Erste zweistellige Niederlage für Neuss

Erste zweistellige Niederlage für NeussErste zweistellige Niederlage für Neuss
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sechs zweistellige Siege hatte es in der Oberliga West bislang gegeben und die Eishockey-Cracks des Neusser EV durften bislang zufrieden sein, dass sie gegen die Profi-Teams der Liga den Schaden in Grenzen halten konnten. Dass das Spiel in Bad Nauheim zu einer harten Belastungsprobe würde, war den Quirinusstädtern schon vor der Begegnung klar. In der Kurstadt angekommen, wurde den Neussern jedoch frühzeitig klar, dass sie zur falschen Zeit am falschen Ort aufgetaucht waren. Nach einem wenig überzeugenden Auftritt in Hamm schienen die Gastgeber Wiedergutmachung betreiben zu wollen und brannten von der ersten Spielminute an ein Offensivfeuerwerk ab, dem die Neusser wenig entgegen zu setzen hatten. Immer wieder standen die Fuchs-Schützlinge zu weit von ihren Gegenspielern entfernt, die sich für die Freiräume konsequent bedankten. NEV-Torhüter Dennis Kohl stand unter Dauerbeschuss und musste in der ersten Viertelstunde gleich sechsmal hinter sich greifen, ehe er entnervt den Kasten verließ. Sein Stellvertreter Daniel Petry hatte fortan die wenig dankbare Aufgabe, sich dem Sturmwirbel der Gastgeber entgegen zu stellen, was ihm bis zur Drittelpause erfolgreich gelang. Im zweiten Abschnitt machten die “Roten Teufel” allerdings dort weiter, wo sie zuvor aufgehört hatten und versäumten es dabei nicht, die Galerie mit dem einen oder anderen Kabinettstückchen zu verwöhnen. So rollten in gewohnter Weise die Angriffswellen auf das Neusser Tor, in dem Daniel Petry Schwerstarbeit zu verrichten hatte. Nachdem es beim Stand von 9:0 in die zweite Pause gegangen war, sollte im Schlussabschnitt das geschehen, was man drei Monate lang erfolgreich hatte vermeiden können. Bad Nauheims Kanadier Landon Gare sorgte in der 46. Minute für die erste zweistellige NEV-Niederlage, ehe dessen Mannschaftskollegen noch etwas für die eigene Statistik taten. Am Ende stand ein frustrierendes 13:0 zu Buche, und die Erkenntnis, dass man nur an guten Tagen gegen dermaßen stark besetzten Spitzenteams bestehen kann.

Tore: 1:0 (1:01) Cardona (Gare, Schwab), 2:0 (5:08) Piwowarczyk (Barta, Franz), 3:0 (9:03) Weibler (Gare, Kohl/5-4), 4:0 (12:01) Schwab(Gare, Cardona), 5:0 (13:24) Filobok (Baldys, Franz/5-4), 6:0 (13:42) Striepeke (Gare, Kohl), 7:0 (21:35) Althenn (Baldys, Kohl), 8:0 (27:34) Bauscher (Striepeke, Baum), 9:0 (35:23) Bauscher (Striepeke), 10:0 (45:01) Gare (Cardona, Piwowarczyk), 11:0 (48:34) Cardona (Baum), 12:0 (55:05) Bauscher (Striepeke), 13:0 (58:08) Cardona. Strafen: Bad Nauheim 6, Neuss 18 + 10 (Pering) + 10 (Oltmanns). Zuschauer: 759.


Das Warten hat endlich ein Ende - die PENNY DEL ist zurück 🤩🙌
Nur bei MagentaSport siehst du ALLE Spiele live! 📺🤝
Halle und Hamm erste Verfolger
Rostock Piranhas grüßen von der Spitze

​Bereits das erste Wochenende der Saison hatte es in der Oberliga Nord in sich. Wer dabei auf Rostock als Tabellenführer setzte, wird bei den Wettbüros sicherlich ei...

Beide hannoverschen Teams starten mit einer Niederlage
Herforder EV stürmt an die Tabellenspitze

​Das hatte niemand erwartet. Ausgerechnet der Herforder EV grüßt nach dem ersten Spieltag von der Tabellenspitze der Oberliga Nord. Und auch Platz zwei wird von eine...

Sieg nach Overtime – Ackers erster Torschütze
Herner EV besiegt Hamm im Auftaktspiel

​Es war ein Start nach Maß. Im offiziellen Eröffnungsspiel der Oberliga Nord, das vor 1.622 Zuschauern in der Herner Hannibal-Arena zwischen dem Herner EV und den Ha...

Viele Bewerber für die Play-Off-Teilnahme
Hannover Scorpions sind der große Favorit in der Oberliga Nord

​Am Donnerstag geht es endlich wieder in der Oberliga los. Am 21. September treffen sich zum offiziellen Eröffnungsspiel in der Herner Hannibal-Arena die gastgebende...

Die Oberliga-Geschichte, Teil 4: 1973 bis 2023
50 Jahre drittklassige Oberliga

​Im Oktober 1973 wurde die Periode der Oberliga als zweithöchste Spielklasse im Eishockey endgültig beendet. Der Unterbau der 1. Bundesliga nannte sich folgerichtig ...

Vertrag in Selb aufgelöst
Deggendorfer SC holt Alex Grossrubatscher zurück

​Nach einem äußerst kurzen Gastspiel bei den Selber Wölfen kehrt der Südtiroler Alex Grossrubatscher nach Deggendorf zurück. Der 23-jährige Verteidiger hat seinen Ve...

Die Testspiele der Oberligisten
So lief es am Sonntag in der Vorbereitung

​Nur noch fünf Tage, dann beginnt in der Oberliga Nord, im Süden eine Woche später, der Ernst des Lebens. Dies waren die Testspielergebnisse vom Sonntag plus einem N...

Testspiele mit Oberliga-Beteiligung
So lief es am Freitag in der Vorbereitung

​Nur noch kurze Zeit, dann beginnt auch die Saison in der Eishockey-Oberliga. Dies sind die Testspielergebnisse vom Freitag....