ESVK: Am Sonntag Derby gegen Bad Tölz

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei interessante Partien stehen am Wochenende für die Joker an. Am Freitag reisen die Joker zu den "kleinen" Eisbären nach Berlin und geben dort zum ersten Male ihre Visitenkarte ab, am Sonntag steigt dann um 18 Uhr das Derby gegen die Tölzer Löwen.

Nach bisherigem Stand der Dinge steht Joker-Coach Maurizio Mansi wieder sein kompletter Kader zur Verfügung. Markus Kerber und Christian Baader sind wieder fit und haben diese Woche voll trainiert. Beide kommen wieder zum Einsatz, nur auf der Torhüterposition ist eine Rotation möglich "Martin Fous hat zuletzt überzeugend gespielt, gut möglich das am Wochenende beide Keeper spielen" so Mansi.

Gegen die Eisbären Juniors warnt der Coach vor Überheblichkeit. Das FöLi-Team der DEL-Eisbären sei eine Wundertüte, vor allem ist auch die weite Anreise immer problematisch "Wir müssen im ersten Drittel voll bei der Sache sein und unsere Beine erst einmal frei bekommen".

Gegen Bad Tölz gilt es vor allem auf deren erste Reihe zu achten, was aber wohl unmöglich scheint "Jeder Gegner hat versucht, diese Reihe auszuschalten, geschafft hat es keiner".

Die Joker wollen dem Spiel ihren Stempel aufdrücken und versuchen, die Kreise des Tölzer "Zauberblocks" möglichst einzuengen. Vielleicht zahlt sich gerade gegen solche Gegner der ausgeglichene Kader des ESV aus, da bei den Jokern jeder Block für Tore gut ist.