Erfolgstrainer Mannix Wolf verlängert in Chemnitz

Erfolgstrainer Mannix Wolf verlängert in ChemnitzErfolgstrainer Mannix Wolf verlängert in Chemnitz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft der Oberliga Ost, dem damit verbundenen Einzug in die Zwischenrunde und der Teilnahme am DEB-Pokal in der kommenden Saison erleben die Chemnitzer die erfolgreichste Saison ihrer kurzen Vereinsgeschichte. Ausschlaggebend war sicherlich auch, dass der Vorstand dem Trainer das notwendige Vertrauen von Anbeginn der Zusammenarbeit, aber auch die Zeit gegeben hat, welche er benötigte. In dieser Zeit formte der ehemalige Nationalspieler ein Team aus jungen, hoffnungsvollen Talenten  und erfahrenen Cracks. Diese Mischung stimmt und überzeugte wohl nicht nur die Gegner in der Oberliga Ost.

Nach zwei sehr guten Spielen zum Zwischenrundenauftakt könnten die Wild Boys an diesem Wochenende gegen die Moskitos Essen ihre Chance auf Platz zwei wahren. Dazu sollte aber mindestens einmal das favorisierte Team aus dem Ruhrgebiet geschlagen werden. Zunächst treten die Wild Boys am Freitag, 11. März, 20 Uhr am Küchwald an, ehe sie am Sonntag um 18:30 Uhr am Essener Westbahnhof aufs Eis müssen.

Wie schon in den beiden ersten Spielen gegen Dortmund (2:4) und Rostock (2:3 n.V.) gehen auch diesmal die Chemnitzer wieder als krasser Außenseiter an den Start, haben doch die Moskitos mit den Deutsch-Kanadier Chris Straube einen Stürmer aller erster Güte in ihren Reihen. Chris Straube absolvierte fast 500 DEL-Spiele für München, Mannheim, Nürnberg, Iserlohn und Augsburg. In dieser Zeit brachte er es auch 29 Einsätze in der Nationalmannschaft, wobei er auch 1998 und 2000 an der Weltmeisterschaft teilnahm. Danach spielte er mit Bietigheim, Heilbronn, Weißwasser und Dresden in der 2. Bundesliga (206 Spiele). Was aber nicht heißen soll, dass Essen eine One-Man-Show ist. Denn mit Antti-Jussi Miettinen (FIN), Frank Petrozza (D-KAN) und Jason Reese (KAN) hat Trainer Jari Pasanen weitere Spieler internationalen Kalibers in seinen Reihen.  Weitere Leistungsträger sind die beiden Ex-Rosenheimer Herbert Geisberger und Christoph Koziol.  Rückhalt des Teams ist der in Köln geborene Benjamin Finkenrath.

Die Serie hält
ERC Sonthofen gewinnt auch in Miesbach

​Die Bulls gehen auch im sechsten Spiel in Folge als Sieger vom Eis. In der Qualifikationsrunde zur Oberliga Süd gewann der ERC Sonthofen mit 5:4 beim TEV Miesbach. ...

Füssen gewinnt in Weiden
EVF dreht 1:4-Rückstand in 6:4-Sieg

​Was für ein Comeback des EV Füssen. Durch fünf Treffer innerhalb von vier Minuten und neun Sekunden drehen die Schwarz-Gelben ein schon verloren geglaubtes Spiel un...

Erneuter Erfolg gegen die Hannover Indians
Hannover Scorpions gewinnen auch vierten Saisonvergleich

​Mit einem letztlich verdienten, aber auch sehr glücklichen 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)-Erfolg über den Lokalrivalen vom Pferdeturm, den EC Hannover Indians, gewannen die Ha...

Scorpions gewinnen endgültig hannoverschen Regionscup
Icefighters Leipzig überholen die Hannover Indians

​Nachdem die Tilburg Trappers das Wochenende mit der üblichen maximalen Punktzahl absolviert haben, können sie, einen Sieg im Nachholspiel am Dienstag gegen Herne vo...

Vollmayer in Overtime beschert elften Heimsieg in Folge
Starbulls Rosenheim setzen sich gegen Selb durch

​Die Starbulls Rosenheim haben am Sonntagabend zum elften Mal in Folge einen Heimsieg bejubeln dürfen. Am zwölften Spieltag der Meisterrunde der Oberliga Süd mussten...

Penalty-Erfolg für Deggendorf
Überragender Reisnecker führt DSC zum Sieg über Memmingen

​Was für ein Abend in der Deggendorfer Festung an der Trat. Der Deggendorfer SC bezwang vor 1834 Zuschauern den Spitzenreiter aus Memmingen mit 5:4 nach Penaltyschie...

Schock für die Mellendorfer vor dem Derby
Dieter Reiß tritt als Trainer der Hannover Scorpions zurück

​24 Stunden nach der 2:3-Niederlage in Duisburg kam es in Mellendorf beim Oberligisten Hannover Scorpions zu einer Reaktion auf der Trainerbank....

Crocodiles gewinnen vor 4000 Zuschauern it 4:1
Hamburger Lehrstunde am Pferdeturm

​Das war das Gesellenstück der Crocodiles Hamburg in der Oberliga Nord. Mit einem am Ende zwar zu hoch ausgefallenen aber verdienten 4:1 (0:0, 3:1, 1:0)-Erfolg stutz...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 18.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
7 : 1
Herner EV Herne
Freitag 21.02.2020
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Herner EV Herne
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hannover Indians Indians
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Meisterrunde

Freitag 21.02.2020
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EV Lindau Lindau
- : -
EV Füssen Füssen
EC Peiting Peiting
- : -
Selber Wölfe Selb
SC Riessersee Riessersee
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Jetzt die Hockeyweb-App laden!