Erfolgreicher Abschlusstest

EC Hannover BravesEC Hannover Braves
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erstmals in ihren neuen Saisontrikots spielend knüpften die Spieler vom Pferdeturm nahtlos an ihre gute Leistung aus dem Hinspiel an und gingen nach gut acht Minuten durch Verteidiger Robin Thomson in Führung. Als nach knapp 15 gespielten Minuten Jeffrey Keller ein Break bei eigener Unterzahl erfolgreich abschloss, waren die Weichen an diesem Abend bereits auf Sieg gestellt.

Auch im Mitteldrittel spielten dann fast nur die Hausherren. Die Wölfe konnten angesichts ihres kleinen Kaders von nur zwölf Feldspielern kaum dagegenhalten und so war es der US-Amerikaner Matt Cook, der nach gut drei Minuten im zweiten Durchgang das zwischenzeitliche 3:0 markieren konnte. Kurz vor der Halbzeit nutzten die Gäste aus dem Harz dann eine Unaufmerksamkeit der Braves-Hintermannschaft und kamen bei eigener Unterzahl auf 1:3 heran, ehe nur gut drei Minuten später Robin Marek den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder herstellte. So ging es dann mit einem beruhigendem 4:1 für die Braves zum zweiten Pausentee.

Zu Beginn des letzten Drittel dann ein offener Schlagabtausch. Die Hausherren taten nicht mehr als nötig und die Gäste vom Wurmberg kamen besser ins Spiel. Erneut Matt Cook sorgte dann für das 5:1 (45.), ehe den Gästen nach genau 50 Spielminuten ihr zweiter Treffer gelang. Danach gab es ein munteres Toreschießen auf beiden Seiten. Binnen 160 Sekunden korrigierten Jeffrey Keller und Kapitän Alexander Weller auf Seiten der Braves und zweimal Michele Meridian auf Seiten der Wölfe das Ergebnis auf 7:4 nach oben.

Am kommenden Freitag wird es dann Ernst, wenn das Team vom Pferdeturm nach Hamburg-Stellingen reisen wird und es dann um 19:30 Uhr erstmals in dieser Spielzeit um wichtige Punkte geht.

Tore: 1:0 (8:39) Thomson (Cook, Weller), 2:0 (14:55) J. Keller (4-5), 3:0 (23:04) Cook (J. Keller, Thomson), 3:1 (28:13) Meridian (Garthe/4-5), 4:1 (31:42) Marek (Thomson), 5:1 (44:23) Cook (J. Keller, Marek), 5:2 (50:00) Bilstein, 6:2 (53:10) J. Keller (4-5), 6:3 (53:56) Meridian (Carrow, Garthe), 7:3 (55:40) Weller (Thomson, Cook), 7:4 (55:52) Meridian (Garthe, Eichler). Strafen: Hannover 14, Braunlage 8. Zuschauer: 161.

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb