ESV Hügelsheim steigt in die Oberliga auf

Kanadier für das Hornets-TorKanadier für das Hornets-Tor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Jubel in Hügelsheim: Der ESV Hügelsheim erzielte am vergangenen Wochenende mit zwei Siegen den größte Erfolg seiner 32-jährigen Vereinsgeschichte. Nachdem am Samstag der EC Eppelheim vor 580 Zuschauern auf eigenem Eis mit 7:1 (2:0, 3:0, 2:1) geschlagen worden war, fehlte den Hornets theoretisch nur noch ein Punkt zum Aufstieg in die Oberliga. Mit dem buchstäblich letzten Aufgebot mussten die Schützlinge von Trainier Danilo Valenti am Sonntag beim EHC Zweibrücken antreten. Neben den gesperrten Spielern Frantisek Frosch und Michel Obermann, fehlten den Hornets noch Thilo Levy, Torben Godenschwegen und Phillip Thimm. Von Beginn an stand fest, dass der EHC Zweibrücken keine Gastgehschenke verteilen würde. Andy Mauderer brachte die Hornets vor 350 Zuschauern in der zweiten Minute mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Torchancen auf beiden Seiten. Bei den Hornets fiel nach dem ersten Drittel Florian Setzer verletzt aus. Im zweiten Drittel erzielten der EHC in der 29. Minute den verdienten Ausgleich. Sean Tilley brachte die Hornets in der 32. Minute mit 2:1 in Führung, doch bereits in derselben Spielminute erzielte der Gastgeber den 2:2-Ausgleich. Die Hornets setzten nach und markierten in der 33. Minute durch Crispin Heringer die abermalige Führung. Der EHC Zweibrücken tauchte nun immer wieder gefährlich vor dem Tor der Hornets auf und erzielte in der 36. Minute den erneuten Ausgleich zum 3:3. Die Gastgeber witterten nun eine Chance, dem ersatzgeschwächten Favoriten ein Bein zu stellen. Doch noch vor der letzten Drittelpause erzielte Sean Tilley den vorentscheidenden Treffer zum 4:3. Im letzten Spielabschnitt drängten die Gastgeber auf den erneuten Ausgleich, doch Sascha Mader erzielte in der 51. Minute das 5:3. Für seinen überschwänglichen Jubel erhielt Sascha Mader anschließend eine zehnminütige Disziplinarstrafe. In der 54. Minute sprachen die Schiedsrichter gegen Maxim Bauer noch eine Spieldauerdstrafe wegen eines Crosschecks aus, doch Hügelsheim ließ sich nun den Sieg nicht mehr nehmen. Nach dem Schlusspfiff feierten die Spieler, Betreuer und Fans den Aufstieg in die Oberliga.