Erstes Spiel nach erstem Training

Wild Boys ChemnitzWild Boys Chemnitz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Doch von diesen Spielen sollte der Fan nicht zu viel von den Chemnitzer Cracks erwarten. Wie schon in den letzten Jahren in Chemnitz Tradition kann man nicht wirklich von einer Vorbereitung sprechen. Gerade mal eine Trainingseinheit auf heimischen Eis haben die Wild Boys hinter sich, wenn sie zur ersten Partie einlaufen.

Eigentlich sollte Eis schon am 13. September zur Verfügung stehen, was auch noch zu spät wäre, doch die Erneuerung der Trainingsbahn der Eisschnellläufer zwang die Betreiber dazu, die Solidarität der Eiskunstläufer und Eishockeyspieler einzufordern, damit entsprechende Mittel bereit standen und somit das Eis in der Wettkampfhalle erst drei Tage später als geplant bereitet werden konnte. Daher dürften die ersten Spiele für Coach Mannix Wolf lediglich einen Bestandsaufnahme darstellen. So wird man hoffentlich sehen, wie das Sommertraining angeschlagen hat, ob die Spieler konditionell auf der Höhe sind, wie sich die Neuzugänge ins Team integrieren und nicht zuletzt, ob die Reihen, welche bisher nur Kopf des Trainers existieren, zusammen harmonieren könnten.

Für die Haßfurter, die ihre Debüt in Chemnitz geben werden, ist es ebenfalls das erste Spiel der Saison. Doch sie dürften im Vorfeld wesentlich mehr Eistraining gehabt haben und können bis auf vier Zugänge auf die gleiche Mannschaft zurückgreifen, welche im Vorjahr mit 6:4 zu Hause gegen Chemnitz gewinnen konnte. Neben diesem Vorjahresspiel, reisten die Chemnitzer schon einmal in der Saison 1993/94 in die Eissporthalle Großer Anger, wobei es eine 1:13-Klatsche setzte. Doch die Vorzeichen standen auch ganz anders, immerhin spielte Haßfurt rechte erfolgreich in der Bayernliga und die Chemnitzer eine Klasse tiefer in der Landesliga Bayern.

Nun stehen die Hawks aktuell in der Landesliga Bayern und wollen den im Vorjahr knapp verpassten Aufstieg nachholen. Das Chemnitz nun als höherklassigeres Team daher kommt soll aber nicht, zuletzt auf Grund der bekannten Voraussetzungen, heißen das dies ein Selbstläufer wird. Wie schon beim Spiel im Vorjahr werden auch diesmal zwei enge und spannende Spiele erwartet.

Am Rande der Heimpartie werden die Gruppen für das 1. Chemnitzer Eisfussballturnier, welches im Rahmen der Saisoneröffnung am 25. September stattfindet, ausgelost.

Am Freitag besteht die letzte Chance eine Dauerkarte zum Vorzugspreis zu erwerben.