Erstes sechs Punkte Wochenende für den ECP

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit zwei Heimsiegen, gleichzeitig dem ersten Sechs-Punkte Wochenende, arbeitete

sich der EC Peiting in der Tabelle bis auf Platz neun nach vorne. Auch wenn der

ECP weder beim 8:2 Erfolg gegen Bayreuth wie auch beim hart erkämpften 4:2 Sieg

gegen die Eisbären Juniors Berlin spielerisch nicht glänzte, wussten die

Peitinger doch mit ihrem Kampfgeist zu überzeugen. Ausschlaggebend in beiden

Partien war letztlich „unser gutes Unterzahl- und Überzahlspiel“, urteilte

 ECP-Coach Hans Schmaußer. Gegen Bayreuth gelang den Gastgebern im ersten

Durchgang nur Klaus Müller (12.) ein Tor. Im Mittelabschnitt sorgten die

Gastgeber mit drei Überzahltreffer durch Flori Barth (42.), Daniel Jonsson

((26.) und Thomas Maier (27.) für die Vorentscheidung. Ex-ECPl´ler O´Grady

hatte sich zuvor nach einer unglücklichen Attacke gegen Kyle Doyle mit einer

Spieldauerstrafe verabschiedet. Den rustikalen Bayreuther brannten im

Schlussdurchgang schließlich die Sicherungen durch. Drei Spieler mussten

deshalb frühzeitig zum Duschen, darunter auch Keeper Voigt, dem zuvor Trainer

Kagerer die Auswechslung verweigerte. Die Peitinger bauten ihren Vorsprung durch

einen Doppelschlag des an der Lippe genähten Doyle (47.51.) und den Treffern

von Barth (42.) und Markus Keppeler (53.) weiter aus. Am verdienten und ungefährdeten

Sieg ärgerte Schmaußer am Schluss nur die Nachlässigkeit der Verteidigung,

die zwei Gegentreffer der Bayreuther durch Konsti (47.,59.) zuließ. „Schade

dass wir nicht mehr für unseren Torwart gespielt haben.“ Auch gegen Berlin

erwies sich ECP-Goalie Varian Kirst als starker Rückhalt. „Er war der

Matchwinner“, urteilte Gäste-Coach Tomlinson, der sich im Gegensatz zum

sprachlosen Bayreuther Trainer, wesentlich gesprächiger zeigte. Die zunächst

Spiel bestimmenden Gäste versäumten es mehr aus ihren Chancen zu machen.

Selbst die fünfminütige Überzahl nach der Spieldauer gegen Jonsson, dem das

gleiche Schicksal wie O´Grady ereilte, wussten die Berliner nicht zu nutzen.


Die Peitinger erwiesen sich im Powerplay dagegen einmal mehr als überaus

clever. Zu Beginn des zweiten Durchgangs brachte ein Doppelschlag von Doyle

(23.) und Keppeler (25.) bei zwei Mann mehr die etwas glückliche Führung. In

der Folge kämpften sich die Eisbären aber wieder heran. Fischer (33.) und

Sylvestre (45.) trafen zum Ausgleich. Die Peitinger ließen sich dadurch aber

nicht aus dem Tritt bringen. „Die Moral und der Kampfgeist stimmte“, lobte

Schmaußer. Ein Gewaltschuss von Brown (56.) zum 3:2 war schließlich die

Belohnung für die engagierten Hausherren. Den Schlusspunkt besorgte Thomas

Maier (60.) mit seinen Treffer in den leeren Berliner Kasten. Zwei ganz harte

Brocken aus dem Spitzentrio warten nun auf die Peitinger am nächsten

Wochenende. Am Freitag gastiert der Dritte aus Hannover beim ECP und am Sonntag

geht die Reise zum Zweiten nach Rosenheim.

Bereits über 15.500 Karten verkauft
Prominente bereiten sich für Spiel beim Eishockey Open Air in Hannover vor

​Am 17. Dezember treffen im Rahmen des Oberliga-Nord-Spielplans die hannoverschen Oberligisten Scorpions und Indians im direkten Duell aufeinander. Das Spiel findet ...

Hamburg und Leipzig erste Verfolger – Schlusslicht jetzt Erfurt
Scorpions und Herne weiterhin mit blütenweißer Weste

​Das war ein heißumkämpfter Spieltag in der Oberliga Nord. Vorne stehen weiterhin die Hannover Scorpions und der Herner EV, die beide ihre Heimspiele für sich entsch...

Duisburg erlebt Premierenheimpleite
Hannover Scorpions stürmen auf Platz eins, Herne erster Verfolger

​Zwar ernährte sich das Eichhörnchen am Wochenende in Mellendorf mühsam, aber es reichte für die Hannover Scorpions, um Platz zu eins in der Oberliga Nord zu erobern...

Crocodiles auf Platz eins – Diez-Limburg Letzter
So kam die Oberliga Nord aus den Startlöchern

​Der Start der Oberliga Nord war solide und in etwa so erwartet worden. Die Favoriten gewannen und im Spitzenspiel des Tages setzte sich Herne gegen Halle durch. Auf...

Ruhrderby zum Saisonstart
Moskitos Essen gewinnen Eröffnungsspiel in Overtime gegen EV Duisburg

​Im Saisoneröffnungsspiel der Eishockey-Oberliga Nord wurde den gut 1500 Zuschauern am Essener Westbahnhof ein spannendes Spiel geboten: Im Derby gegen den Wiederauf...

Seit Mittwoch Kurztrainingslager in Sachsen
SC Riessersee trifft zweimal auf Leipzig

​Am Mittwoch machte sich der SC Riessersee nach der morgendlichen Trainingseinheit auf den Weg nach Leipzig, um dort in ein Kurztrainingslager einzusteigen....

Doppelter Vergleich gegen Ligakonkurrenten
Letzter Heim-Test der Memminger Indians

​Am kommenden Wochenende geht die Vorbereitungsphase der Memminger Indians bereits in die letzte Phase. Mit zwei Spielen gegen Oberligisten stehen weitere Standortbe...

Starker Teamauftritt mit Shutout beim 3:0
Herforder Ice Dragons siegen erneut gegen Hannover Indians

​Auf Kurs – der Herforder EV gewann auch das zweite Duell gegen das Topteam der Hannover Indians in der Vorbereitung auf die neue Oberligasaison. Beim 3:0 überzeugte...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 30.09.2022
Herner EV Herne
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Sonntag 02.10.2022
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Krefelder EV Krefeld
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herforder EV Herford
- : -
Herner EV Herne
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Hannover Indians Indians

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 30.09.2022
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EHC Klostersee Klostersee
EV Lindau Lindau
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EC Peiting Peiting
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
SC Riessersee Riessersee
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EV Füssen Füssen
Sonntag 02.10.2022
EHC Klostersee Klostersee
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EV Füssen Füssen
- : -
EC Peiting Peiting
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim