Es war mehr drin: Wölfe verlieren in Füssen

Selber WölfeSelber Wölfe
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Kaum hatte das Auswärtsspiel der Wölfe in Füssen begonnen, so standen sie nach nur 14 gespielten Sekunden zugleich in Unterzahl. Die Gastgeber nützten die Situation eiskalt aus und trafen nach mehreren Versuchen zur Führung. Der VER hatte daraufhin Mühe, ins Spiel zu kommen. Zum einen konnte der Gegner in Ruhe defensiv agieren, zum anderen hatte Selb noch Probleme im Spielaufbau, so auch in einem eigenen Überzahlspiel. Stattdessen herrschte bei schnellen Kontern oft Gefahr vor dem eigenen Kasten. Keeper Dirksen war aber auf dem Posten und klärte mehrfach. Erst mit der Zeit fand die Holden-Truppe besser in die Partie. Nach Heilmans ersten Warnschuss in der zehnten Spielminute, war dann die Gelegenheit, bei zwei Minuten langem Fünf gegen Drei auszugleichen. Die Möglichkeiten waren durch Sekera und Jeschke vorhanden. Doch auch hier wehrte der Torhüter tapfer. Bei genau 16:55 gelang dann aber schließlich doch noch der Ausgleich. Über die linke Seite kam der Puck in die gegnerische Zone, Siegeris zog ab und traf zum zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:1-Ausgleich. Kurz danach war aber wiederum der Gastgeber drauf und dran, zurückzuschlagen. Golts verfehlte mit seinem strammen Schuss jedoch knapp über das Gehäuse.

Gleiches Bild zu Beginn des zweiten Abschnitts. Wieder nicht einmal zwei Minuten waren gespielt, da schepperte es im Kasten der Selber. Golts brauchte frei am linken Pfosten nur noch das Zuspiel einzuschieben. Auf Seiten der Wölfe waren in der Folge zwar Bemühungen zu sehen. Meist fand man allerdings kein Durchkommen und spielte selbst zuweilen zu kompliziert. Tormöglichkeiten hatten Seltenheitswert oder waren nicht zwingend genug. Füssen überragte eigentlich selbst nicht, hatte dagegen oft aber leichtes Spiel und wirkte da dann vor allen Dingen effektiver. Der Lohn war folglich der Ausbau des Vorsprungs in der 38. Minute. Erst danach kam der VER wieder gefährlicher vor das Tor der Hausherren. Waßmiller wie auch Lamich konnte jedoch nicht verkürzen.

Dass in dieser Partie durchaus mehr zu holen war, wussten die Wölfe und kamen mit deutlich mehr Elan in den Schlussabschnitt. Effektiver wirkte auch die Umstellung, dass fortan Schwarzmeier für den glücklosen Michalek agierte. Während zunächst Dirksen noch gegen Golts einen abermaligen frühen Gegentreffer verhinderte, machte der VER großen Druck. Und der Treffer sollte auch bald gelingen. Lamich bediente mit einem Querpass Hendrikson, der zum 3:2 abfeurte. Dem Ausgleich nahe dran, kassierte Selb indes eine Strafe, die Füssen zum 4:2 ausnützte. Die Wölfe gaben sich nicht auf und wollten herankommen. Die Partie nun spannend, da auch Füssen so zu seinen Kontern kam. Doch schließlich brachte ein weiteres Tor in Selber Unterzahl die Entscheidung. Kurz vor Schluss noch ein Wermutstropfen: Setzer wurde für einen gefährlichen Check gegen den Kopf mit einer Matchstrafe bedacht. Der Stürmer wird nun mindestens drei Spiele aussetzen müssen.

Das mehr drin war, sah auch Co-Trainer Bernd Setzer. „Unsere Fehlerquote war einfach zu hoch“, lautete sein Urteil nach dem Spiel. Am Sonntag empfängt der VER Selb in der Autowelt König Arena um 18 Uhr mit dem EC Peiting einen der Top-Favoriten der Liga.

Tore: 1:0 (1:57) Naumann (Lang, Golts; 5-4), 1:1 (16:55) Siegeris (Waßmiller), 2:1 (21:54) Golts (Rohwedder, Naumann), 3:1 (37:03) Rohwedder (Golts, Naumann), 3:2 (45:38) Hendrikson (Lamich), 4:2 (49:33) Richter (Prantl, Nadeau; 5-4), 5:2 (57:54) Agosta (Richter; 5-4). Strafen: Füssen 10, Selb 15 + Matchstrafe (Setzer). Zuschauer: 621.

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Erste Kontingentstelle besetzt
Robin Soudek verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Nach Verteidiger Simon Mayr, der bereits ein gültiges Arbeitspapier für die kommende Saison besitzt, hat nun auch Robin Soudek seinen Vertrag beim SC Riessersee ver...

Vertrag verlängert
Jonas Franz stürmt weiter für die Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Stürmer Jonas Franz um eine weitere Spielzeit verlängert. Der 24-Jährige soll mit seiner hohen Geschwindigkeit und mit ...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Hannover Indians Indians
0 : 5
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 13.04.2021
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Herner EV Herne
- : -
Hannover Indians Indians
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim