Ergebnisse der ESBG-Gesellschafterversammlung

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am gestrigen Freitag Nachmittag fand in Freising bei München eine außerordentliche Gesellschafterversammlung der Eissport-Betriebsgesellschaft mbH (ESBG) statt. Tagesordnungspunkte waren neben der Aufnahme der neuen Oberliga-Teams auch die Ligeneinteilung sowie der Rahmenterminplan der dritthöchsten Spielklasse in Deutschland.



Neu in den Kreis der ESBG-Gesellschafter wurden die Mannschaften der Eisbären Juniors, des Berliner SC Preussen, die Leipziger Löwen, die Revier Löwen Oberhausen, die Starbulls Rosenheim sowie der ESV Hügelsheim aufgenommen. Der ETC Timmendorfer Strand zog sich im Vorfeld zurück und wurde kein Gesellschafter.



Eingeteilt wird die Oberliga in der Saison 2004/2005 in zwei Gruppen zu je elf Mannschaften.

In der Oberliga Süd-West spielen folgende Clubs:

EV Füssen, Heilbronner Falken, ESV Hügelsheim, EHC Klostersee, TEV Miesbach, EHC München, EV Peiting, EV Ravensburg, SC Riessersee, Starbulls Rosenheim sowie die Stuttgart Wizards.

Der Beiname der zweiten Gruppe wurde von Süd-Ost in Nord-Ost umbenannt. Dort werden sich die Tigers mit den folgenden Teams messen müssen:

Eisbären Berlin Juniors, BSC Preussen Berlin, Dresdner Eislöwen, Hannover Indians, Hassfurt Sharks, Alligators Höchstadt, Leipziger Löwen, SC Mittelrhein-Neuwied, Revier Löwen Oberhausen, Mighty Dogs Schweinfurt.

Zwei Fragezeichen bestehen noch: Die Alligators Höchstadt erwägen durch die Einteilung in die Nord-Gruppe aus finanziellen Gründen den Rückzug, die Ratinger Ice Aliens warten auf die Entscheidung des Sportgerichtes. Die Lizenz wäre den Ratingern erteilt, der LEV Nordrhein-Westfalen gab den Club vorerst jedoch nicht frei. Somit könnte im schlimmsten Fall die Nord-Gruppe aus zehn Teams bestehen aber auch aus zwölf Vereinen.



Beginnen wird für beide Gruppen die Vorrunde am Freitag, 17. September. Zum Deutschland-Cup (12.-14.11.) wird pausiert. Enden werden die Vorrunden am Sonntag, 20. Februar 2005. Gespielt wird eine Doppelrunde, jeder Verein hat nach dem aktuellen Stand somit 20 Heimspiele in der Vorrunde.



Danach spielen die ersten sechs Teams beider Gruppen in zwei neuen, verzahnten, Gruppen die Meisterrunden aus. Gruppe A besteht aus den Teams Süd 1, 3 und 5 sowie den Teams Nord 2, 4 und 6. In Gruppe B sind die Vereine Süd 2, 4 und 6 sowie Nord 1, 3 und 5 eingeteilt. Diese Runden beginnen am Freitag, 25.Februar 2005 und enden am Dienstag, 22.März 2005. Dies bedeutet weitere fünf Heimspiele pro Verein. Für den 5. und 6. jeder Gruppe ist danach die Saison beendet.



In die Play-Offs kommen die ersten vier Teams beider Gruppen. Das Viertel- und Halbfinale wird im Modus Best-Of-Five ausgespielt. Im Viertelfinale (24.03.-03.04.) messen sich die Vereine A1-B4, A2-B3, B1-A4 sowie B2-A4. Die Sieger der Halbfinalspiele (05.04.-15.04.) steigen in die 2.Bundesliga auf und spielen in zwei weiteren Spielen (17.04. und 19.04.) noch den Oberliga-Meister aus.



Die Abstiegsrunden werden nicht verzahnt ausgespielt, sondern die jeweils 7.-11. jeder Gruppe spielen nochmals intern eine Abstiegsrunde aus. Dies bringt vier Heimspiele für die Teilnehmer. Beginn der Runde ist am 25.02.2005 und Ende am 22.03.2005. Für die Plätze 1-4 beginnt danach die Sommerpause. Die jeweiligen Tabellenletzten messen sich dann noch in einer Best-Of-Five Serie (24.03.-08.04.) und spielen den Absteiger in den Landesverband aus.

Junger Torhüter kommt vom KEV-Oberligateam
Nils Kapteinat komplettiert Torhütergespann der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Nils Kapteinat einen jungen Torhüter verpflichtet. Der 21-Jährige wechselt vom Krefelder EV 1981 an die Elbe und erhält einen Vertr...

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs