Essen beantragt erneut ein Insolvenzverfahren

Essen beantragt erneut ein InsolvenzverfahrenEssen beantragt erneut ein Insolvenzverfahren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Angestrebt wird ein Planinsolvenzverfahren. Da es ein Lizenzierungsverfahren unterhalb des DEB-Bereichs nicht gibt, muss der ESC Moskitos Essen mit keinen Konsequenzen in Form eines Zwangsabstiegs rechnen. Hier die Essener Pressemitteilung im Wortlaut.

„Wir, der Notvorstand und seine ehrenamtlichen Helfer sind froh, dass wir es gemeinsam in der jüngsten Vergangenheit geschafft haben eine erste Insolvenz abzuwenden und den Spielbetrieb bis zum Saisonende erfolgreich aufrechterhalten zu haben.

In den letzten Wochen und Monaten haben wir intensiv dafür gekämpft, dem Verein eine langfristige und stabile Zukunft zu ermöglichen. Trotz aller Anstrengungen und Bemühungen konnten wir die massiven Verfehlungen der Vergangenheit, und die daraus resultierenden Probleme, nicht korrigieren. Die späte und unvollständige Übergabe von wichtigen Vereinsunterlagen erfolgte erst am 10.03.2011 im Büro von Herrn Pasanen und wurde dort schriftlich dokumentiert. Nach Sichtung der uns vorliegenden Dokumente, durch unsere Rechtsanwälte und Steuerberater, wurde folgendes Ergebnis mitgeteilt,

1. die gesamte Vereinsdokumentation enthält Lücken und ist unvollständig

2. seit 2008 gibt es Hinweise auf finanzielle Unregelmäßigkeiten und nicht nachvollziehbare Transaktionen

3. es gibt keine definitive Übersicht über die Gesamtverbindlichkeiten des Vereins

Auf Nachdruck unserer Anwälte und aufgrund der benannten Tatsachen, mussten wir heute beim zuständigen Amtsgericht Essen Insolvenz anmelden. Unser Ziel ist es, mit einer möglichen Planinsolvenz den Verein schrittweise zu entschulden und den Spielbetrieb für die kommende Saison zu sichern. Wir werden alle relevanten Möglichkeiten prüfen und für den Verein, seine Fans, Mitglieder und Sponsoren bis zum Schluss weiterkämpfen.“ 

Ales Kranjc erhält keinen neuen Vertrag
EV Lindau Islanders: Brent Norris beendet Profikarriere für Beruf in Kanada

​Nach einigen positiven Nachrichten bei den EV Lindau Islanders mit Vertragsverlängerungen, vermelden die Islanders nun die ersten Abgänge. Brent Norris kehrt nach K...

Hoffen auf Trainingsstart im Mai
Krefelder EV bleibt auch 2020 ein Fünf-Sterne-Ausbildungsclub

​Auch in der gerade abgelaufenen Saison ist es dem Krefelder EV erneut gelungen, die fünf Sterne durch den Förderverein des deutschen Eishockey-Nachwuchses zu erhalt...

Torgefährlicher Stürmer kommt aus Peiting
Florian Stauder wechselt zum EV Füssen

​Die Oberligisten einigten sich aus wirtschaftlichen Gründen wegen der derzeitigen Lage auf den Stopp sämtlicher Vertragsgespräche bis zum 30. April. Zuvor kann der ...

Süd-Vereine schließen sich der Nord-Vereinbarung an
Oberligisten einigen sich auf Transferstopp

​Die Mannschaften der Oberliga Nord und Süd haben sich auf einen vorübergehenden Transferstopp geeinigt. Die beiden unter dem Dach des Deutschen Eishockey-Bund organ...

Fünf Spieler im Fokus
Personalveränderungen bei den Hannover Indians

​Obwohl die Hannover Indians sich, wie ihre elf Konkurrenten in der Oberliga Nord auch, dazu verpflichteten, bis zum 30. April keine Vertragsgespräche zu führen und ...

21-Jähriger verlängert um ein Jahr
Florian Krumpe bleibt bei den Starbulls

​Gute Neuigkeiten für die Grün-Weißen: Das Eigengewächs Florian Krumpe bleibt den Starbulls Rosenheim weiterhin treu. Der Club hat sich mit dem 21-jährigen Verteidig...

Edgars Homjakovs kommt aus Sonthofen
Blue Devils Weiden holen lettischen Nationalspieler

​Die zweite Kontingentposition bei den Blue Devils Weiden wird in der kommenden Spielzeit von einem lettischen Nationalspieler besetzt: Edgars Homjakovs, der in der ...

Fünf weitere Spieler nicht mehr im Kader
Weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden

​Nach der Rückkehr von Förderlizenz-Goalie Jonas Neffin zu den Iserlohn Roosters stehen nun weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden fest. Auch der zweite Torhüter...