Erneut nichts für schwache Nerven

Erneut nichts für schwache NervenErneut nichts für schwache Nerven
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Trotz dreimaligem Rückstand, kämpften sich die Wölfe mit unbändigem Siegeswillen immer wieder zurück in die Partie und hatten dieses Mal auch das Glück auf ihrer Seite. In einem von Dramatik und Spannung geprägten Oberligaspiel bezwang der EHV 09 eine starke Jonsdorfer Falkenmannschaft mit 6:5 (2:1, 0:2, 3:2, 1:0) nach Penaltyschießen.

Der EHV Schönheide 09 konnte auch gegen Jonsdorf wieder nur mit einem stark dezimierten Kader antreten. Zwar kamen mit Danny Reimann, Roy Engler und Thorsten Fischer drei Spieler zurück ins Team, dennoch konnten die Wölfe am Sonntag nur mit 13 Feldspielern antreten, da mit Pavel Weiss (Spieldauersperre), Jan Gruß und Christian Hartung (spielten für Crimmitschau in der Sachsenliga) ebenfalls drei Akteure ausfielen. Auch das Verletzungspech scheint in dieser Saison einfach kein Ende nehmen zu wollen. Bereits im ersten Drittel fiel Verteidiger Christian Müller mit einer Knöchelverletzung aus, nachdem ihn ein Schlagschuss unglücklich am Fuß traf.

Vor gut 450 Zuschauern erwischten die Wölfe den besseren Start und gingen durch zwei Tore von Miroslav Jenka (3.) und André Lenk (7.) schnell mit 2:0 in Führung. Mit zunehmender Spielzeit hatten sich aber die Falken an den kalten Wolfsbau gewöhnt und kamen spätestens nach dem 2:1- Anschlusstreffer durch Matthias Kohl (13.) in doppelter Überzahl besser ins Spiel. In einer nun ausgeglichenen Partie hatten beide Mannschaften bis zur ersten Pause weitere gute Chancen, doch sowohl EHV-Goalie Sebastian Modes als auch Falken-Keeper Dustin Strahlmeier ließen mit guten Reflexen zunächst keine weiteren Tore zu.

Wie schon in allen bisherigen Spielen, mußte EHV-Spielertrainer Daniel Jun aufgrund der Verletzung von Christian Müller mit Beginn des zweiten Drittels auch gegen Jonsdorf wieder seine Reihen umstellen, was den Wölfen anfänglich Schwierigkeiten bereitete. Die Falken nutzen in dieser Phase die Gelegenheit und kamen in der 24. Minute durch Milan Buda zum 2:2-Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein packendes Spiel, indem beide Mannschaften auf Augenhöhe agierten und um jeden Zentimeter Eis kämpften. Wie wichtig in einem ausgeglichenem Spiel das Überzahlspiel ist, zeigte sich in der 31. Minute, als Jonsdorf durch Mike Mieszkowski erstmals selbst mit 3:2 in Führung ging. Kurz darauf hatten auch die Wölfe die große Chance, im Powerplay den Ausgleich zu erzielen, als Jonsdorfs Tom Kolleck nach einem Foul an Wölfestürmer André Lenk mit einer Fünf-Plus-Spieldauerstrafe vorzeitig unter die Dusche mußte. Chancen hatte der EHV 09 auch reichlich, doch ein immer stärker werdender Dustin Strahlmeier im Tor der Falken hielt die knappe Gästeführung bis zur zweiten Pause fest.

Das Schlussdrittel im Wolfsbau war dann gar nichts mehr für schwache Nerven. Beide Teams spielten mit offenem Visier und sorgten, bei Wölfe- wie Falkenfans gleichermaßen, für unterschiedlichste Gefühlslagen. Los ging’s mit dem 3:3- Ausgleichstreffer durch Miroslav Jenka in der 46. Minute. Danach wechselten im Dreiminutentakt die Jubelgesänge auf den Rängen. Jonsdorf legte durch Milan Buda (49.) das 4:3 vor, Schönheide glich durch Dustin Hered (52.), welcher eine ganz starke Leistung bot und an allen EHV-Toren beteiligt war, zum 4:4 aus. Steigerung nicht möglich? – Doch, denn nur drei Minuten später waren es wieder die Falken, welche durch Mike Mieszkowski mit 5:4 in Führung gingen. Aber die Wölfe gaben sich auch nach dem erneuten Rückstand nicht auf und wurden für ihren Einsatz belohnt, als Miroslav Jenka (57.) mit seinem dritten Treffer zum verdienten 5:5- Ausgleich traf.

Damit ging ein mitreißendes Oberligaspiel im Wolfsbau in die fünfminütige Verlängerung, in welcher die Wölfe zunächst zwei Minuten lang ein Powerplay der Falken überstehen mußten. Mit Glück, Geschick und einer tadellosen kämpferischen Mannschaftsleistung hielt der EHV 09 das Unentschieden und so mußte als krönender Abschluss das Penaltyschiessen her, um den Gewinner des Zusatzpunktes zu ermitteln. Zum Matchwinner wurden dann gleich zwei Wölfespieler. Zum einen vereitelte EHV-Goalie Sebastian Modes alle drei Versuche der Jonsdorfer Falken und zum anderen sorgte Wölfe-Kapitän Miroslav Jenka mit seinem verwandelten Penalty und gleichzeitig viertem Tor im Spiel für den zweiten Saisonsieg des EHV Schönheide 09 in dieser Saison.

Tore: 1:0 (2:54) Jenka (Hered, Jun), 2:0 (6:16) Lenk (Hered, Heumann/4-5), 2:1 (12:42) Kohl (Vait, Buda/5-3), 2:2 (23:13) Buda (Mieszkowski, Kohl), 2:3 (31:00) Mieszkowski (Buda, Kohl/5-4), 3:3 (45:15) Jenka (Hered, Jun), 3:4 (48:16) Buda (Vait, Kohl), 4:4 (51:08) Hered (Heumann, Reimann), 4:5 (54:16) Mieszkowski (Kohl, Buda), 5:5 (56:57) Jenka (Hered, Jun), 6:5 (60:00) Jenka (entscheidender Penalty). Strafen: Schönheide 20, Jonsdorf 14 + 5 + Spieldauer (Kolleck). Zuschauer: 456.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Verteidiger-Talent kommt von Aufsteiger Weiden
Memmingen verpflichtet Alessandro Schmidbauer

Der nächste Neuzugang für die Indians ist unter Dach und Fach. Der ECDC Memmingen verpflichtet mit Alessandro Schmidbauer einen jungen und talentierten Defensivakteu...

Junger Angreifer für die Tigers
Edmund Junemann wechselt nach Bayreuth

​Mit Edmund Junemann findet ein talentierte Stürmer den Weg nach Oberfranken und möchte seine Entwicklung in Bayreuth bei den Onesto Tigers fortsetzen....

Eppu Karuvaara neu im Team
Ein Finne für die Saale Bulls Halle

​Der Oberligist Saale Bulls Halle hat einen finnischen Spieler unter Vertrag genommen. Neu im Team ist Eppu Karuvaara....

Höchstadter EC verlängert mit 26-Jährigen
Patrik Rypar bleibt ein Alligator

​Zuletzt begrüßten die Höchstadt Alligators zwei Neuzugänge, nun freuen sich die Verantwortlichen wieder eine Vertragsverlängerung verkünden zu können: Patrik Rypar ...

Verteidiger geht in die fünfte HEV-Saison
Dennis König bleibt bei den Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV vermeldet mit der Vertragsverlängerung von Dennis König die nächste Kadernews für die kommende Saison. Der 24-jährige Verteidiger geht somit in sei...

In der abgelaufenen Saison bereits 14 Partien für Herne bestritten
Bürgelt wird fester Bestandteil des Herner EV

Oberligist Herner EV hat den 19-jährigen Stürmer Benedikt Bürgelt fest für die kommende Spielzeit verpflichtet....

27-jähriger Verteidiger kommt vom EHC Freiburg
Jesse Roach schließt sich den Bietigheim Steelers an

Die Bietigheim Steelers haben Verteidiger Jesse Roach von DEL2-Klub EHC Freiburg verplfichtet....

33-jähriger Belgier mit Erfahrung von 700-Profispielen
Bayreuth Tigers verpflichten Sam Verelst

Die Bayreuth Tigers haben mit Sam Verelst einen sehr erfahrenen Stürmer von den Heilbronner Falken verpflichtet. ...