Erster Test endet mit Auswärtsniederlage

Harzer WölfeHarzer Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Viel bitterer als die Niederlage wiegt jedoch die Verletzung von ESC-Stürmer Benjamin Schulz, der mit einer Schulterverletzung ins Krankenhaus musste.

Das Spiel war gezeichnet vom nervös zuckenden Arm des Hauptschiedsrichters Mario Linnek, der in einer völlig normal geführten Partie insgesamt 87 Strafminuten aussprach. Beiden Teams bot sich daher reichlich Gelegenheit, Über- und Unterzahl zu trainieren. Als Folge fielen sämtliche Tore im Powerplay, die Berliner konnten dank längerer Zeit in Überzahl letztlich den Sieg erringen. Der Spielrhythmus litt allerdings deutlich unter den vielen Strafzeiten.

Im ersten Drittel waren zunächst die Berliner effektiver im Ausnutzen des Powerplays und gingen durch Patrick Czajka in Führung (9.). In der zwölften Minute durften auch die Wölfe jubeln, Christian Schock markierte mit einem schönen Schuss in den Winkel das erste Tor der Saison. Genau anders herum dann die Situation im mittleren Abschnitt. Diesmal hatte FASS mehr Überzahlgelegenheiten, konnten aber nur einmal durch Czajka einnetzen (38.). Konsequenter zeigten sich die Harzer. Alois Öttl (35.) und Travis Whitehead mit seinem ersten Tor für die Wölfe kurz vor der zweiten Drittelpause sorgten für eine knappe ESC-Führung.

Im Schlussdrittel sammelte der ESC insgesamt 37 Strafminuten, die Berliner dagegen nur sechs. Den sich bietenden Platz nutzten die Gastgeber zu drei Treffern. Thomas Supis (44.), Phillip Labuhn (51.) und Lucien Aicher (53.) schossen den Sieg für FASS heraus. Für die Harzer war dies aber nebensächlich, ihre Sorge galt Benjamin Schulz. Der Stürmer schied nach einem Check mit einer Schulterverletzung aus und wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde eine Schultereckgelenksprengung zweiten Grades festgestellt. Ob eine Operation nötig ist oder die Verletzung konservativ behandelt wird, werden weitere Untersuchungen erst zeigen müssen. Der Stürmer wird wahrscheinlich drei Monate ausfallen, für die Wölfe und Schulz selbst ein herber Schlag.

Tore: 1:0 (8:47) Czajka (Schlenker/5-4), 1:1 (11:47) Schock (Öttl/5-4), 1:2 (34:32) Öttl (Whitehead/5-4), 2:2 (37:51) Czajka (Kugler, Schlenker/5-3), 2:3 (39:53) Whitehead (5-3), 3:3 (43:22) Supis (Czajka, Kugler/5-3), 4:3 (50:06) Labuhn (Leers/5-4), 5:3 (52:42) Aicher (Haase, Kuch/5-3). Strafen: Berlin 22 + 10 (Aicher), Braunlage 30 + 5 + Spieldauer (Pipp). Zuschauer: 148.

Sechs von acht Serien bereits vor der Entscheidung
Oberliga-Play-offs: Jeweils vier Siege für Nord und Süd

Die Überraschungen im Play-off-Achtelfinale der Oberliga gehen weiter. Während Südmeister EC Peiting und sein Vize EV Landshut ihre Serien jeweils mit 2:0 anführen, ...

Selber Wölfe besiegen Hannover Indians in der 79. Minute
Ian McDonald bringt Selber Netzsch-Arena zum Beben

​Spiel zwei im Play-off-Achtelfinale der Oberliga zwischen den Hannover Indians und den Selber Wölfen hatte alles, was eine Playoff-Begegnung braucht: Harte Zweikämp...

5:1-Sieg am Essener Westbahnhof
„Matchpuck“ für die Starbulls Rosenheim am Dienstag

​Die Starbulls Rosenheim haben im Rahmen der Oberliga-Play-offs auch das zweite Achtelfinalspiel gegen den ESC Wohnbau Moskitos Essen gewonnen. Am Sonntagabend behie...

Wieder knapp unterlegen
ECDC Memmingen ist am Dienstag zum Siegen verdammt

​Vor rund 2700 Zuschauer müssen sich die Memminger Indians erneut gegen den Saale Bulls Halle mit 3:4 (0:2, 1:0, 2:1, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben. Dennoc...

Wieder nur ein Gegentor
Herner EV besiegt die Eisbären Regensburg erneut

​Der Play-off-Wahnsinn geht weiter – der Herner EV konnte am Sonntagabend in der eigenen Hannibal-Arena auch Spiel zwei der Achtelfinal-Serie gegen die Eisbären Rege...

3:2 in Mellendorf gegen die Hannover Sorpions
Blue Devils Weiden schaffen beim Play-off-Auftaktspiel den Break

​Das war eine echte Überraschung. Die Hannover Scorpions, nach Hauptrundenmeister Tilburg einer der Hauptkanoniere in der Oberliga Nord, mussten gegen die Blue Devil...

Hinter den Charlottenburgern liegt eine schwierige Saison
ECC Preussen Berlin verlängert Vertrag mit Trainer Uli Egen

​Am Samstag, 16. März, vermeldete der Oberligist ECC Preussen Berlin die Verlängerung mit Uli Egen, der admit auch in der nächsten Saison als Trainer also am Glocken...