ESV Bayreuth scheint gerettet - Privatmann hilft aus der Klemme

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Zittern um den finanziell stark angeschlagenen ESV Bayreuth scheint ein Ende zu haben. Den gesamten gestrigen Nachmittag liefen letzte organisatorische Bemühungen von Vorstandsmitglied Rudolf Klier und einem Privatmann, der dem Verein mit einem Darlehen aus der Klemme helfen will.

Zwar fehlen bis jetzt noch die letzten Unterschriften, dennoch sieht die Zukunft der Tigers nicht mehr so düster aus wie zuletzt. Sollte das Darlehen des Privatmanns, dessen Name nicht genannt werden soll, endgültig Wirklichkeit werden, ist der Verein einen großen Schritt weiter. Mit diesem Geld und den mehr als 24 000 Euro Spenden von Fans und Gönnern könnten die Tigers nämlich die Unbedenklichkeitsbescheinigungen bekommen, mit denen der ESV wiederum die Lizenz für die kommende Spielzeit erhalten wird.

Dann wären die Tigers aus dem gröbsten Schlamassel erst einmal befreit – wenngleich immer noch viele Schulden auf dem Verein lasten. Neben den Unbedenklichkeitsbescheinigungen müssen auch noch die Spieler der vergangenen Saison bezahlt werden, die noch auf das März- und einen Teil des Februar-Gehalts warten. Die Tigers bleiben also weiter auf Spenden angewiesen. Allerdings haben einige Geldgeber in den vergangenen Wochen ein finanzielles Engagement angekündigt, sollten die Tigers die Lizenz wirklich bekommen. Auch diese Mittel würden dem Verein dann zu Gute kommen.

Die Wende zum Positiven kündigte sich bereits zum Ende der vergangenen Woche an, als Rudolf Klier, Beisitzer im Vorstand des ESV, Gespräche mit dem Privatmann führte. Von einer „aussichtsreichen Möglichkeit“ (Pressesprecher Michael Birkhan) war plötzlich die Rede. Zumal auch einige Gläubiger ihre Forderungen auf längerfristige Forderungen umgestellt und damit dem Verein weiter Luft verschafft haben. Zudem werden auch die Vorstandsmitglieder selbst tief in die Privatschatulle greifen, um dem Verein aus der Krise zu helfen. Der Oberliga-Standort Bayreuth wäre dann vorerst gesichert. (Ingo Schorlemmer)

TEV gewinnt mit 5:0
EHC Waldkraiburg unterliegt Miesbach klar

​Einen mehr als nur gebrauchten Abend erwischten die Löwen am Sonntag in der Raiffeisen-Arena. Gegen den TEV Miesbach unterlag man deutlich und auch verdient mit 0:5...

Indians gewinnen mit 4:3 nach Penaltyschießen
Trappers können auch im zweiten Anlauf Pferdeturm nicht stürmen

​Das war ein Start, wie er im Buche steht. Indians-Neuzugang Arnoldas Bosas zeigte in Ansätzen bereits seine Qualitäten, schoss ein Tor der Extraklasse und zeigte da...

Trappers nur noch fünf Punkte vor den Scorpions
Hannover Indians zementieren Platz drei mit Sieg gegen Tilburg

​Das war so ein Sieg für den Geschmack des Publikums. Mit dem 4:3 nach Penaltyschießen gegen den Tabellenführer der Oberliga Nord machten es die Hannover Indians wie...

4:3 nach Overtime gegen Herne
André Huebscher schießt die Füchse zum Derbysieg

​Torhüter müssen in der Regel nicht schnell schlittschuhlaufen. Sebastian Staudt gab dennoch Gas, stürmte auf André Huebscher zu, bremste nicht ab, sondern sprang de...

VER setzt sich mit 2:1 durch
Zittersieg für die Selber Wölfe in Lindau

​Bis zum Schluss musste gezittert werden, aber die Selber Wölfe behalten einen kühlen Kopf und werden belohnt. Mit einem knappen, aber nach dem Spielverlauf hochverd...

Drei Tore! Einstand nach Maß
Neuzugang Memminger Kumeliauskas verhilft Indians zum Sieg

​In einem engen und hart umkämpften Spiel besiegt der ECDC Memmingen seinen Verfolger aus Weiden mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2). Dreifacher Torschütze war Neuzugang Tadas K...

Eisbären Regensburg zu abgezockt, Holmgren zu stark
Starbulls Rosenheim unterliegen dem EVR erneut

​Die Starbulls Rosenheim haben auch den zweiten Vergleich gegen die Eisbären Regensburg im Rahmen der Meisterrunde in der Oberliga Süd verloren. Nach der deutlichen ...