Erstmals volle Punktausbeute

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am dritten Oberligawochenende holte sich der EC Peiting erstmals in dieser Saison die volle Ausbeute von sechs Punkten. Mit einer gewaltigen Kraftanstrengung bezwang der ECP zunächst Nord-Spitzenreiter Rostock Piranhas mit 5:4. Anschließend gewann die Sulak-Truppe beim EV Füssen mit 5:2.

Gegen Rostock zeigte der ECP, der für den entlassenen Joel Petkoff erstmals Ales Kreuzer einsetzte, keinerlei Respekt. Aus ihrer Überlegenheit machten die Hausherren aber zu wenig. Bei zahlreichen Chancen scheiterten sie an den eigenen Nerven oder am guten Gästekeeper. Nur Markus Keppeler (7.) traf zunächst zum 1:0. Mehr Effektivität vor dem Kasten bewiesen dagegen die Rostocker, die aus wenige Möglichkeiten durch Blank (10.) und Bauer (34.) eine knappe Führung machten. Simon Barg (38.), der kurz davor noch bei einem Penalty (35.) scheiterte, glich danach aus. Die Gäste gingen im Schlussdurchgang durch das Tor von Bartanus (47.) aber wieder in Front. hielt. Innerhalb von fünf Minuten drehte die Hausherren dann aber die Partie. Andreas Guggenmos (52.) und zweimal Markus Keppeler (55., 56.), der damit zum Matchwinner avancierte, zogen den Piranhas die Zähne. Der Anschlusstreffer der Gäste durch Stramkowski (57.) kam zu spät, um die Peitinger den Sieg noch streitig zu machen. „Die Jungs haben die Rückstände gut weggesteckt“, lobte Coach Leos Sulak sein Team danach.

In Füssen setzte der ECP auf eine Kontertaktik. Die brachte auch die Führung durch Florian Simon (18.). Sie hielt jedoch nicht lange. Praktisch im Gegenzug glich EVF-Neuzugang Burgess (19.) aus. Zu Beginn des Mittelabschnitts überstanden die Gäste eine doppelte Unterzahl unbeschadet. Danach sorgten die Peitinger immer wieder für Gefahr. Mit einem Doppelschlag von Lubor Dibelka (31.) und Kreuzer (36.), der sein erstes Tor für den ECP erzielte, zogen sie auf 3:1 davon. Im Schlussdurchgang besorgte der starke Dibelka (41.) mit seinem zweiten Treffer schnell die Vorentscheidung. Kurz vor Schluss erhöhte Keppeler (58.) noch auf 5:1. Der zweite Ehrentreffer der Füssener durch den ehemaligen Peitinger Doug Orr (59.), änderte danach nichts mehr am verdienten Sieg des ECP, der jedoch teuer erkauft wurde. Andreas Guggenmos musste verletzt vom Eis. Mit einem Kreuzbandriss ist für ihn die Saison vorzeitig zu Ende. Ohne ihn reisen die Peitinger am Freitag nach Miesbach (18 Uhr) und empfangen am Sonntag (18 Uhr) den EHC Klostersee.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...