."

22-jähriger Niko Esposito-Selivanov neu im Kader
Hannover Indians verpflichten Enkel von Phil Esposito

​Von der Lake Superior State University, die ihren Campus direkt an der amerikanisch-kanadischen Grenze, allerdings auf dem US-Teil von Sault St. Marie hat, wechselt...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Bester Torschütze bleibt
August von Ungern-Sternberg verlängert bei den Rostock Piranhas

​Die Erfolgsgeschichte zwischen den Rostock Piranhas und Stürmer August von Ungern-Sternberg wird fortgesetzt. Der REC einigte sich mit dem 23-jährigen Deutsch-Ameri...

Toptorschütze bleibt ein Ice Dragon
Ralf Rinke verlängert beim Herforder EV für weitere zwei Jahre

​Wichtige Personalie – der Herforder EV darf weiterhin auf die Offensivqualitäten von Ralf Rinke vertrauen. Nachdem die Nummer 66 der Ice Dragons zur vergangenen Sai...

Eine Übersicht
Die aktuellen Personalstände in der Oberliga Nord

​Kaum ist die Oberliga-Saison zu Ende und der Meister und Aufsteiger steht fest, da geht es mit voller Kraft in das vierte Drittel, sprich die Sommerzeit. Und in die...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Vertrag bis 2023
Sean Morgan bleibt bei den Rostock Piranhas

​Wichtige Personalentscheidung beim Rostocker EC: Der Verein kann auch in der kommenden Saison mit Sean Morgan planen. Mit dem offensivstarken Verteidiger bleibt den...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!