Essen noch zu clever für die Wild Boys

Essen noch zu clever für die Wild BoysEssen noch zu clever für die Wild Boys
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gewarnt vom guten Ergebnis der Chemnitzer gegen Dortmund gingen die Gäste aus Essen konzentriert ins Spiel. Dennoch gelang es den Wild Boys schnell sich erste gute Chancen zu erarbeiten. Leider blieb der Torerfolg vorerst aus. Mitte des ersten Drittels die erste Überzahlmöglichkeit im Spiel. Dabei sahen sich die Gäste mit einem Spieler weniger auf dem Eis und die Wild Boys hatten die Chance auf das 1:0. Auch wenn die Moskitos es zunächst verstanden, die Chemnitzer vom Tor fern zu halten, so hatten die Wild Boys in der zweiten Überzahlminute einige gute Chancen zum Torerfolg. Doch immer wieder war beim Gäste-Goalie Endstation. So blieb es in einem schnellen und fairen Spiel zunächst torlos. Kurz vor der ersten Pause dann die zweite Überzahl der Chemnitzer und die Wild Boys nutzten diese, um mit 1:0 in Führung zu gehen. Auf Vorarbeit von Esa Hofverberg war es Michal Vymazal, der die Chemnitzer Fans ganze 20 Sekunden vor der Pause jubeln ließ.

Mit dieser Führung im Rücken ging es ins zweite Drittel. Nach gut zwei Minuten musste Michal Vymazal mit zwei Strafminuten auf die Bank. Genau diese erste Überzahl nutzten die Moskitos um durch Antti Jussi Miettinen den 1:1-Ausgleich zu erzielen. Nun wurden die Gäste zusehends stärker, doch die Wild Boys hielten dagegen und hatten selbst die erneute Führung auf dem Schläger. Mitte des Drittels unterlief den Chemnitzern dann ein folgenschwerer Fehler. Ein überflüssiger Scheibenverlust brachte die Gäste in eine Situation, welche sie einfach zu 2:1 Führung nutzen mussten und auch es auch taten. Dabei war es erneut der Finne Miettinen der Roman Kondelik überwinden konnte. Die nächste hundertprozentige Chance hatten dann aber wieder die Wild Boys. Dabei lief Kevin Geier allein auf das Tor der Moskitos zu, fand aber in Torsten Schmitt seinen Meister. Wer weiß wie das Spiel gelaufen wäre, hätte es zu diesem Zeitpunkt 2:2 gestanden. Doch alles spekulieren hilft an dieser Stelle nun wirklich nichts mehr, zumal die  Moskitos durch Tore von Reese und erneut Miettinen noch im zweiten Abschnitt auf 4:1 erhöhen konnten. Dabei war das vierte Gegentor besonders ärgerlich, da wieder ein individueller Fehler der Chemnitzer vorausging. So war das Spiel nach 40 Minuten eigentlich entschieden.

Im letzten Drittel verwalteten die Gäste ihre Führung clever und die Wild Boys waren bemüht Ergebniskosmetik zu betreiben. Während sich die Chemnitzer ihre Chancen erarbeiteten, konnten die Moskitos immer wieder durch Konter gefährlich werden. Einen davon vollendete dann Ackers in der 58. Minute zum 5:1. Doch wie die Chemnitzer Fans, die ihr Team von der ersten bis zur letzten Minute anfeuerten, gaben auch die Wild Boys alles und wurden mit dem zweiten Tor durch Tobias Rentzsch belohnt.

Am Ende fiel der Sieg der Moskitos vielleicht um ein Tor zu hoch aus, war aber auch jeden Fall verdient. Zu einfach machten es die Chemnitzer den Essenern gerade in Mitteldrittel, doch gerade aus diesen Fehlern sollte man lernen und nun Platz drei ins Auge fassen.  

Tore: 1:0 (19:39)  Vymazal (Hofverberg/5-4), 1:1 (22:39) Miettinen (Straube, Petrozza/5-4), 1:2 (30:14) Miettinen (Kastner), 1:3 (34:16) Reese (Ackers, Nieberle), 1:4 (38:11) Miettinen (Koziol, Eichinger), 1:5 (57:17) Ackers (Reese), 2:5 (37:51) Rentzsch (Seidl). Strafen: Chemnitz 10, Essen 4.

Erfolgsgeschichte „Made in Rosenheim“
Eiszeiten für Kindergärten und Schulen ein großer Erfolg

Schon seit vielen Jahren bieten die Starbulls Rosenheim zusammen mit der Stadt Rosenheim kostenlose Eiszeiten für alle Kindergartenkinder und Schüler an, welche von ...

ECDC ist trotz Niederlage weiter spitze
SC Riessersee besiegt die Memminger Indians

​Nach der bitteren Niederlage am Freitag in Weiden setzte es den nächsten Dämpfer im Indianer-Lager. Mit 1:4 (0:2, 0:1, 1:1) musste man sich am Ende gegen die formst...

7:5-Heimsieg gegen die Starbulls Rosenheim
EV Füssen macht die Play-off-Teilnahme klar

​Es war einfach eine grandiose Leistung, die der EV Füssen beim 7:5 (1:2, 4:0, 2:3)-Heimseig gegen den Tabellenzweiten Starbulls Rosenheim bot. Simon, Landerer, Echt...

Penalty-Erfolg gegen den Höchstadter EC
ERC Sonthofen sichert sich Platz eins in der Qualifikation

​Mit einem dezimierten Kader sichern sich die ERC Bulls Sonthofen nicht nur einen 3:2-Erfolg nach Penaltyschießen beim Höchstadter EC, sondern auch Platz eins in der...

Herne endgültig Vizemeister – Hamburg sicher auf Platz drei
Hannover Scorpions sorgen mit Erfolg in Tilburg für Paukenschlag

​Das war der Knaller des Wochenendes. Die Hannover Scorpions demontierten den Spitzenreiter der Oberliga Nord, die Tilburg Trappers, in dessen Halle mit 5:0 und man ...

Regensburg gewinnt mit 7:1 gegen Weiden
Eisbären lassen Blue Devils im Oberpfalzderby keine Chance

​4:0 für die Eisbären Regensburg hieß es im Oberpfalzderby gegen die Blue Devils Weiden bereits nach zwanzig Minuten. Am Ende feierten die Hausherren einen ungefährd...

5:1-Erfolg gegen die Islanders
Selber Wölfe halten Islanders auf Distanz

​Vier Spieltage vor Ende der Meisterrunde in der Oberliga Süd haben die Selber Wölfe einen richtungsweisenden Sieg in Richtung Play-off-Teilnahme eingefahren. Gegen ...

Deggendorf verliert mit 3:6 nach 3:1
DSC verspielt Zwei-Tore-Führung gegen den EC Peiting

​Nach der deutlichen Niederlage am Freitagabend in Garmisch-Partenkirchen musste der Deggendorfer SC am Sonntag eine weitere herbe Niederlage hinnehmen. Nachdem das ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Mittwoch 26.02.2020
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Krefelder EV Krefeld
Freitag 28.02.2020
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Krefelder EV Krefeld
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Hannover Indians Indians
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers

Oberliga Süd Meisterrunde

Freitag 28.02.2020
EV Füssen Füssen
- : -
Selber Wölfe Selb
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
EV Lindau Lindau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
SC Riessersee Riessersee
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Jetzt die Hockeyweb-App laden!