Erster Sieg im ersten Spiel

Erster Sieg im ersten Spiel Erster Sieg im ersten Spiel
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Trotz hochsommerlicher Temperaturen fanden sich fast 200 Zuschauer im Chemnitzer Eisstadion ein und sahen im ersten Drittel ein Chemnitzer Team, das sich zunächst noch etwas schwer tat. In der sechsten Minute brach Michal Vymazal dann mit einer schönen Einzelleistung den Bann und brachte in Unterzahl die Chemnitzer mit 1:0 in Führung. Als dann zwei Minuten später Ales Dvorak auf 2:0 erhöhte, schien es frühzeitig eine klare Angelegenheit zu werden. Aber die die Gäste aus Mitterteich wollten sich nicht so einfach ergeben und kamen durch Martin Jor zum Anschlusstreffer. Ein weiterer Treffer des sich in glänzender Spiellaune befindlichen Michal Vymazal und Neuzugang Eric Haiduk brachten den Chemnitzern eine beruhigende 4:1-Führung. Aber nur wenige Sekunden nach dem vierten Treffer war es Pierre Kracht, der die Dragons mit dem zweiten Treffer wieder ins Spiel zurück brachte. Somit ging es mit 4:2 in die erste Pause.

Gleich zu Beginn des Mitteldrittels konnte Marco Zeus die Gäste auf 4:3 heran bringen. Nur zwei Minuten später dann die große Möglichkeit für die Wild Boys den Vorsprung wieder auszubauen. Denn gleich zwei Dragons durften sich den Platz auf der Strafbank teilen. Die Chemnitzer entwickelten mächtig Druck vor dem Tor der Gäste, doch einzig die Scheibe wollte ihren Weg nicht in die Maschen finden. Es folgte die 30. Minute, welche zum Kulminationspunkt der Partie werden sollte. Nach einem Kniecheck an Felix Schümann durfte Norbert Gerber frühzeitig die Dusche aufzusuchen und die Wild Boys fanden sich in einer fünfminütigen Überzahl wieder. Allerdings hätten sie auch gern darauf verzichtet, denn Neuzugang Felix Schümann musste nach dieser Aktion zunächst ins Krankenhaus. Wobei zu später Stunde  dann die Entwarnung kam, dass es nicht ernstes ist und Felix „nur“ 1-3 Wochen ausfallen wird. Vor dem Hintergrund des kommenden DEB-Pokalspieles am 17. September keine gute Nachricht. Aber zurück zum Geschehen auf dem Eis. Denn in genau dieser fünfminütige Überzahl nutzten die Wild Boys alle Ihre Chancen, um das Spiel zu entscheiden. Treffer durch Ales Dvorak, Michael Stiegler, Tobias Rentzsch und Kevin Geier schraubten das Ergebnis auf 8:3 nach oben. Die nächste Aktion sollte ein Duell Mann gegen Mann werden. Ein vom Referee verhängter Penalty brachte den Gästen den vierten Treffer. Dabei war es Pierre Kracht der Patrick Fücker, der seit der 30. Spielminute im Chemnitzer Tor stand, überwand. Sechs Sekunden vor der Pausensirene setze Roman Wunderlich mit seinem ersten Treffer für die Wild Boys den Schlusspunkt unter dieses Drittel. 

Im letzten Drittel ging es dann wieder etwas ruhiger zu. Mit Kevin Geier und Toni Uhlig trugen sich zwei weitere Spieler in die Torschützenliste ein und erhöhten durch ihre Treffer das Ergebnis auf 11:4. Das letzte Tor des Tages gelang dann Roman Göldner, wobei dieses aus Sicht der Gäste nur noch Ergebniskosmetik darstellte. 

Am Ende zeigte sich Coach Mannix Wolf teilweise zufrieden. Zwar wussten seine Stürmer wo das Tor steht, doch in der Defensive sah er Defizite, was aber zum jetzigen Stand auch nicht verwunderlich ist.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...