Erst nach Niederbayern, dann kommen Oberbayern

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Wochenende stehen die Oberligaspiele 28 und 29 für den EHC Dortmund auf dem Programm. Zuerst geht es am Freitag in die Kreisstadt Deggendorf (20 Uhr), zwei Tage später gibt es dann im Eissportzentrum Westfalenhallen an der Strobelallee das nächste Spitzenspiel der Westfalen Elche. Gegner sind dann die Starbulls aus Rosenheim (Sonntag, 19 Uhr). Es ist jeweils das dritte Mal, dass der EHC in dieser Saison auf diese beiden Gegner trifft und die Bilanz ist identisch. In Deggendorf und in Rosenheim konnten die Elche gewinnen, zuhause musste man jeweils knappe Niederlagen einstecken.

Als der EHC Anfang November das erste Mal in Deggendorf antrat, da gab es den nicht untypischen Auswärtsblitzstart der Elche mit einer 2:0-Führung nach knapp fünf Minuten. Nach 14 Minuten lag der EHC mit 3:1 vorne, musste nach dem Anschlusstreffer aber gut 30 Minuten um den Sieg bangen, bevor T.J. Sakaluk mit einem Empty-Net-Goal 51 Sekunden vor Spielende zum Dortmunder 4:2 alles klar machte. Alles deutet darauf hin, dass auch die zweite Fahrt nach Niederbayern kein Spaziergang wird. Dass Deggendorf Fire den Kampf um die Play-off-Plätze noch nicht aufgegeben hat, erkennt man an den erst kürzlich verpflichteten neuen Kontingentspielern Jamie Dowhayko und Matt Armstrong. So gab es dann am letzten Sonntag zuhause gegen Peiting auch nur eine knappe 4:5-Niederlage nach Penaltyschießen, wobei Deggendorf nach 34 Minuten bereits mit 3:0 führte. Drei Fire-Überzahltreffer deuten zudem auf die Gefährlichkeit der ‚Spezial-Teams‘ hin. Deshalb sollten die Elche gewarnt sein, wie in Landsberg auf ein motiviertes und engagiertes Team zu treffen.

Auch der Heimgegner am Sonntag, die Starbulls Rosenheim, hat sich zuletzt noch einmal mit zwei Rückkehrern verstärkt. Zuerst kam Stürmer Dylan Stanley aus der nordamerikanischen ECHL, dann in der letzten Woche Verteidiger Matthias Bergmann vom Zweitligisten Hannover Indians. Rosenheim liegt mit fünf Punkten Abstand auf den EHC auf Platz vier der Tabelle und will diesen Rückstand natürlich verkürzen. Beim ersten Gastspiel der Starbulls Anfang November in Dortmund erwiesen sich die Gäste als cleverer und treffsicherer, während die Elche erst in der 50. Minute zum ersten Tor kamen und am Ende mit 2:4 leer ausgingen. Das soll sich nun am Sonntag ändern, denn nach dem Sieg gegen Herne vom letzten Freitag können die Elche mit dem Bewusstsein antreten, mittlerweile gegen jeden Gegner bereits einmal gewonnen zu haben.

EHC-Trainer Frank Gentges konnte in dieser Woche zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder mit dem kompletten Team trainieren. Zwar sind noch längst nicht alle Akteure nach ihren Verletzungen oder Erkrankungen wieder hundertprozentig wieder fit, aber immerhin waren wieder vier Reihen im Einsatz. Wie wichtig das sein kann, das konnte man am letzten Sonntag in Landsberg sehen. Nach dem Kräfteverlust aus dem Revierderby gegen Herne zwei Tage zuvor schickte der Trainer-Fuchs (fast) vier Reihen ins Rennen. Das zahlte sich dann im letzten Drittel aus, als die Elche ein bis dahin ergebnismäßig ausgeglichenes Spiel noch klar für sich entscheiden konnten. Das könnte auch die Taktik für das kommende Wochenende sein, mit dem Unterschied, dass nun zuerst das Auswärtsspiel auf dem Programm steht und dann zwei Tage später das Heimspiel. Auf jeden Fall ist das Motto für die noch ausstehenden sieben Meisterschaftswochenenden klar: Zuerst die noch nötigen Punkte sammeln um die Play-offs zu sichern und dann eine gute Platzierung zu erreichen für die am 16. März beginnende entscheidende Saisonphase.

Kantersieg von Erfurt – Limburg überrascht in Leipzig
Herner EV setzte sich im Spitzenspiel gegen Tilburg durch

​Das Spitzenspiel in der Oberliga Nord entpuppte sich auch real als Topspiel. Wie es sich gehört, mussten Herne und Tilburg in die Overtime, in der letztendlich die ...

Memminger Schlappe
Landsberger Wiederauferstehung beschert Überraschungssieg

​Das kommt davon, wenn man 4:1 auswärts führt und im Kopf das Spiel bereits gewonnen hat. Mit 4:1 führte der Tabellendritte, der ECDC Memmingen, bereits bei den HC L...

Längerfristiges Engagement beim Heimatverein
Deggendorfer SC bindet Verteidiger Kevin Lengle

​Der Deggendorfer SC kann die nächste Personalie für die kommende Saison vermelden. Mit Verteidiger Kevin Lengle bindet sich ein Deggendorfer Eigengewächs gleich zwe...

Justin Köpf verlängert seinen Vertrag
Re-Start nach Coronapause: DSC reist nach Höchstadt

​Nachdem beide Partien am vergangenen Wochenende nach Coronafällen beim Deggendorfer SC abgesagt werden mussten, steht für das Team von Trainer Jiri Ehrenberger am F...

Spiele in Landsberg und Deggendorf
Auswärts-Wochenende für den ECDC Memmingen

​Zwei Spiele in der Fremde gilt es für die Memminger Indians am Wochenende zu absolvieren. Am Freitag treten die Indianer in Landsberg an, zwei Tage später geht es z...

Mehr Tiefe für die Offensive
Dominik Piskor wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Nicht wenige Weidener Fans schwelgen in Erinnerungen, wenn sie den Namen „Piskor“ hören. Von 2000 bis 2006 lief Michal Piskor für die Blue Devils auf und war in die...

Corona-Pause beendet
Black Hawks empfangen die Eisbären Regensburg

​Die Passau Black Hawks haben die coronabedingte Zwangspause überstanden und treffen am Freitag um 20 Uhr in der Eis-Arena auf die Eisbären Regensburg. „Die Fans sin...

Kanadier wechselt zu den Rockets
Cody Drover stürmt ab sofort für die EG Diez-Limburg

​Mit der Verpflichtung des Stürmers Cody Drover holen sich die Rockets weitere spielerische Qualität in den Kader. Der Kanadier ist heute mit seiner Familie in Düsse...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 21.01.2022
Icefighters Leipzig Leipzig
3 : 2
EG Diez-Limburg Limburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
9 : 4
ESC Moskitos Essen Essen
Hannover Scorpions Scorpions
4 : 0
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
5 : 4
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
6 : 2
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
1 : 4
Hannover Indians Indians
Herforder EV Herford
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 23.01.2022
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Krefelder EV Krefeld
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Hannover Indians Indians
- : -
Herforder EV Herford