Erfolgreiches Kagerer-Debüt

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Debüt von Stefan Kagerer ist geglückt - nach nur einer 45-minütigen Trainingseinheit und einer Mannschaftssitzung am Donnerstag, sowie ausführlichen Spielergesprächen auf der Reise zum Spiel in Miesbach führte Trainer Stefan Kagerer die Mannschaft der Ratinger Ice Aliens zu einem 8:4-Auswärtssieg. Damit ist die Grundlage gelegt, am Sonntag zum Tabellenzehnten EC Peiting aufschließen zu können – einen Sieg gegen die Starbulls Rosenheim vorausgesetzt.

In Miesbach hatten Tobias Netter und Co. mehr Probleme mit den seit Jahresbeginn existierenden Regeländerungen, als mit dem Gegner. Der schwache und nach sechs Gegentreffern ausgewechselte Miesbacher Goalie Reinhard Haider ermöglichte den Außerirdischen eine rasche 3:0-Führung und bis auf kurze Phasen des Spiels hielten die Außerirdischen immer einen Vorsprung von drei Toren. "Ich bin zufrieden. Eine Regelumstellung in der Saison ist einfach unheimlich schwierig und nach 20 Strafminuten im ersten Drittel, war die Mannschaft total verunsichert", blickt der neue Coach zurück. "Dass wir angesichts einer so hohen Zahl von Strafen so deutlich gewonnen haben, ist nur mit dem nötigen Glück im Abschluss möglich." Neben 38 "gewöhnlichen" Strafminuten gab es noch eine Zehminutenstrafe gegen Torwart Torsten Schmitt sowie fünf Strafminuten plus Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Sebastian Odenthal.

Heute beim Heimspiel gegen die Starbulls Rosenheim ist "Odi" also gesperrt. Außerdem wird wohl auch Antti-Jussi Miettinen fehlen. Er zog sich in Miesbach eine leichte Gehirnerschütterung zu. Die Ice Aliens möchten alle Fans bitten, frühzeitig zur Ratinger Eissporthalle zu kommen. Es werden deutlich über 2000 Zuschauer erwartet und Stehplatzkarten sind nur noch in begrenzter Zahl vorhanden. "Die Vorverkaufszahlen für das Spiel sind enorm. Wir liegen jetzt schon bei einer Bruttozuschauerzahl von 1400, ohne dass überhaupt eine Karte an der Abendkasse verkauft wurde", berichtet Vorstandsmitglied Rainer Merkelbach. "Außerdem möchten wir nochmals daran erinnern, dass die Partie erst um 19 Uhr beginnt."